Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 18.02.2016

POL-LDK: Pressemeldungen vom 18.02.2016
Wer kennt diesen Mann?

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Wer kennt diesen Betrüger / Polizei fahndet mit Fotos -

### Fotos liegen in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ###

Im September vergangenen Jahres versuchte ein Unbekannter mit einer zuvor gestohlenen EC Karte Bargeld in einer Haigerer Bank abzuheben. Der Mann wurde während der Tat von der Überwachungstechnik aufgenommen.

Die Dillenburger Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer kennt die auf den Fotos abgebildete Person?
   - Wer kann sonst Angaben zu dem Unbekannten machen? 

Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Haiger-Steinbach: Diebe am Vereinsheim -

Ungebetene Gäste suchten in der Nacht von Dienstag (16.02.2016) auf Mittwoch (17.02.2016) das Vereinsheim der Steinbacher Kicker auf. Die Diebe hebelten vergeblich an einer Tür und einem Fenster des Gebäudes, um einsteigen zu können. Lediglich bei der ehemaligen Schiedsrichterkabine schafften sie es die Tür aufzubrechen. Nach einer ersten Einschätzung des Vereins ließen die Täter nichts mitgehen. Die Einbruchschäden summieren sich auf etwa 300 Euro. Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Sportgeländes beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Eschenburg-Hirzenhain: Einbruch scheitert -

Auf Beute aus dem Pfarrhaus der evangelischen Gemeinde in der Hirzenhainer Straße hatten unbekannte Diebe gehofft. In der Zeit von Dienstag (16.02.2016), gegen 19.00 Uhr, bis Mittwoch (17.02.2016), gegen 09.00 Uhr, hebelten sie ein Seitenfenster auf, stiegen aber offensichtlich nicht ein. Unerkannt und ohne Beute machten sie sich aus dem Staub. Zurück blieb ein Schaden von ca. 300 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Eschenburg Wissenbach: Auto beschädigt und weggefahren -

Am Dienstag (16.02.2016), gegen 12.30 Uhr, parkte ein 21-Jähriger seinen weißen Skoda auf einem Parkplatz in der Frohnhäuser Straße. Als der Eschenburger nach einer Stunde zu seinem Wagen zurückkam, fand er eine Beule in der Fahrertür seines Octavia vor. Ein bisher Unbekannter hatte vermutlich beim Öffnen seiner PKW-Tür den Schaden verursacht. Anschließend machte er sich aus dem Staub. Damit der junge Mann nun nicht auf dem Schaden von zirka 400 Euro sitzenbleibt, fragt die Polizei: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem Unfallfahrer und dessen PKW machen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei-Station in Dillenburg unter 02771/9070 in Verbindung zu setzten. (N.S.)

Wetzlar: Pärchen verjagt Angreifer / Polizei sucht wichtige Zeugin -

Nach einem Vorfall in der Nacht von Faschingssonntag (07.02.2016) auf Rosenmontag (08.02.2016) bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Ein aus Wetzlar stammendes Pärchen war gegen 01.00 Uhr von einer Faschingsveranstaltung in Gießen mit einem Zug am Wetzlarer Bahnhof angekommen. Am Wendehammer vor dem Bahnhof warteten die beiden auf ein Taxi. Zeitgleich hielt sich eine fünf- oder sechsköpfige Gruppe von jungen ausländischen Männern dort auf, die sich ausgelassen unterhielten. Plötzlich tauchte eine junge Frau auf, die sofort von den Männern umringt und bedrängt wurde. Das Pärchen schritt ein und zog die Frau aus der Mitte der Männer und stellte sich mit ihr etwas Abseits auf den Bahnhofsvorplatz. Die Gruppe entfernte sich sofort in Richtung der Vorderseite des Forums. Wenig später ging die junge Frau zu den Gleisen und fuhr mit einem Zug davon. Keine zehn Minuten später kehrten die Gruppe zurück. Einer der Männer ging direkt auf das Pärchen zu, hielt ein Messer in der Hand und forderte Geld. Der 43-jährige Wetzlarer und seine 35-jährige Freundin schrien den Angreifer an und verjagten ihn. Eine genauere Beschreibung der Männer oder des Angreifers können die Wetzlarer nicht abgeben.

Die Polizei sucht Zeugen beider Vorfälle. Nach Angaben der Opfer hätten sich in der Nähe noch Passanten aufgehalten, die sowohl den Vorfall mit der jungen Frau, als auch später den Versuch von dem Pärchen Geld zu erpressen mitbekommen haben müssen. Zudem bitten sie die junge Frau, die am frühen Faschingsmontag von der Gruppe Männer bedrängt wurde, sich ebenfalls zu melden.

Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit den Ermittlern der Wetzlarer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Streit endet im Krankenhaus / Zeugen nach Gaststättenschlägerei gesucht -

Am frühen Rosenmontag (08.02.2016) gerieten Gäste der Gaststätte "Anestis" am Wetzlarer Eck in einen handfesten Streit. Hierbei zogen sich zwei Männer Verletzungen zu. Die Polizei sucht Zeugen unter den Gästen. Die genauen Gründe der Auseinandersetzung sind momentan nicht bekannt, allerdings beteiligten sich gegen 00.00 Uhr mehrere Gäste an der Schlägerei. Im Verlauf der Konfrontation wurde ein 47-jähriger Wetzlarer durch einen Faustschlag ins Gesicht und danach am Boden liegen durch einen Tritt gegen den Kopf leicht verletzt. Ein zweiter Gast erhielt einen Tritt gegen den rechten Unterschenkel. Der 52-jährige Wetzlarer zog sich eine Unterschenkelfraktur zu. Beide mussten von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt werden. Für den 52-Jährigen ging es ausschließlich in das Klinikum Wetzlar. Ein Schläger konnte wenig später durch die Polizei in einer anderen Gaststätte festgenommen werden. Der 41-Jährige aus Solms bestreitet geschlagen zu haben. Die Wetzlarer Polizei bittet Zeugen, die als Gäste der Gaststätte "Anestis" in der Nacht von Faschingssonntag auf Rosenmontag die Schlägerei beobachteten, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Waldsolms: Drei Personen landen im Krankenhaus -

Ein Fahranfänger aus Weilburg war am Dienstagabend (16.02.2016) von Brandoberndorf nach Hasselborn unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang verlor der 18-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam rechts von der Straße ab. Im PKW befanden sich noch zwei Mitfahrer. Alle Insassen wurden leichtverletzt zur Beobachtung in anliegende Krankenhäuser gebracht. Bei dem Crash wurde die Beifahrerseite des Daimler-Chryslers beschädigt. Außerdem wurden ein Verkehrsschild, sowie drei Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden summiert sich auf mindestens 10.000 Euro. (N.S.)

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: