POL-LDK: Kajak löst Suchaktion aus / Jugendliche wollten paddeln

POL-LDK: Kajak löst Suchaktion aus / Jugendliche wollten paddeln
Kajak löst Suchaktion aus.

Dillenburg (ots) -

   -- 

### Ein Foto liegt in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ###

Haiger: Ein herrenloses Kajak löste heute Morgen (22.02.2016) eine große Suchaktion an der Dill aus. Polizei und Feuerwehr suchten nach einem möglicherweise verunglückten Kanuten. Zeitweise kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Gegen 10.15 Uhr erreichte die Meldung die Kollegen des Polizeipostens in Haiger. Passanten hatten das Kajak im Bereich des Hüttenweges an einem Wehr entdeckt. Hier fließen die Bäche "Aubach" und "Haigerbach" in die "Dill" zusammen. Aufgrund starker Regenfälle führten sie Hochwasser. Etwas abseits der Fundstelle entdeckten die Ersthelfer Paddel und eine Spritzdecke. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Benutzer mit dem Kajak verunglückt war und in der Dill trieb, wurden weitere Suchkräfte zusammengezogen. Unter anderem flog ein Hubschrauber der Rheinland-Pfälzischen Polizei die Dill bis Herborn ab. Auch eine Tauchergruppe der DLRG war bereits alarmiert.

Gegen 14.00 Uhr konnte dann Entwarnung gegeben werden. Die Mutter zweier Jugendlicher meldete sich bei der Polizei und löste den Fall auf: Ihre 14 und 17 Jahre alten Kinder hatte am Vortag (21.02.2016) versucht das Kajak in die Dill zu lassen, um eine Paddeltour zu machen. Beim Einbooten geriet das Kajak außer Kontrolle, wurde von der Strömung weggerissen und trieb die Dill hinunter.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: