Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Autobahnpolizei zieht Rollerfahrer mit 1,57 Promille aus dem Verkehr.

    Hildesheim (ots) - Am 03.08.2007 meldete sich, gegen 21:45 Uhr, eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin telefonisch bei der Polizei und teilte mit, dass ein vor ihr fahrender Rollerfahrer Schlangenlinien fahren soll.

    Eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Hildesheim konnte den Rollerfahrer, der auf der B 1 aus Richtung Hildesheim unterwegs war,in Bettmar anhalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten beim Fahrzeugführer deutlichen Alkoholgeruch fest. Daraufhin musste der 32-jährige Fahrer aus Hildesheim ins "Röhrchen" pusten. Der Alcomat zeigte kurz darauf einen Wert von 1,57 Promille an. Die Fahrt des Hildesheimers mit seinem Roller war somit beendet. Er musste die Polizeibeamten zur Dienststelle begleiten. Hier wurde durch einen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt, was zur Folge hat, dass der Mann die nächste Zeit keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen darf. Nach der Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins konnte der Mann seine Heimreise antreten.

      - i. A. Ortstädt, PK -


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: