Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 25-jähriger erlitt Kopfplatzwunde

    Hildesheim (ots) - Rössing. (BD)  Vor dem Veranstaltungszentrum "Speicher" gerieten am 07.07.07 gegen 02:50 Uhr ein 25-jähriger Sarstedter und zwei 16- und 18-jährige aus  Sarstedt in Streit. Plötzlich wurde der 25-jährige von dem 16-jährigen schubst und mit der Faust geschlagen. Dies hatte zur Folge, dass der 25-jährige zu Boden fiel. Noch im Fallen erhielt er von dem 18-jährigen Sarstedter einen Tritt gegen den Kopf. Das Opfer fiel dabei mit dem Hinterkopf auf das Pflaster und zog sich dabei eine Platzwunde zu, die im Klinikum Hildesheim behandelt werden musste. Eine Befragung des Opfers war aufgrund seiner starken Alkoholisierung nicht möglich. Die beiden Täter waren bereits vor dem Erscheinen der Polizei geflüchtet. Da ein Zeuge die Tat beobachtet hatte und die Täter auch namentlich kannte, konnte die Polizei den 18-jährigen Sarstedter in seiner Wohnung antreffen und zum Vorfall befragen. Dieser erklärte gegenüber der Polizei, dass der 25-jährige Sarstedter ihn zuvor als "Hurensohn" tituliert und einmal eine Ohrfeige verpasst hatte. In Notwehr habe er den 25-jährigen Sarstedter gegen die linke Körperhälfte getreten. Ein Alkoholtest bei dem 18-jährigen Sarstedter ergab 0,71 Promille. Der zweite Täter konnte nicht angetroffen werden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: