Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Grabschänder ermittelt, Täter hatte es auf Messing abgesehen.

Diebstahl Nordfriedhof 1

    Hildesheim (ots) - (clk.) Der Grabschänder vom Hildesheimer Nordfriedhof, der im Tatzeitraum vom 20.07. bis 22.97.2008 ca. 20 Gräber verwüstet und Grablampen aus Schwermessing gestohlen hat, ist ermittelt. - hiesige Pressemeldung vom 23.07.2008, 11.49 Uhr - Bei dem Täter handelt es sich um einen 25-jährigen Deutschen mit Migrationshintergrund. Er ist der Polizei hinreichend bekannt. Zum Zeitpunkt seiner Festnahme am vergangenem Samstag, 30.08.2008, in Hildesheim, bestand gegen ihn ein Haftbefehl. Er muß eine Freiheitsstrafe von 2 Jahre und 3 Monaten verbüßen. Grund : Schwerer Diebstahl. Deshalb wurde der Mann einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.  Die neuen Tatvorwürfe lauten nun : Schwerer Diebstahl, Sachbeschädigung, Störung der Totenruhe.

    Der Tatverdächtige macht zu den neuerlichen Vorwürfen keine Aussage vor der Polizei. Für die Ermittler aber ist er der Täter. Bereits einige Tage nach Feststellen der Taten im Juli ermittelten die Beamten einen Schrotthändler, der die in Einzelteile zerlegten Grablampen noch am 22.7. als Buntmetall angenommen hatte, ohne zu ahnen, dass diese aus den Straftaten vom Nordfriedhof stammten. Das Schrottannahmebuch wies insgesamt 47 Kilo Schwermessing aus, wofür der 25-jährige  etwa 110 Euro erhielt. Es machte ihm auch nichts aus, dass er seine Personalien hinterlassen mußte, so dass die weiteren Nachforschungen nicht weiter schwierig waren. Da der mit Haftbefehle Gesuchte aber nicht greifbar war, mußte zunächst seine Anlaufstellen ermittelt werden.  So konnte er am Samstag, 30.08.08 in der Hildesheimer Innenstadt durch Fahnder festgenommen werden.

    Die Polizei geht davon aus, dass der Mann die Verwüstungen angerichtet hat, um die Messingteile stehlen zu können. Größtenteils waren die Grableuchten oder andere Grabgaben fest mit Sockeln oder Grabsteinen verbunden, so dass diese natürlich in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

    Die Polizei hat die zerlegten Teile vom Schrotthändler sichergestellt und ist dabei, diese den jeweiligen Geschädigten zuzuordnen.

    Anlagen : Foto mit sichergestellten Einzelteilen Foto mit auf dem Friedhof sichergestellten Gegenständen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: