Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 18.07.2016

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger-Niederroßbach: Graffiti an Scheune gesprüht -

Unbekannte Sprayer verewigten sich an einer Scheune in der Grundstraße. Zwischen Freitagabend (15.07.2016) und Samstagmorgen (16.07.2016) sprühten die Täter auf einer Länge von rund acht Meter verschiedene Symbole an die Wand. Unter anderem brachten sie mit gelber Farbe ein Hakenkreuz auf. Die Schäden summieren sich auf rund 300 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten oder die sonst Angaben zur deren Identität machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn: Duo nach Überfall festgenommen / Polizei sucht Zeugen -

Am Freitagmorgen (15.07.2016) überfielen zwei 18-Jährige auf einem Gehweg der Walther-Rathenau-Straße einen Mittenaarer. Zwischen 05.40 Uhr und 05.50 Uhr war das Opfer dort vom Bahnhof kommend in Richtung Eiserner Steg unterwegs. Plötzlich hörte er Geräusche von hinten und drehte sich um. Im selben Moment zog ihm schon einer der Täter von hinten an seiner Umhängetasche und versuchte sie ihm zu entreißen. Hierbei stürzte der 62-Jährige zu Boden. Beide Täter zogen weiter an der grünen Tasche, bis sie letztlich vom Trageriemen riss. Die beiden Männer rannten mit ihrer Beute in Richtung Augustastraße und Bahnhof davon. Der Mittenaarer zog sich eine Prellung an der Hüfte zu. Ein Zeuge in einem vorbeifahrenden Auto bemerkte den Überfall und kam dem Opfer zu Hilfe. Auch er sah die beiden Räuber zum Bahnhof rennen.

Eine Streife der Herborner Polizei fahndete am Bahnhof und nahm die beiden Täter an den Gleisen fest. Die grüne Tasche entdeckten die Polizisten an der Treppe zum Bahnhofsgebäude.

Die beiden jungen Männer hatten kurze schwarze Haare und sind nordafrikanischer Abstammung. Sie sind ca. 180 bis 185 cm groß und wirkten schlaksig. Der Täter, der dem Opfer die Tasche entriss, trug einen grünen Kapuzenpullover. Sein Komplize war ebenfalls mit einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet.

Die Polizei sucht weitere Zeugen und fragt:

   - Wer hat den Überfall auf der Walther-Rathenau-Straße am frühen 
     Freitagmorgen noch beobachtet?
   - Wer hat die beiden Räuber auf der Flucht vom Tatort über die 
     Augustastraße, bis zum Herborner Bahnhof laufen sehen?
   - Wer hat das Duo dabei beobachtet, wie es die Tasche an der 
     Treppe vor dem Bahnhofsgebäude durchsuchte und ablegte? 

Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050

Wetzlar: Wohnmobil geknackt -

Auf dem Parkplatz Lahninsel schlugen am Freitagnachmittag (15.07.2016) Aufbrecher an einem Fiat-Wohnmobil zu. Der Besitzer stellte das in Aurich zugelassene weiße Mobilheim dort gegen 15.00 Uhr ab. Als er um 18.10 Uhr zurückkehrte, entdeckte er den Aufbruch. Diebe brachen ein Seitenfenster auf und kletterten hinein. Die suchten nach Wertsachen ließen aber nach einer ersten Einschätzung des Besitzers keine Gegenstände mitgehen. Die Reparatur des Fensters wird rund 100 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Nauborn: Sprayer an Schule und Gemeinde -

Mit Graffiti verewigten sich Unbekannte an Wänden der Wetzbachtalschule und an einem Schaukasten der gegenüberliegenden Pfarrgemeinde Nauborn. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter die Schmierereien in der Nacht von Donnerstag (14.07.2016) auf Freitag (16.07.2016) auf die Wände und den Schaukasten auftrugen. Wie hoch die Schäden durch die Graffiti sind, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun-Bissenberg: Keine Beute aus Vereinsheim -

In der Nacht von Mittwoch (13.07.2016) auf Donnerstag (14.07.2016) suchten ungebetene Gäste das Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins Bissenberg auf. Zwischen 19.00 Uhr und 13.30 Uhr suchten die Diebe das Gelände auf, brachen die Eingangstür auf und durchwühlten die Hütte. Auch in einem Schuppen suchten die Täter nach Beute. Letztlich fehlen aus den Gebäuden keine Gegenstände. Die Aufbruchschäden schätzt die Polizei auf rund 200 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen im Bereich des Vereinsheimes Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Leun: Benz aufgebrochen -

In der Limburger Straße machten sich Autoaufbrecher an einer schwarzen A-Klasse zu schaffen. Sie schlugen eine Scheibe des Daimlers ein und griffen sich aus der Mittelkonsole etwa 15 Euro Bargeld. Für eine neue Scheibe werden rund 300 Euro fällig. Zeugen, die den Aufbruch am frühen Sonntagmorgen (17.07.2016), zwischen 01.30 Uhr und 09.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Hüttenberg-Rechtenbach: Rad aus Hof gestohlen -

Mit einem Damentrekkingrad der Marke "BullsCross" machte sie ein Fahrraddieb in der Straße "Weimerhof" auf und davon. Das etwa 550 Euro teure Bike stand unverschlossen in einer Hofeinfahrt. Am Freitagabend (15.07.2016), gegen 19.30 Uhr fiel der Diebstahl auf. Wann der Dieb genau zuschlug, kann momentan nicht gesagt werden. Hinweise auf den Dieb oder den Verbleib des Fahrrades nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Solms-Oberndorf: Kind baut Unfall mit Motorroller -

Ein 12-jähriges Kind befuhr am Samstag (16.07.2016), gegen 23.25 Uhr mit einem Motorroller die Straße "Auf der Schanz" in Richtung Jahnstraße. Nach eigenen Angaben zog der Junge aus Solms zu stark an der Vorderradbremse und stürzte auf die Fahrbahn. Anschließend schlitterte der Roller leicht gegen einen geparkten Mercedes. Das Kind wurde bei dem Crash leicht verletzt. Ein Rettungsteam versorgte es an der Unfallstelle. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. Da der 12-Jährige noch nicht strafmündig ist, kommt er um eine Strafe wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis davon. Für den ca. 1.000 Euro teuren Schaden wird er jedoch gerade stehen müssen. (N.S.)

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: