Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Kein Dummejungenstreich. Auf Fahrbahn abgelegter Stein reißt Loch in Ölwanne.

    Hildesheim (ots) - (clk.) Am Samstag, dem 14.06.2008, gegen 02.15 Uhr, befuhr eine 19-jährige junge Frau mit ihrem Pkw die Wilhelm-Raabe-Straße in Richtung Hermann-Löns-Straße (Hildesheim OT Himmelsthür). Unmittelbar hinter der Kuppe fuhr sie gegen einen auf der Fahrbahn liegenden etwa 15 Kilo schweren und im Durchmesser 40 cm großen Stein. Der Stein riß ein Loch in die Ölwanne des Pkw, so dass Motoröl auslief. Das Öl mußte mit Bindemitteln abgestreut werden. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf 1000 Euro. Die Frau kam mit dem Schrecken davon. Gleiche Steine fand die Polizei in Nähe des Unfallortes vor. Es ist daher davon auszugehen, dass der Stein mit Absicht auf die Fahrbahn gelegt worden ist. Im weiteren Verlauf der genannten Straßenzüge werden  im Fahrbahn- bzw. Kurvenbereich massive Warnbakensockel festgestellt. Auch diese sind dort absichtlich hingelegt worden. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Wer Hinweise auf die Personen geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 939 115 zu melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: