POL-LDK: Pressemeldungen vom 04.01.2016

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Münzsammlung fehlt -

Im Laufe des 30.12.2015 (Mittwoch) stiegen Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Hickenweg ein. Zwischen 09.00 Uhr und 15.00 Uhr hebelten die Täter eine Tür auf und betraten das Haus. Hier brachen sie eine weitere Tür auf und durchwühlten das gesamte Haus. Hierbei zogen sie Schubladen aus den Kommoden und leerte Schränke. Letztlich fiel ihnen eine Münzsammlung von bisher unbekanntem Wert in die Hände. Die Aufbruchschäden summieren sich auf ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger-Offdill: Auto landet in der Dill -

Am Neujahrestag fuhr ein 20-jähriger Haigerer, gegen 19.20 Uhr, von Dillbrecht nach Offdilln. Da er seine Geschwindigkeit offensichtlich nicht angepasst hatte, kam der VW-Fahrer in einer Linkskurve von der Landstraße ab. Er rauschte eine steile Böschung hinunter, überschlug sich und kam in dem Bachbett der Dill zum Stehen. Hierbei wurde er leicht verletzt. Der Sachschaden am Polo wird auf 1.500 Euro geschätzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (N.S.)

Dillenburg: TomTom geklaut -

Auf das mobile Navigationsgerät aus einem silberfarbenen Opel hatten es unbekannte Diebe vergangene Woche abgesehen. Der Meriva parkte in der Nacht von Donnerstag (31.12.2015) auf Freitag (01.01.2016) auf einem Stellplatz am Wilhelmsplatz. Die Diebe schlugen eine Scheibe des Wagens ein und griffen sich das Navi. Für eine neue Scheibe werden etwa 400 Euro fällig. Der Wert des gestohlenen Gerätes kann nicht beziffert werden. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Benz zerkratzt -

Auf rund 800 Euro schätzt die Polizei den Lackschaden, den ein Unbekannter an der Fahrerseite einer blauen C-Klasse zurückließ. Zwischen Dienstagabend (29.12.2015) und Mittwochmorgen (30.12.2015) trieb der Täter die Kratzer in den in der Marbachstraße abgestellten Benz. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn-Burg: Autoaufbruch scheitert -

In der Egerlandstraße hatte es ein unbekannter Dieb auf Wertsachen aus einem schwarzen Peugeot 206 abgesehen. Der kleine Franzose parkte in der Nacht von Dienstag (29.12.2015) auf Mittwoch (30.12.2015) vor der Hausnummer 2. Der Täter versuchte vergeblich eine Scheibe heraus zu hebeln. Er scheiterte und machte sich unerkannt aus dem Staub. Zurück blieb ein Schaden von rund 800 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn: Garage hilft Einbrecher -

Nachdem sie gewaltsam über ein Fenster in die Garage eines Hauses in der Jahnstraße eingedrungen waren, knackten Einbrecher das Schloss einer weiteren Tür auf und gelangten so in die Wohnräume. Hier durchwühlten sie Schränke und zogen Schubläden aus den Kommoden. Ob sie Beute machten, kann momentan nicht gesagt werden. Die Aufbruchschäden summieren sich auf mindestens 500 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Donnerstag (31.12.2015) auf Freitag (01.01.2016) beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 bei der Herborner Polizei zu melden.

Sinn: Alkoholfahrt endet im Krankenhaus -

Durch den Genuss alkoholischer Getränke kam ein 25 Jahre alter Mittenaarer mit seinen BMW von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch (30.12.2015), gegen 02.15 Uhr, auf dem Waldweg zwischen Sinn und Ballersbach. Der Unfallfahrer wurde schwerverletzt in das Dillenburger Krankenhaus gebracht. Da der Verdacht von Drogenmissbrauch bestand, wurde eine Blutprobe angeordnet. Sein "3-er" musste abgeschleppt werden. An der Unfallstelle gilt Tempolimit 30. Außerdem ist sie Straße nachts im Zeitraum von 22.30 h bis 05.00 Uhr für Kraftfahrzeuge gesperrt. (N.S.)

Sinn-Fleisbach: Einbrecher überrascht -

Mit dem Schrecken kam der Bewohner eines Hauses in der Haydnstraße am Sonntagnachmittag (03.01.2016) davon. Diebe hatten sich gegen 17.30 Uhr über die Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Haus verschafft und bereits im Erdgeschoss nach Beute gesucht, als sie im ersten Obergeschoss in einem Zimmer auf einen schlafenden Bewohner stießen. Die beiden Männer verließen fluchtartig das Haus. Ein Nachbar kann die beiden Einbrecher beschreiben: sie waren zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlank und ca. 170 bis 180 cm groß. Beide trugen dunkle Kleidung und waren südländischen Typs. Das Duo machte offensichtlich keine Beute und ließ einen Schaden von rund 500 Euro zurück. In einem Haus in derselben Straße hatten Einbrecher am Sonntag (03.01.2016) mehr Erfolg. Auch hier drangen sie über die Terrassentür gewaltsam in das Haus ein und suchten in allen Räumen nach Beute. Ihnen fiel eine geringe Menge an Bargeld in die Hände. Die Reparatur der Terrassentür schlägt mit rund 200 Euro zu Buche. Inwieweit die Taten von ein und denselben Tätern verübt wurden ist derzeit nicht bekannt. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn-Edingen: Wohnungseinbruch -

Sachschäden von ca. 1.500 Euro ließen Diebe nach einen Einbruch in der Weingartenstraße zurück. Mit einer Leiter kletterten die Unbekannten auf den Balkon des Einfamilienhauses und verschafften sich gewaltsam Zuritt zur Wohnung. Hierzu schlugen sie eine Scheibe ein. Anschließend durchwühlten sie sämtliche Räume und sahen in Schränken und Kommoden nach Wertsachen. Derzeit ist nicht bekannt, ob die Täter Beute machten. Die Polizei sucht Zeugen, die die Täter am Mittwoch vergangener Woche (30.12.2015), zwischen 14.30 Uhr und 20.15 Uhr, beobachteten oder denen sonst zu dieser Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Weingartenstraße auffielen. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Greifenstein-Allendorf: Stall brennt nieder / 14 Hühner durch Flammen getötet -

Nach dem Brand eines Hühnerstalls in einer Gartenanlage ermittelt die Wetzlarer Kriminalpolizei. Am frühen Sonntagmorgen (03.01.2016), gegen 04.30 Uhr, alarmierte ein Zeuge die Feuerwehr. Zu der Zeit stand die Holzhütte, die als Hühnerstall dient, bereits komplett in Flammen. Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Allendorf löschten den Brand. In den Flammen kamen 14 Hühner ums Leben. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei von vorsätzlicher Inbrandsetzung aus. Sie suchen Zeugen und fragen: Wer hat in der Nacht von Samstag (02.01.2016) auf Sonntag (03.01.2016) verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Gartenanlage in dem Bereich Ulmer Straße und Korngasse beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Dutenhofen: Diebe greifen sich Mantel und Geschenke -

Auf dem Gelände einer Druckerei in der Bahnhofstraße machten sich zwei Autoaufbrecher an einem Golf zu schaffen. Ein Zeuge beobachtete am Mittwoch vergangener Woche (30.12.2015), gegen 12.15 Uhr, wie das Duo die Scheibe des blauen VW aufhebelte. Aus dem Inneren ließen sie einen Mantel, zwei als Geschenke eingepackte Kugelschreiber sowie zwei Uhren mitgehen. Anschließend rannten die Täter in Richtung Dutenhofener See davon. Beide Männer waren zwischen 20 und 25 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß und stammen augenscheinlich aus dem südländischen Raum. Eine nähere Beschreibung kann der Zeuge nicht abgeben. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wo ist das Duo am vergangenen Mittwoch (30.12.2015) noch aufgefallen? Wer kann Angaben zur Herkunft der beiden Männer machen? Hinweise nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Über Terrassentür eingestiegen -

Über die Beute, die Unbekannte bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße "Schwalbengraben" machten, können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Zwischen Heiligabend (24.12.2015) und Samstagnachmittag (02.01.2016) hebelten die Diebe die Terrassentür auf und durchwühlten Schränke und Kommoden. Die Reparatur der Tür wird ca. 400 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun-Biskirchen: Einbruch schlägt fehl -

Keinen Erfolg hatten Einbrecher bei ihrem Versuch in eine Bäckerei in der Schulstraße einzudringen. Sie scheiterten beim Aufhebeln der Tür und flüchteten unerkannt. Die Schadenshöhe an der Tür steht noch nicht fest. Zeugen, die die Täter zwischen Samstag (02.01.2016), gegen 12.00 Uhr, und Sonntag (03.01.2016), gegen 07.00 Uhr, beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Lahnau-Dorlar: Einbruch scheitert -

In der Silvesternacht scheiterten Diebe bei dem Versuch in einen Imbiss in der Atzbacher Straße einzudringen. Zwischen 21.00 Uhr und 13.00 Uhr versuchten sie vergeblich die Türen des Schnellrestaurants gewaltsam zu öffnen. Die Aufbruchschäden können noch nicht beziffert werden. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau-Dorlar: Kein Erfolg -

Zwischen dem 02.01.2016 (Samstag), gegen 20.00 Uhr, und dem 03.01.2016 (Sonntag), gegen 10.00 Uhr, suchten Diebe ein Einfamilienhaus in der Straße "Zollstock" auf und wollten über die Terrassentür einbrechen. Trotz mehrerer Versuche schaffte sie es nicht einzudringen. Sie flüchteten unerkannt und ließen einen Schaden von zirka 800 Euro zurück. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Niederbiel: Wohnung durchwühlt -

Mit Schmuck von noch nicht bekanntem Wert suchten Einbrecher im Akazienweg das Weite. Am Mittwochabend (30.12.2015), zwischen 17.30 Uhr und 20.00 Uhr, drangen die Diebe gewaltsam in das Einfamilienhaus ein und durchwühlten Schränke und Kommoden. Im Schlafzimmer wurden sie fündig und griffen sich den Schmuck. Die Aufbruchschäden schätzt die Polizei auf rund 200 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun: Wirtschaftlicher Totalschaden -

Am frühen Sonntagvormittag (03.01.2016), gegen 11.40 Uhr, fuhr ein 27-jähriger auf der Landstraße zwischen Ehringshausen und Leun. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam er mit seinem Fiat von der Straße ab und überschlug sich. Der aus Oberbayern stammende Mann landete letztlich mit seinem Punto an einem Baum. Er blieb unverletzt. An seinem PKW entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. (N.S.)

Leun: Am Tage eingestiegen -

Nach einem sogenannten Tageswohnungseinbruch in ein Haus in der Straße "Taunusblick" bittet die Wetzlarer Kriminalpolizei um Mithilfe. Zwischen 12.00 Uhr und 19.15 Uhr hatten die Bewohner des Hauses ihre Wohnungen verlassen. Dies nutzten Diebe, brachen ein Fenster auf und kletterten hinein. Auf der Suche nach Wertsachen durchsuchten sie sämtliche Zimmer. Ob sie Beute machten, kann momentan nicht gesagt werden. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels-Altenkirchen: Einbrecher schlagen Scheibe ein -

In der Langen Straße hatten es Einbrecher auf Wertsachen aus einem Einfamilienhaus abgesehen. In der Silvesternacht, zwischen 19.50 Uhr und 01.30 Uhr, schlugen die Diebe das Schlafzimmerfenster ein, um einsteigen zu können. Nachdem sie sämtliche Zimmer durchwühlt hatten, machten sie sich mit einer geringen Menge Bargeld aus dem Staub. Die neue Scheibe wird etwa 300 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Hüttenberg-Rechtenbach: Räder gestohlen -

Auf etwa 1.000 Euro schätz der Besitzer den Wert der Reifen, die ihm ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch (30.12.2015) auf Donnerstag (31.12.2015) von seinem grauen Audi A4 Kombi abschraubte. Zwischen 10.30 Uhr und 08.30 Uhr stand der Wagen in der Straße "Nikolas Erlen". Der Täter bockte den Wagen hoch und ließ die vier Alufelgen mit Winterreifen mitgehen. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Waldsolms: Glätteunfall -

Eine 27 Jahre alte Ford-Fahrerin aus Waldsolms verlor am Neujahrstag, gegen 05.20 Uhr, die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie wollte von Brandoberndorf nach Weiperfelden fahren, als sie auf winterglatter Straße rechts von der Fahrbahn schlitterte. Ihr Kombi krachte gegen eine Schutzplanke und blieb mit wirtschaftlichem Totalschaden liegen. Er musste abgeschleppt werden. Verletzt hat sich die Unfallfahrerin nicht. (N.S.)

Waldsolms: Alkoholisierter Fahrer versucht zu fliehen -

1,52 Promille hatte ein 65 Jahre alter Rentner aus Waldsolms, als er in der Silvesternacht, gegen 02.05 Uhr, mit seinen Golf von der Fahrbahn abkam. Er war auf der Landstraße zwischen Weiperfelden und Brandoberndorf unterwegs. Obwohl sein Auto in der Leitplanke landete, lies er sich nicht davon abhalten, seine geplante Fahrt fortzuführen. Allerdings machte ihm sein eigenes Fahrzeug einen Strich durch die Rechnung. Sein VW wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sich der Reifen vorne links abschälte und das Auto nicht weiterfuhr. Aufmerksame Anwohner informierten die Polizei. Die Beamten stellten den Führerschein sicher. Außerdem musste sich der Unfallfahrer auf der Dienststelle in Wetzlar einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn ermitteln die Ordnungshüter wegen Straßenverkehrsgefährdung. (N.S.)

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: