POL-LDK: "Sie haben gewonnen - der Geldtransporter steht bereit" / Polizei warnt vor Betrugsmasche

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Die Dillenburger Kriminalpolizei warnt aktuell vor einer Betrugsmasche. Mit einer angeblichen Gewinnsumme im fünfstelligen Eurobereich ködern die Täter ihre Opfer, die anschließend auf einen mehrere hundert Euro hohen Schaden sitzen bleiben.

Eine 61-jährige Haigererin erhielt am Montag vergangener Woche (04.01.2016) einen Anruf. Ein junger Mann erklärte ihr mit unterdrückter Rufnummer, dass sie durch ein Zeitschriftenabo automatisch an einer Verlosung teilgenommen habe und dabei den zweiten Platz ergattern konnte. Sie habe nun die Wahl zwischen 48.500 Euro und einem nigelnagelneuen Audi A4. Die Gewinnerin entschied sich für das Bargeld, worauf der Anrufer ihr erklärte, sie müsse sich noch bis zum nächsten Morgen gedulden und werde von einer Kollegin zurückgerufen. Diese Kollegin meldete sich tatsächlich und erklärte, dass der Geldtransporter mit ihrem Gewinn bereits zur Abfahrt nach Haiger bereit stünde. Allerdings verlangte sie eine Bearbeitungsgebühr von 900 Euro, bevor sich der Geldtransporter in Bewegung setzen könne. Hierzu wurde die Haigererin aufgefordert Amazon-Gutscheine in dieser Höhe zu kaufen und die Gutscheincodes telefonisch durchzugeben. Jetzt erkannte das Opfer, dass dies nicht mit rechten Dingen zuging und informierte ihren Sohn. Es folgten noch weitere Anrufe der Betrüger, in deren Verlauf sie auch Druck auf das Opfer zur Herausgabe der Gutscheincodes ausübten. Letztlich erstattete die Frau Anzeige wegen versuchten Betruges.

Zum Einsatz von Onlinegutscheinen ist zu sagen, dass nicht derjenige der den Gutschein in der Hand hält über die Gutscheinsumme verfügt, sondern allein mit dem darauf notierten Gutscheincode der Betrag eingelöst werden kann. Im Fall der Haigererin hätten die Täter über ein Guthaben von 900 Euro im Versandhandel "Amazon" verfügt, sobald das Opfer die Codes telefonisch durchgegeben hätte.

Die Geschichten der Betrüger sind vielfältig. Sie variieren immer wieder und zeigen wie geschickt die Gauner vorgehen. Letztlich zielen alle ihre Versuche darauf ab, an das Geld ihrer Opfer zu gelangen. "Sie haben gewonnen!" Wer freut sich da nicht, das zu hören. Um nicht in die Falle zu tappen gibt die Polizei folgende Tipps:

   - Machen Sie sich bewusst: Wenn sie nicht an einem Gewinnspiel 
     teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
   - Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn 
     einzufordern und zahlen Sie keine Gebühren
   - Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon. -Geben Sie niemals 
     persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und 
     Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder 
     Ähnliches.
   - Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der
     Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt 
     und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine 
     Antworten.
   - Wenden Sie sich im Zweifel unbedingt an die Polizei. 

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: