Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 50-jährige wird Opfer eines Handtaschenraubes

    Hildesheim (ots) - (clk.) Am Freitagmorgen, 23.11.2007, 06.35 Uhr, wurde eine 50-jährige Frau in der Hildesheimer Innenstadt von einem noch unbekannten Mann überfallen. Die Frau war gerade vom Rosenhagen kommend in  die Straße Hinter dem Schilde in Richtung Osterstraße abgebogen, als plötzlich jemand von hinten angelaufen kam und an der mitgeführten Handtasche des Opfers riß. Die Frau stürzte zu Boden, ließ ihre Handtasche aber zunächst nicht los. Trotzdem gelang es dem Räuber, der Frau die Tasche abzunehmen. Er flüchtete zurück zum Rosenhagen und lief dann in Richtung Jakobistraße davon. Während der Flucht muß der Täter die Tasche durchsucht haben. Sie wurde später auf dem Fluchtweg aufgefunden. Es fehlen die Scheckkarte, Personalpapiere und etwa 10 Euro Hartgeld. Das Opfer erlitt leichte Schürfwunden, kam aber ansonsten mit dem Schrecken davon. Der Täter wird wie folgt beschrieben : jüngerer Mann, ca. 175 cm groß, schlanke Gestalt, kurze dunkle Haare und dunkel gekleidet. Hatte dunklen Rucksack bei sich. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: