FW Dinslaken: PKW-Brand

Dinslaken (ots) - Gegen 4:30 wurde die Feuerwehr Dinslaken zu einem PKW-Brand auf der Schlepperstraße gerufen. ...

Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 09.02.2016

POL-LDK: Pressemeldungen vom 09.02.2016
Vandalen beschädigten diesen blauen Toyota.

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger-Dillbrecht: Lack zerkratzt -

### Ein Foto liegt in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ###

Nachdem Unbekannte den Lack eines blauen Toyota Yaris zerkratzten, bittet die Dillenburger Polizei um Zeugenhinweise. Der Japaner parkte am Freitag vergangener Woche (05.02.2016), zwischen 07.30 Uhr und 17.00 Uhr, am Bahnhof in Dillbrecht. In dieser Zeit zerkratzten die Täter den hinteren Kotflügel auf der Beifahrerseite sowie die Heckklappe. Hier trieben sie mit einem spitzen Gegenstand jeweils das Wort "Fratze" in den Lack. Eine neue Lackierung wird den Besitzer rund 1.000 Euro kosten. Die Dillenburger Polizei bittet Zeugen, die die Täter beobachteten oder die Angaben zur Identität der Vandalen machen können, sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden.

Haiger: Unfallverursacher lässt Beweise verschwinden -

In der Freiherr-vom-Stein-Straße ereignete sich am Dienstagvormittag (09.02.2016) eine Unfallflucht. Eine Dillenburgerin parkte ihren schwarzen BMW rückwärts auf einem öffentlichen Parkplatz. Als sie zehn Minuten später, gegen 7.50 Uhr, wieder zu ihrem Auto kam, war dessen komplette rechte Seite beschädigt. Der unbekannte Unfallfahrer suchte das Weite. Allerdings nicht ohne vorher den abgefahren Außenspiegel vom Boden aufzuheben und in einen umliegenden Abfalleimer zu werfen. Damit die Dillenburgerin nicht auf dem Schaden von zirka 4.000 Euro sitzen bleibt, sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfall-Fahrer und dessen PKW machen können. Der gesuchte PKW dürfte vorne rechtsseitig beschädigt sein. Zeugen können sich mit der Polizeistation in Dillenburg unter (02771) 9070 in Verbindung setzen. (N.S.)

Dillenburg: Kind angefahren und abgehauen -

Am Dienstag (09.02.2016), gegen 07.50 Uhr, war ein 13-jähriger Junge auf dem Weg zur Schule. Auf Höhe der Stadtbücherei überquerte der Schüler die Straße auf dem dortigen Fußgängerüberweg. Ein bisher unbekannter PKW-Fahrer der von der Poststraße in Richtung Maibachstraße unterwegs war, erfasste den Jungen und fuhr einfach weiter ohne sich um den Jungen zu kümmern. Der Schüler trug Verletzungen am linken Schienbein davon. Er wurde von einem Rettungswagen in die Dill-Kliniken gebracht. Bei dem flüchtigen Wagen soll es sich um ein blaues Fahrzeug handeln. Die Polizei fragt nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet oder Angaben zu dem Unfall-Fahrer oder dessen PKW machen können. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation in Dillenburg unter (02771) 9070 in Verbindung zu setzen. (N.S.)

Dillenburg: BWM-Fahrer gab Fersengeld -

Zeugen hörten am frühen Dienstagvormittag (09.02.2016), gegen 07.15 Uhr, in der Marbachstraße einen lauten Knall. Offensichtlich wurde auf Höhe der Hausnummer 59 ein VW Kombi beschädigt. Das Fahrzeug der 58-jährigen Dillenburgerin parkte ordnungsgemäß am Straßenrand in Fahrtrichtung Innenstadt. Als die Polizei eintraf waren Fahrertür, Kotflügel, Außenspiegel und Felge der linken Seite des schwarzen Bora in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Am Unfallort wurden Teile von einem Außenspiegel gefunden und sichergestellt. Demnach muss es sich bei dem Unfallwagen um einen BMW handeln. Zeugen beschreiben, dass ein dunkelfarbener PKW mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt gefahren sei. Auch hier bittet die Polizei um Mithilfe. Zeugen, die Angaben zu diesem Unfall machen können, melden sich bitte ebenfalls bei der Polizeistation in Dillenburg unter (02771) 9070. (N.S.)

Dillenburg: Autofahrerin mit Drogen erwischt -

Weil sie offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen stand, musste sich eine 27-jährige Opelfahrerin am frühen Dienstagmorgen (09.02.2016) einer Blutentnahme unterziehen. Dillenburger Polizisten war die unsichere Fahrweise der aus Sinn stammenden Frau aufgefallen. Gegen 00.20 Uhr stoppten sie den Wagen in der Schlesischen Straße und kontrollierten die Fahrerin. Zudem stellten die Ordnungshüter fest, dass für den Wagen kein Versicherungsschutz besteht. Die Sinnerin musste mit auf die Dillenburger Wache und durfte nach der Blutentnahme wieder nach Hause. Sie muss nun mit Strafen wegen ihrer Drogenfahrt und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Herborn: Einbruch in der Alsbach -

Im Laufe des gestrigen Montags (08.02.2016) suchten ungebetene Gäste die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Alsbachstraße auf. Gegen 11.15 Uhr hatten die Bewohner das Haus verlassen. Als sie um 20.00 Uhr zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass Diebe die Wohnung durchwühlt hatten. Die Einbrecher griffen sich einen Gartenstuhl, stellten ihn unter den Balkon der Wohnung und kletterten hinauf. Anschließend hebelten sie ein Fenster auf und stiegen ein. Auf der Suche nach Beute durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Ihnen fielen ein Tablet-PC sowie ein Mobiltelefon des Herstellers "Samsung" in die Hände. Den Wert der Geräte schätzt die Polizei auf ca. 400 Euro. Die Schäden am Fenster belaufen sich auf weitere 1.200 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn: Nach Rempler abgehauen -

Offensichtlich beim Rangieren beschädigte der Fahrer eines Autos einen in der Hansastraße geparkten Dacia. Der braune "Lodgy" parkte in der Nacht von Samstag (06.02.2016) auf Sonntag (07.02.2016) vor der Hausnummer 15. Der Unbekannte beschädigte den hinteren Kotflügel auf der Beifahrerseite und ließ einen Schaden von rund 1.000 Euro zurück. Hinweise auf den Fahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Leun-Stockhausen: Scheiben eingeschlagen - Handtasche und IPod fort -

Erneut hatten es Diebe in Stockhausen auf Wertsachen aus Autos abgesehen. Nachdem bereits zu Beginn der vergangenen Woche in Biskirchen und Stockhausen Autos aufgebrochen wurden, schlugen Unbekannte in der Nacht von Sonntag (07.02.2016) auf Montag (08.02.2016) nochmals zu. In der Straße "Am Lohrberg" warfen sie die Scheibe eines grauen sowie eines braunen Opel Astra ein und schnappten sich eine Handtasche samt Geldbörse sowie einen I-Pod. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf mindestens 600 Euro. Den Wert der gestohlenen Gegenstände summieren sich auf rund 150 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun-Lahnbahnhof: Brand in Lokschuppen / Polizei bittet um Mithilfe -

Gestern Abend (08.02.2016), gegen 23.00 Uhr, brannte im Leuner Ortsteil "Lahnbahnhof" ein ehemaliger Lokschuppen. Zeugen waren auf den Brand aufmerksam geworden und alarmierten die Feuerwehr. Die Brandbekämpfer aus Leun rückten aus und löschten das in weiten Teilen in Flammen stehende Gebäude. Heute Morgen (09.02.2016) nahmen Brandermittler der Kriminalpolizei aus Wetzlar den Schuppen in Augenschein. Momentan schließen die Ermittler einen technischen Defekt als Brandursache aus. Vielmehr gehen sie von einer fahrlässigen Inbrandsetzung aus. Unter dem Brandschutt fanden sie Reste eines provisorischen Lagers mit Lebensmitteln, einem Radio und einem Schlafplatz. Offensichtlich diente Obdachlosen ein Teil des Schuppens als Unterkunft. Über die Höhe der Brandschäden können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalisten suchen Zeugen und fragen: Wem sind Personen im Bereich des ehemaligen Lokschuppen an der Burgsolmser Straße aufgefallen? Wer kann Angaben zu denjenigen machen, die das Gebäude als Unterkunft nutzten? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels: Diebe im Kurparktreff -

Ohne Beute zogen Diebe nach einem Einbruch im Kurpark davon. Zwischen Freitagmittag (05.02.2016) und Montagmorgen (08.02.2016) hebelten die Täter die Holztür zu einem Nebenraum des "Kurparktreff" auf und suchten vergeblich nach Wertsachen. Sie flüchteten unerkannt und ließen einen Schaden von rund 100 Euro zurück. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: