POL-LDK: Motorradfahrer bei Unfällen verletzt ++ Trickdiebstahl am Busbahnhof Wetzlar ++ Metallteil auf der Fahrbahn in Herborn ++ Unfallfluchten ++ u.a.

POL-LDK: Motorradfahrer bei Unfällen verletzt ++ Trickdiebstahl am Busbahnhof Wetzlar ++ Metallteil auf der Fahrbahn in Herborn ++ Unfallfluchten ++ u.a.
Zusammenstoß Reh + Motorrad am Morgen bei Roth

Dillenburg (ots) - Aufgefahren

Autobahn 45: Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag, gegen 14.50 Uhr auf der Autobahn 45 kurz vor der Rastanlage Katzenfurt in Fahrtrichtung Hanau. Aus unbekannter Ursache fuhr ein 19-jähriger Dillenburger mit seinem Subaru Forester auf den Ford Fiesta eines 39-Jährigen aus Hasselroth auf. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 11.000 Euro, sie mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Unfall im Kreisverkehr

Braunfels: In den Kreisverkehr im Kreuzungsbereich Wetzlarer Straße / Berliner Straße fuhr eine 52-Jährige aus Schöffengrund am heutigen Freitagmorgen, gegen 08 Uhr, mit ihrem Ford Focus ein. Dabei missachtete sie vermutlich den Vorrang einer 55-Jährigen mit ihrem Golf, die bereits im Kreisverkehr fuhr. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Fahrzeug gerät in Brand

Dietzhölztal: Ein Opel Calibra fing am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr in der Industriestraße in Ewersbach während der Fahrt Feuer. Die Fahrerin aus Diezhölztal blieb unverletzt. Ihr PKW musste von der Feuerwehr gelöscht und schließlich abgeschleppt werden. Am PKW entstand Totalschaden.

Scheibe beschädigt

Dillenburg: Einen Stein warf ein Unbekannter gegen 02.20 Uhr gegen eine Scheibe eines Imbiss in der Hauptstraße in Frohnhausen. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 700 Euro. Ein Passant verständigte in der Nacht die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-907-0, die um weitere Hinweise bittet.

Motorradfahrer leicht verletzt

Driedorf: Zum Glück nur leichte Verletzungen zogen sich ein 20-jähriger Motorradfahrer und sein 17-jähriger Sozius aus Breitscheid und Netphen am heutigen Freitagmorgen zu. Gegen 06 Uhr befuhren sie mit einer Kawasaki die Bundesstraß 255 vom Potsdamer Platz in Richtung Herborn. Als ein Reh plötzlich die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß zwischen Tier und Maschine. Dabei fiel die Maschine um und rutschte nach rechts in den Straßengraben. Fahrer und Sozius verletzten sich dabei leicht. Den 17-Jährigen brachte ein Krankenwagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Zweirad entstand ein erheblicher Sachschaden, es musste abgeschleppt werden.

Ein Bild zum Download steht im Presseportal zur Verfügung.

Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Driedorf: Ein Rettungshubschrauber brachte einen 62-jährigen Motorradfahrer aus Greifenstein am Donnerstagnachmittag nach einem Unfall schwer verletzt in ein Krankenhaus. Gegen 15.45 Uhr wollte der Fahrer nach bisherigen Erkenntnissen einen vor ihm fahrenden Mazda eines 51-Jährigen aus Katzwinkel überholen. Da dieser nach links in einen Wirtschaftsweg einbog, kam es zum Zusammenstoß. Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße 85 zwischen Münchhausen und Mademühlen. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu, der Fahrer des Mazda blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro; sie wurden abgeschleppt.

Unfallflucht lohnt sich nicht

Eschenburg: Eine 62-Jährige aus Breidenbach steht im Verdacht am Donnerstagabend, gegen 19.10 Uhr, mit ihrem Passat in der Laaspher Straße einen dort abgestellten Mercedes beim Ausparken beschädigt zu haben. Nach dem Unfall - mit einem entstandenen Schaden von etwa 1000 Euro an den beiden PKW - fuhr die Verursacherin einfach davon. Eine aufmerksame Zeugin notierte jedoch das Kennzeichen und verständigte die Fahrzeughalterin, die nun wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Es handelt sich dabei um eine Straftat, die neben einer Geldbuße und Punkten im Fahrereignungsregister in Flensburg auch mit einem Entzug der Fahrerlaubnis geahndet werden kann.

Was lag auf der Fahrbahn?

Herborn: Von einem größeren Metallteil auf der Fahrbahn berichtete der 52-jährige Fahrer eines Audi aus Sinn am Mittwoch der Polizei. Gegen 13.45 Uhr habe er sich beim Überfahren dieses Teils auf der Bundesstraße 277 zwischen Herborn und der Anschlussstelle Herborn-Süd seinen PKW beschädigt. Etwa 500 Euro wird die Reparatur des Schadens kosten. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, bittet um Hinweise, um was für ein Teil es sich handelte und woher es stammte. Da es durch die Polizei später nicht mehr aufgefunden werden konnte, sammelte es der Verlierer möglicherweise wieder ein.

Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

Solms: Eine rechts vor links- Regelung gilt im Kreuzungsbereich Liezener Straße / Norrstraße in der gestern, gegen 18 Uhr, ein VW Passat und ein Seat Ibiza zusammenstießen. Einer 58-jährigen Solmserin mit ihrem Ibiza hätte der 37-jährige Fahrer des Passat aus Wetzlar vermutlich die Vorfahrt gewähren müssen. Von rechts aus der Liezener Straße fuhr die Solmserin aus Sicht des 37-Jährigen in den Kreuzungsbereich ein, der selbst von der Norrstraße in Richtung Burgweg unterwegs war. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den PKW entstand ein Schaden von 7000 Euro.

Einbrecher in Hermannstein

Wetzlar: Um Hinweise zu einem versuchten Einbruch in der Friedensstraße in Hermannstein bittet die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-9180-0. Gegen 20.18 Uhr am Donnerstagabend versuchten zwei Männer in ein Mehrfamilienhaus einzudringen. Der Bewohner bemerkte die Männer, die daraufhin sofort das Weite suchten. Sie werden als etwa 25 Jahre alt, 1.80 m groß, mit schwarzen Haaren und südländischem Aussehen beschrieben. Einer von ihnen hatte einen Bart.

Handy gestohlen

Wetzlar: Etwa 1.80 m groß, von dünner Statur und mit kurzen schwarz gelockten Haaren wird ein Mann beschrieben, der gestern vermutlich das Handy eines 17-Jährigen aus Wetzlar entwendete. Gegen 19.25 Uhr fragten der 17-Jährige und ein Freund am Busbahnhof am Willi-Brandt-Platz in Niedergirmes eine Personengruppe nach einer Zigarette. Einer aus der Gruppe kam daraufhin auf den 17-Jährigen zu, umarmte ihn und zog dabei vermutlich das Handy aus seiner Hosentasche. Erst etwas später bemerkte dieser den Diebstahl und informierte die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-9181-0, die um Hinweise bittet. Der Geschädigte gibt an, dass es sich bei dem Dieb um einen Mann mit tunesischen Wurzeln handeln könnte. Er trug eine Beinschiene über einem Hosenbein.

Golf verkratzt

Wetzlar: Nach ersten Schätzungen auf rund 500 Euro beläuft sich der Schaden, den ein Unbekannter am Mittwoch an einem grauen VW Golf Am Sturzkopf anrichtete. Zwischen 17.25 und 17.50 Uhr verkratzte er das Fahrzeug mutmaßlich mit einem spitzen Gegenstand. Hinweise auf den Schadensverursacher erbittet die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-9181-0.

Unfallflucht im Parkhaus

Wetzlar: 85 Jahre alt ist eine Frau aus Wetzlar, die im Verdacht steht am gestrigen Donnerstag, gegen 11.25 Uhr, in der Bahnhofstraße eine Unfallflucht begangen zu haben. Mit ihrem Opel soll sie im Parkhaus eines Einkaufcenters in der Ausfahrt gegen einen Schaltkasten gefahren und diesen mit Schranke komplett umgedrückt haben. Anschließend fuhr sie trotz eines erheblichen Sachschadens davon, ohne eine Feststellung ihrer Identität zu ermöglichen. Die Polizei sicherte die Spuren am PKW der Frau und stellte ihren Führerschein sicher.

Steine gegen Einkaufsmarkt geworfen

Wetzlar: Gegen 01.45 Uhr am heutigen Freitag warfen Unbekannte zwei Steine gegen Scheiben eines Netto-Marktes in der Waldgirmeser Straße in Naunheim. Dabei verursachten sie einen Schaden von etwa 1000 Euro. Die Scheiben müssen ersetzt werden, ließen jedoch kein möglicherweise beabsichtigtes Eindringen in den Markt zu. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-9181-0.

Scheibe eingeschlagen

Wetzlar: Hinweise auf eine Sachbeschädigung in der Bannstraße in Niedergirmes erbittet die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-9181-0. Zwischen 14.30 Uhr am Mittwoch und 07.45 Uhr am Donnerstag schlug ein Vandale eine Seitenscheibe eines silberfarbenen Ford Fiesta ein und verursachte einen Schaden von etwa 200 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: