Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 21.12.2015

POL-LDK: Pressemeldungen vom 21.12.2015
Polizei sucht Umweltsünder

Dillenburg (ots) -

   -- 

Herborn-Merkenbach: Müllsäcke entsorgt

## Ein Foto lieg in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ##

Die Ermittlungsgruppe der Herborner Polizei fahndet derzeit nach einem Umweltsünder. Der hatte sich auf einem Parkplatz auf der Strecke von Merkenbach nach Beilstein seiner Müllsäcke entledigt. Entdeckt wurde der Müll am vergangenen Donnerstagmorgen (17.12.2015). Wann genau der Unbekannte die Säcke dort ablegte kann nicht gesagt werden. Aufgrund der Menge wird er die Säcke mit einem großen Pkw, einen Kleintransporter oder einem Anhänger nach dort gebracht haben. Die Herborner Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unbekannten auf dem Parkplatz zwischen Merkenbach und Beilstein beim Abladen beobachtet? Wer kann Angaben zu Herkunft des Mülls machen? Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Haiger: Einbruch im Hickenweg -

Mit Schmuck von noch nicht bekanntem Wert suchten Einbrecher im Hickenweg das Weite. Am Samstag (19.12.2015), zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr, hebelten die Diebe ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und drangen ein. Sie durchwühlten die Zimmer und schnappten sich den Schmuck. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf mindestens 100 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dietzhölztal-Steinbrücken: Über Terrassentür eingestiegen -

Ein Akkordeon der Marke "Hohner" im Wert von rund 150 Euro ließen Unbekannte bei einem Einbruch in der Dillenburger Straße mitgehen. Am Freitagabend (18.12.2015), zwischen 18.00 Uhr und 20.20 Uhr, nutzten die Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses und verschafften sich gewaltsam Zutritt. Zunächst scheiterten sie beim Einschlagen der Scheibe der Terrassentür. Anschließend schoben sie den Rollladen eines Fensters hoch und warfen die Scheibe mit Steinen ein. Im Haus suchten sie in Schränken und Kommoden nach Beute. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe beobachtet? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Freitag in der Dillenburger Straße aufgefallen? Wer kann Angaben zum Verbleib des Akkordeons machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dietzhölztal-Ewersbach: Einbrecher ziehen ohne Beute ab -

In einem betonverarbeitenden Betrieb in der Straße "In der Heg" suchten Einbrecher am Wochenende nach Beute. Sie brachen über eine Tür in das Gebäude ein und suchten nach Wertsachen. Nach einer ersten Einschätzung ließen sie nichts mitgehen. Die Reparatur des Aufbruchschadens beläuft sich auf mindestens 500 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Samstag (19.12.2015) auf Sonntag (20.12.2015) beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 bei der Dillenburger Polizei zu melden.

Dietzhölztal-Ewersbach: Nach Alarm geflüchtet -

Am frühen Sonntagmorgen (20.12.2015) scheiterten Unbekannte bei dem Versuch in einen Baustoffhandel im Storchenweg einzubrechen. Gegen 03.13 Uhr lösten die Diebe beim Aufbrechen einer Tür den Alarm aus und flüchteten unerkannt. Zurück blieb ein Schaden von ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dietzhölztal-Ewersbach: Schadenverursacher gibt Fersengeld -

Im Zeitraum zwischen Freitag (18.12.2015), gegen 11.00 Uhr, und Samstag (19.12.2015), gegen 09.30 Uhr, fuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen Metallzaun. Dieser wurde beschädigt. Die Schadensumme wird auf 200 Euro geschätzt. Der Unfallfahrer war vermutlich auf der Jahnstraße aus Richtung Hauptstraße kommend unterwegs. Dann wendete er in einer Hofeinfahrt. Dabei stieß der Flüchtige beim Rückwärtsfahren gegen den Zaun der Hausnummer 4. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, machte er sich aus dem Staub. Die Polizei sucht nun Personen, die Auskunft zu dem Unfallfahrer und dessen PKW geben können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Dillenburg unter 027771/9070 in Verbindung zu setzten. (N.S.)

Herborn-Seelbach: Lack zerkratzt -

In beide Türen der Beifahrerseite eines schwarzen Golfs hinterließ ein Unbekannter Kratzer. Der Wagen parkte am Freitagmorgen (18.12.2015), zwischen 09.00 Uhr und 11.30 Uhr, am Fahrbahnrand der Theresienstraße. Eine neue Lackierung wird rund 800 Euro kosten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn: Über Wintergarten eingestiegen -

In der Nacht von Donnerstag (17.12.2015) auf Freitag (18.12.2015) vergangener Woche suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Uferstraße auf. Über ein Fenster des Wintergartens verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt zu dem Haus und suchten nach Beute. Nach Einschätzung der Bewohner flüchteten die Diebe ohne Wertsachen. Die Schäden am Fenster schätzt die Polizei auf rund 300 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar: Bargeld und Elektronik weg -

Aus der Einliegerwohnung eines Hauses in der Hangstraße erbeuteten Diebe Bargeld und mehrere elektronische Geräte. Im Lauf des Samstagnachmittags (19.12.2015) betraten die Einbrecher das Grundstück und machten sich an einem Fenster zu schaffen. Sie hebelten es auf und kletterten ins Haus. Von dort ließen sie Bargeld, Kundenkarten, ein Nokia Handy, ein Laptop sowie ein Handy der Marke Samsung mitgehen. Den Wert der gestohlenen Sachen können die Besitzer noch nicht beziffern. Für die Reparatur des Fensters werden ca. 500 Euro fällig. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Aßlar: Terrassentür hält -

Keinen Erfolg hatten Einbrecher bei dem Versuch in ein Einfamilienhaus in der Emmeliusstraße einzudringen. Am Samstagmorgen (19.12.2015), zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr, schafften sich es nicht die Terrassentür aufzuhebeln. Sie flüchteten und ließen einen Schaden von ca. 1.000 Euro zurück. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Autos zerkratzt -

Lackschäden in Höhe von insgesamt 1.500 Euro ließen unbekannte Vandalen an drei Autos in der Brühlsbachstraße zurück. Am frühen Sonntagmorgen (20.12.2015), zwischen 02.00 Uhr und 09.00 Uhr, standen auf dem Parkplatz des Kleingartenvereins "Brühlsbach" ein grüner Audi A4, grüner Ford C-Max sowie ein schwarzer Alfa Romeo 147. Die Täter trieben Kratzer in die Lacke der Fahrzeuge. Hinweise auf die Vandalen nehmen die Wetzlarer Ordnungshüter unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Keine Beute aus Drogerie -

Über eine Nebentür versuchten Einbrecher in die Filiale einer Drogeriekette am Buderusplatz einzudringen. Trotz mehrfacher Versuche schafften sie es nicht die Tür zu öffnen. Die Täter ließen einen Schaden von etwa 300 Euro zurück. Die Wetzlarer Polizei bittet Zeugen, die die Tat in der Nacht von Donnerstag (17.12.2015) auf Freitag (18.12.2015) beobachteten, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Wetzlar: Einbrecher bei der Caritas -

Nach einem Einbruch in das Caritas-Haus in der Braunfelser Straße bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. In der Nacht von Donnerstag (17.12.2015) auf Freitag (18.12.2015) hebelten die Täter die Eingangstür auf. Im Haus mussten sie weitere Türen aufbrechen, um in Büros nach Beute suchen zu können. Was die Diebe alles mitgehen ließen ist derzeit nicht bekannt. Fest steht, dass die Reparaturarbeiten an den Türen ca. 1.000 Euro kosten werden. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Burgsolms: Mit Steinen eingebrochen -

Mit Bargeld und Schmuck von noch nicht bekanntem Wert suchten Einbrecher in der Steinstraße das Weite. Mit einem Stein warfen sie ein Loch in ein Fenster und entriegelten es. Sie kletterten in das Einfamilienhaus und durchwühlten mehrere Räume. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute. Die Aufbruchschäden summieren sich auf ca. 600 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms: Betrunken Kontrolle verloren -

Offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 43-Jähriger, der bei Niederbiel die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der aus Solms stammende Unfallfahrer war am 19.12.2015, gegen 01.10 Uhr, von Wetzlar kommend an der Anschlussstelle Niederbiel von der B 49 abgefahren. Im Abfahrtsbereich verlor er die Kontrolle über seinen VW Passat und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er einen Leitpfosten umfuhr. Polizisten aus Wetzlar rochen seine Alkoholfahne und ließen ihn pusten. Das Display des Testgerätes zeigte 1,5 Promille an. Zudem stellten die Ordnungshüter fest, dass er überhaupt nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Der Promillefahrer musste sich auf der Wetzlarer Wache einer Blutentnahme unterziehen. Auf ihn kommen Strafen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu.

Braunfels: Einbrecher erbeuten Schmuck -

Im Hegebachweg geriet ein Einfamilienhaus ins Visier von Einbrechern. Am Freitagabend (18.12.2015) warteten die Diebe ab, bis die Besitzer das Haus verlassen hatten und verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Anschließend durchwühlten sich sämtliche Zimmer nach Wertsachen. Letztlich fiel ihnen eine geringe Menge an Bargeld und Schmuck in die Hände. Wie hoch die Schäden durch den Einbruch sind, kann noch nicht abgeschätzt werden. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: