Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 05.07.2016

POL-LDK: Pressemeldungen vom 05.07.2016
Wer kann Angaben zum Verbleib der Zuchthasen machen?

Dillenburg (ots) -

   -- 

Aßlar-Werdorf: Unbekannte stehlen Zuchthasen -

## Fotos stehen in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ##

Nach dem Diebstahl von neun Zuchthasen in der Werdorfer Sudentenstraße bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Die Besitzerin wandte sich am Montagmorgen (04.07.2016) an die Ermittler. Sie hatte gegen 05.00 Uhr am Hasenstall im Garten nach dem Rechten schauen wollen und den Diebstahl bemerkt. Zuletzt war an den Ställen am Vorabend (03.07.2016), gegen 23.00 Uhr noch alles in Ordnung. In der Nacht betraten die Unbekannten das Grundstück, knackten das Schloss des Hasenstalls und schnappten sich die Hasen. Es handelt sich ausschließlich um hochwertige Zuchthasen. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass die Tiere gezielt gestohlen wurden. Den Wert der Hasen beziffert die Bestohlene auf mindestens 500 Euro. Die Polizei in Herborn bittet Zeugen, die den Diebstahl beobachteten, denen Fahrzeuge oder Personen zur genannten Zeit in der Sudetenstraße auffielen oder die Angaben zum Verbleib der Hasen machen können, sich unter Tel.: (02772) 47050 zu melden.

Haiger-Offdilln: Kutsche verunglückt -

Am Sonntagmittag (03.07.2016) war ein 40-jähriger Haigerer mit seinem Zweispänner auf einem geschotterten Waldweg im Bereich des Jagdhauses unterwegs. Auf der Gefällstrecke parkte ein PKW am Wegrand. Daher wollte der Kutschfahrer das Gespann abbremsen. Hierbei geriet die Kutsche leicht ins Rutschen. Er bat seinen Mitfahrer abzusteigen und die Pferde zu führen. Beim nochmaligen Abbremsen, kippte das Gefährt leicht nach vorne weg. Die Schwarzwälder Kaltblüter erschraken und gingen durch. Dabei wurde zunächst der PKW hinten links beschädigt. Nach etwa 30 Metern stürzte der Kutschfahrer vom Bock und verletzte sich beim Aufprall im Brust- und Kopfbereich. Er wurde von einem Rettungswagen in die Uni-Klinik nach Gießen gebracht. Die Pferde wurden wieder eingefangen. Der Sachschaden kann nicht benannt werden. (N.S)

Haiger: Einbruch scheitert -

Auf Beute aus einem metallverarbeitenden Betrieb hatten es unbekannte Diebe in der Horstraße abgesehen. Am frühen Dienstagmorgen (05.07.2016) entdeckte ein Mitarbeiter Hebelspuren an der Eingangstür. Die Täter schafften es offensichtlich nicht die Tür gewaltsam zu öffnen und zogen unverrichteter Dinge ab. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die Dillenburger Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht von Montag (04.07.2016) auf Dienstag (05.07.2016) in dem an der Landstraße zwischen Haiger und Haigerseelbach gelegenem Industriegebiet Personen oder Fahrzeuge beobachteten, sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden.

Haiger: Betrunkener Radfahrer ruft Polizei -

Gegen 02.50 Uhr am Dienstag (05.07.2016) meldete sich ein 55-jähriger Dillenburger bei der Polizei. Er beschwerte sich, weil die provisorische Überfahrt auf dem Radweg, an der B 277 von Haiger nach Dillenburg, in Höhe des Kreisverkehrs nicht richtig eingerichtet wurde. Der Bordstein des Gehwegs wurde an dieser Stelle mit Sand angeglichen, damit das Überqueren für Radfahrer erleichtert wird. Als der nachtaktive Biker sich dieser Stelle näherte, musste er eine Lenkbewegung durchführen um dem Radweg zu folgen. Auf dem verdichteten Sand geriet er mit dem Vorderrad ins Rutschen und stürzte. Dabei zog er sich Schürfwunden an Armen und Beinen zu. Als die Polizei eintraf, stellten sie an der Unfallstelle Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,13 Promille. (N.S.)

Dillenburg-Frohnhausen: Glück im Unglück -

Auf der Kreisstraße zwischen Weidelbach und Frohnhausen ereignete sich am Montagabend (04.07.2016) ein Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Opel-Fahrer aus Haiger kam nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen und schleuderte quer über die Gegenfahrbahn. Er prallte zunächst mit der Frontseite, dann mit dem Heck seines Fahrzeugs gegen eine Böschung. Anschließend schleuderte der Omega über beide Fahrspuren zurück und landete schließlich auf einem angrenzenden Grünstreifen neben der Straße. Dort blieb der PKW dann stark beschädigt liegen. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird mit etwa 3.700 Euro beziffert. (N.S.)

Ehringshausen-Katzenfurt: Diebe auf der Chattenhöhe -

In der Zeit von Samstag (02.07.2016) bis Montag (04.07.2016) trieben Diebe ihr Unwesen auf der Chattenhöhe. Über ein Fenster verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu dem Vereinsheim des Katzenfurter Tennisspieler. Nachdem sie die Räume nach Beute durchsucht hatten, machten sich die Täter mit einem schnurlosen Telefon aus dem Staub. In derselben Nacht drangen Einbrecher in die Chattenbergschule ein. Auch hier brachen sie ein Fenster auf, kletterten hinein und suchten ebenfalls nach Wertsachen. Offensichtlich fielen ihnen lediglich Süßigkeiten von geringem Wert in die Hände. Die Aufbruchschäden liegen insgesamt bei rund 1.800 Euro. Die Polizei Herborn sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter am vergangenen Wochenende an der Schule oder am Vereinsheim beobachtet? Wem sind dort Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbitten die Ermittler unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar-Oberlemp: Gelegenheit macht Diebe -

Ein nicht verschlossener Hyundai lockte in der vergangenen Nacht einen Dieb an. Der weiße "i10" parkte zwischen Montag (04.07.2016), gegen 16.00 Uhr und Dienstag (05.07.2016), gegen 06.20 Uhr in der Raingasse. Der Dieb öffnete die Tür und nahm ein etwa 100 Euro teures mobiles Navigationsgerät der Marke "TomTom" an sich. Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Navis nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar-Hermannstein: Mit 1,76 Promille gegen zwei Neuwagen -

Ein 43-jähriger Renaultfahrer aus Aßlar war am Sonntag gegen 04.15 Uhr auf der Bundesstraße von Aßlar nach Wetzlar unterwegs. Der Unfallfahrer gab an, ihm wäre ein anderer PKW aus Richtung Wetzlar auf seiner Fahrbahnseite entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, sei er daher nach rechts ausgewichen. Dabei kam sein Renault "19" auf den unbefestigten Seitenstreife und schleuderte von der Straße, überquerte einen Radweg und fuhr eine kleine Böschung hinauf. Dort stieß er frontal gegen zwei Neuwagen, welche auf dem Gelände eines Autohauses standen. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Höhe kann derzeit nicht benannt werden. Sein Atemalkoholtest brachte es auf 1,76 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Spuren, die auf einen anderen Unfallbeteiligten hinweisen, konnten nicht gefunden werden. (N.S.)

Solms-Oberbiel - B49: Raser im Visier der Verkehrsüberwachung -

Am Samstagnachmittag (02.07.2016) bauten Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill ihre Messtechnik an der B49 zwischen Wetzlar-Dalheim und Solms-Oberbiel auf. Zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr überwachten sie auf dem Teilstück zwischen Wetzlar und Limburg die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Insgesamt durchfuhren 1.758 Fahrzeuge die Messanlage. 96 Fahrzeugführer erwartet ein Verwarnungsgeld von bis zu 30 Euro, da sie bis zu 20 km/h zu flott unterwegs waren. Deutlich zu schnell waren 31 Fahrzeuge unterwegs. Ihre Geschwindigkeiten lagen über 120 km/h und hatten für die jeweiligen Fahrer neben einem Bußgeld zwischen 70 und 120 Euro auch einen Punkt in Flensburg zur Folge. Bei zwei Rasern lagen die gemessenen Geschwindigkeiten über der "magischen" Grenze von 140 km/h, was ein Fahrverbot zur Folge hat. Für 153 km/h werden für einen Mann aus dem Lahn-Dill-Kreis zwei Punkte, 240 Euro Bußgeld und vier Wochen Fahrverbot fällig. Ein Autofahrer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg kommt bei einer Überschreitung von 46 km/h mit zwei Punkten, 160 Euro und ebenfalls einem Monat Fahrverbot davon.

Solms-Burgsolms: Sprinter gestohlen -

Im Solmser Gewerbepark schlugen Autodiebe zu. In der Nacht von Sonntag (03.07.2016) auf Montag (04.07.2016) hatten es die Unbekannten auf einen weißen Mercedes Sprinter abgesehen. Auf dem Grundstück eines Kfz-Handels zerschnitten sie zunächst einen Maschendrahtzaun, schlossen den Motor des Transporters kurz und steuerten ihn zwischen zwei Zaunpfosten vom Gelände. Der Kastenwagen hat einen Wert von rund 14.000 Euro. Hinweise auf die Diebe oder den Verbleib des Sprinters nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Braunfels-Neukirchen: Frontalzusammenstoß fordert zwei Verletzte -

Heute Morgen (05.07.2016) krachten auf der Landstraße zwischen Bonbaden und Neukirchen zwei Pkw frontal zusammen. Gegen 07.00 Uhr war ein Nissanfahrer von Niederquembach in Richtung Bonbaden unterwegs. Ihm kam dort ein Mercedes entgegen. Aus bisher nicht bekannten Gründen stießen der Micra und die C-Klasse zusammen. Der 18-jährige Waldsolmser im Nissan zog sich schwere Verletzungen zu. Sein 49-jähriger Unfallgegner aus Solms erlitt leichte Verletzungen. Zwei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt übernahmen die Erstversorgung. Letztlich wurden die Verletzen in Krankenhäuser in Gießen und Wetzlar eingeliefert. Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten mussten die Landstraße 3283 für etwa 90 Minuten voll gesperrt werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
9 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: