POL-LDK: Pressemeldungen vom 12.01.2016

POL-LDK: Pressemeldungen vom 12.01.2016
Wer kann Angaben zur Herkunft des Kinderfahrrades machen?

Dillenburg (ots) -

   -- 

Hüttenberg-Hochelheim: Fahrrad gefunden -

## Ein Foto steht in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ##

Die Polizei in Wetzlar ist auf der Suche nach dem Besitzer eines Kinderfahrrades. Bereits Mitte Dezember hatten Jugendliche das blau- und silberfarbene Bike der Marke "Sword" in den Kleebach geworfen. Bis jetzt konnte der Besitzer nicht ermittelt werden. Die Ermittler fragen: Wem gehört das Fahrrad? Wer kann Angaben zum Besitzer machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Haiger-Allendorf: Autos beschädigt und Kennzeichen geklaut -

Am späten Sonntagabend (10.01.2015) ließen Vandalen ihrer sinnlosen Zerstörungswut freien Lauf. Zwischen 21.00 Uhr und 22.00 Uhr traten oder schlugen die Unbekannten im Haukenestweg an vier Fahrzeugen Außenspiegel ab. Hier traf es einen schwarze Opel Astra, einen silberfarbener Seat Arosa, einen silberfarbenen VW Passat Kombi, sowie einen grünen Seat Ibiza. Die Reparatur der Schäden wird etwa 900 Euro kosten. Außerdem rissen die Täter in der Wachenbachstraße von einem roten Smart "fortwo" das Kennzeichen LDK-L 4321 ab. Hinweise auf die unbekannten Vandalen erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: Diebe auf der Baustelle -

In der letzten Zeit häufen sich Diebstähle auf einer Baustelle der Vitos-Klinik in der Austraße. Derzeit entsteht am Ortsausgang von Herborn, an der Straße in Richtung Merkenbach, ein neues Klinikgebäude. In der Nacht von Donnerstag (07.01.2016) auf Freitag (08.01.2016), verschafften sich Diebe Zutritt zu dem Rohbau und montierten Abflussrohre verschiedener Durchmesser sowie Rohrwinkel ab. Zudem verschwand aus einem seitlich gelegenen Lagerraum ein Rohrschneider im Wert von rund 300 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die in den letzten Tagen verdächtige Personen oder Fahrzeuge an der Baustelle beobachteten, sich unter Tel.: (02772) 47050 zu melden.

Wetzlar-Hermannstein: Sprit abgezapft -

Auf dem Gelände eines Reifenhändlers schlugen am Wochenende Dieseldiebe zu. Die Täter knackten das Schloss eines gelben Mercedes Lasters und saugen etwa 80 Liter Kraftstoff ab. Die Polizei sucht Zeugen, die die Täter zwischen dem 08.01.2016 (Freitag), gegen 23.55 Uhr, und dem 11.01.2016 (Montag), gegen 09.30 Uhr, beobachteten oder denen sonst verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um das Gelände auffielen, sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Wetzlar-Niedergirmes: Geringe Beute bei Einbruch -

Mit etwa 20 Euro Beute flohen Diebe, die in das Jugendzentrum im Blasbacher Weg eingebrochen waren. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter über ein Dachfenster in das Gebäude kletterten. Drinnen brachen sie mit brachialer Gewalt eine Bürotür auf und durchsuchten den Raum nach Wertsachen. Hier ließen sie das Kleingeld mitgehen und flüchteten unerkannt. Der Einbruch wurde gestern Mittag (11.01.2016), gegen 12.30 Uhr, entdeckt. Wann die Täter genau zuschlugen, kann momentan nicht gesagt werden. Zuletzt war an dem Jugendzentrum am 04.01.2015 (Montag vergangener Woche) noch alles in Ordnung. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Bewährungshilfe bekommt Besuch -

Am zurückliegenden Wochenende suchten Unbekannte das Büro der Bewährungshilfe in einem Bürogebäude der Hausertorstraße auf. Die Diebe verschafften sich zwischen Freitagabend (08.01.2016) und Montagmorgen (11.01.2016) gewaltsam Zutritt zu den Räumen. Im Inneren brachen sie Bürotüren auf, um nach Beute suchen zu können. Sie durchwühlten Schreibtische und Schränke. Ihnen fielen ein Mobiltelefon der Marke Samsung sowie eine leere Geldkassette in die Hände. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf mindestens 500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun-Biskirchen: Von hinten gestoßen / Überfall scheitert -

Nach einem Angriff auf einen 60-jährigen Leuner bittet die Wetzlarer Kriminalpolizei um Mithilfe. Offensichtlich verhinderten vorbeifahrende Autos, dass das Opfer nicht ausgeraubt wurde. Am Montagabend (11.01.2016), gegen 20.45 Uhr, ging das Opfer vom Hüttenweg nach Hause. In der Schulstraße erhielt er plötzlich einen Stoß von hinten, stolperte und fiel zu Boden. Sofort versuchte ein Unbekannter nach seinem Geldbeutel in der Gesäßtasche seiner Hose zu greifen. Als zufällig zwei Fahrzeuge vorbeikamen, rannten zwei Männer in Richtung Kirche davon. Der Leuner zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Eine genaue Beschreibung der Angreifer kann er nicht abgeben. Beide waren männlich und dunkel gekleidet. Die Kriminalpolizei hofft, dass die Insassen der vorbeifahrenden Fahrzeuge den Überfall beobachteten. Die Ermittler bitten die Fahrzeugführer, die gestern Abend, gegen 20.45 Uhr, durch die Schulstraße fuhren, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Solms-Burgsolms: Bewohner erschrecken Dieb -

Auf Wertsachen aus der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses hatten unbekannte Einbrecher in der Lindenstraße gehofft. Am frühen Montagmorgen (11.01.2015), zwischen 00.00 Uhr und 01.00 Uhr, wurde einer der Bewohner durch verdächtige Geräusche an seiner Wohnungstür geweckt. Als er das Licht einschaltete und die Tür öffnete, rannte ein Einbrecher davon. Der hatte offensichtlich versucht die Tür aufzuhebeln. Der Unbekannte war etwa 185 cm groß und dunkel gekleidet. Eine genaue Beschreibung des Diebes ist dem Zeugen nicht möglich. Ein zweiter Fall ereignete sich am Montagabend in demselben Haus. Gegen 18.10 Uhr machte sich ein Unbekannter an der Wohnungstür im Dachgeschoss zu schaffen. Auch hier fühlte er sich von den Bewohnern gestört und flüchtete. Hinweise zu dem Einbrecher nimmt die Wetzlarer Kriminalpolizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: