Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 09.03.2016

POL-LDK: Pressemeldungen vom 09.03.2016
Die Ladungssicherung bemängelte der Verkehrsdienst bei diesem Lkw.

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Brummifahrer muss umladen -

## Fotos stehen in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ##

Seine mangelnde Ladungssicherung wurde einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis. Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill untersagten die Weiterfahrt. Erst als er umgeladen hatte, durfte er seine Fahrt fortsetzen.

Der aus Polen stammende Brummifahrer wollte am Donnerstag vergangene Woche (03.03.2016) vom Hof einer Spedition in Haiger fahren. Mitarbeiter der Transportfirma informierten die Ordnungshüter, da seine Ladung völlig unzureichend gesichert war. Schon an der ausgebeulten Plane erkannten die Verkehrsexperten, dass der Lkw-Fahrer mehr als geschludert hatte: Die Spanngurte waren lose, so dass Teile der Ladung schon bei der ersten Kurvenfahrt ins Rutschen geraten wären. Zudem waren Metallteile so auf die Ladefläche abgelegt worden, dass sie nicht an den Zurrösen des Aufliegers fixiert werden konnten. Um eine gefahrlose Weiterfahrt zu gewährleisten, blieben zwei Möglichkeiten: Entweder musste der Anhänger einmal komplett abgeladen und wieder neu beladen werden oder ein zweiter, komplett neuer Anhänger musste her. Das Transportunternehmen in Polen entschied sich für die zweite, allerdings auch zeitaufwendigere Variante. Am nächsten Morgen, nachdem die Polizisten den neu beladenen Anhänger in Augenschein genommen und die Ladungssicherung für gut befunden hatten, durfte der Laster den Hof der Spedition verlassen. Wegen Verstöße gegen die Ladungssicherung erhoben die Polizisten eine Sicherheitsleistung von knapp 400 Euro.

Haiger-Haigerseelbach: Beim Rangieren touchiert und abgehauen -

Zwischen Montag (07.03.2016), gegen 21.30 Uhr und Dienstag (08.03.2016), gegen 10.05 Uhr ereignete sich in der Haigerseelbacher Straße, auf Höhe der Hausnummer 50b, eine Unfallflucht. Ein bisher unbekannter PKW-Fahrer touchierte auf dem dortigen Parkplatzes einen silberfarbenen Opel Astra. Der Unfallfahrer gab Fersengeld ohne den Crash zu melden und seine Personalien zu hinterlassen. Damit der Besitzer nicht auf den Kosten in Höhe von 700 Euro sitzen bleibt, bittet die Polizei um Mithilfe: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zu dem Flüchtigen und dessen PKW machen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation in Dillenburg unter (02771) 9070 in Verbindung zu setzen.

Herborn - A45: Im Schlaf beklaut -

Auf dem Parkplatz "Rehberg", kurz hinter der Anschlussstelle Herborn-West, zapften unbekannte Diebe Diesel aus einem Lkw-Tank. Der Fahrer des weißen Sattelzuges hatte den Parkplatz am Montagabend (07.03.2016), gegen 18.00 Uhr angefahren, um dort eine Pause einzulegen. Als er am nächsten Morgen gegen 06.45 Uhr seine Fahrt fortsetzen wollte, musste er feststellen, dass Diebe den Tankdeckel seines Lasters geknackt und etwa 500 Liter Diesel abgezapft hatten. Die Autobahnpolizei in Butzbach sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Unbekannten auf dem in Fahrtrichtung Hanau gelegenen Parkplatz beobachtet? Hinweise nehmen die Ordnungshüter unter Tel.: (06033) 9930 entgegen.

Herborn: Reifen zerstochen -

Nachdem ein Unbekannter auf dem Kallenbach-Parkplatz den Reifen eines schwarzen Golfs beschädigte, bittet die Polizei um Mithilfe. In der Nacht von Montag (07.03.2016) auf Dienstag (08.03.2016) stachen die Täter in die Reifenflanke und ließen einen Schaden von rund 140 Euro zurück. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Über Balkontür eingestiegen -

Die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Konrad-Adenauer-Straße wurde Ziel unbekannter Einbrecher. Die Täter hebelten die Balkontür auf und durchwühlten auf der Suche nach Beute sämtliche Schränke und Kommoden. Ob sie etwas mitgehen ließen, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Aufbruchschäden liegen bei ca. 200 Euro. Zeugen, die die Täter in der Zeit von Dienstag (08.03.2016), gegen 18.00 Uhr und Mittwochmorgen (09.03.2016), um kurz nach Mitternacht beobachteten oder denen in dieser Zeit verdächtigen Personen auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 an die Herborner Polizei zu wenden.

Wetzlar: Im Parkhaus Rentner bestohlen -

Am Donnerstagmittag (08.03.2016) schlugen Trickdiebe im Parkhaus des Forum zu. Das Diebesduo bediente sich hierbei eines bekannten Tricks.

Als das Pärchen gegen 14.20 Uhr in Schrittgeschwindigkeit durch die Ebene "0" fuhr, wurden sie von einem Unbekannten gestoppt. Der Mann klopfte ans Fenster der Beifahrerseite und bat die Beifahrerin an das Heck des Fahrzeugs zu kommen, um dort eine Schaden zu begutachten. Die 79-jährige Rentnerin stieg aus und folgte dem Unbekannten zum Kofferraum. Dies nutzte ein Komplize und griff sich aus dem Fußraum der Beifahrerseite die Handtasche des Opfers. Sofort rannten die Männer mit ihrer Beute davon. Ihnen fielen ein Handy, eine Geldbörse mit etwa 250 Euro Bargeld sowie Bank- und Kundenkarten in die Hände. Der unbekannte Dieb war etwa 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schmächtig. Nach Einschätzung der Opfer war er südländischer Abstammung. Eine Beschreibung des zweiten Täters können die Rentner nicht abgeben.

Die Wetzlarer Polizei bittet um Mithilfe und fragt:

   - Wer hat den dreisten Diebstahl im Parkhaus beobachtet?
   - Wo ist das Diebesduo noch aufgefallen?
   - Wer hat die schnell wegrennenden Diebe im Parkhaus oder 
     außerhalb des Tatortes beobachtet? 

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: