FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Blogger verunglimpft getöteten Polizisten / Ermittlungsbehörden stellen Computer und Handy sicher

Dillenburg (ots) -

   -- 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Limburg - Zweigstelle Wetzlar - und der Polizeidirektion Lahn-Dill

Herborn: "Dumm wie Brot" und ähnlich lautende Beschimpfungen veröffentlichte ein Blogger nach dem tragischen Tod eines Polizeibeamten an Heiligabend. Heute Morgen (08.01.2016) bekam ein Tatverdächtiger Besuch von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Unter dem Synonym "Zeiti" äußerte sich ein Unbekannter über die Internetplattform "Indymedia" zu dem Polizeieinsatz am Heiligabend am Herborner Bahnhof, bei dem ein 46-jähriger Polizeibeamter getötet und sein 47-jähriger Kollege durch Messerstiche schwer verletzt wurden.

Unter der Überschrift "Solidarität mit dem Polizistenmörder" schrieb er am 25.12.2015 unter anderem:

"Ja jetzt ist ein Beamter tot und der zweite schwebt in Lebensgefahr; trotz schuss- und stichsicheren Westen! Wie dumm muss man eigentlich sein?! (...) Und dann noch rumflennen weil man abgestochen wird (...)? unglaublich!"

Umfangreiche und intensive Ermittlungen der Wetzlarer Kriminalpolizei führten zu einem tatverdächtigen Mann aus Rheinland-Pfalz. Heute Morgen (08.01.2016) suchten Ermittler der Kriminalpolizei und ein Staatsanwalt den Verdächtigen zuhause auf. Bei der Dursuchung seiner Wohnung stellten die Ermittler eine Vielzahl von Datenträgern, unter anderem Computer und ein Handy, sicher.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Beleidigung und Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener vor. Hierzu machte er keine Angaben.

Weitere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler von der Auswertung der sichergestellten Datenträger.

Presseauskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft Wetzlar unter Tel.: 06441-4477636 vor.

Dominik Mies, Staatsanwalt

Guido Rehr, Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: