Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 04.05.2015

Dillenburg (ots) -

   -- 

Eschenburg-Hirzenhain: Unbekannter schlachtet Lamm -

Die Dillenburger Polizei fahndet derzeit nach einem Unbekannten, der in der Hirzenhainer Feldgemarkung "Auf dem Stein" ein Lamm schlachtete. Bevor er das Tier tötete, fachmännisch ausnahm und häutete, hatte er sich das Lamm aus einer Herde ausgesucht. Das Fell und die Innereien warf er ins Gebüsch. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter am frühen Sonntagmorgen (03.05.2015), zwischen 05.00 Uhr und 09.30 Uhr, zuschlug. Sie suchen Zeugen, die den Unbekannten im Hirzenhainer Feld beobachteten oder sonst Angaben zu dem Täter oder dem Verbleib des Lammfleischs machen können. Hinweise bitte unter Tel.: (02771) 9070 an die Polizeistation Dillenburg.

Dillenburg-Frohnhausen: Polizei sucht Dieb -

Auf der Suche nach einem dreisten Dieb bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Der Unbekannte hatte am Montag vergangener Woche (27.04.2015) aus einem Garten ein Spielzeugelektroauto gestohlen. Das gelbe Auto mit Elektroantrieb, mit dem Kinder herumfahren können, stand am Nachmittag im Garten eines Hauses in der Lindenstraße. Gegen 16.00 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie der Mann das Spielgerät aus dem Garten mitnahm und verschwand. Er informierte die Besitzerin, die sich sofort auf die Suche nach dem Dieb machte. Im Bereich der Industriestraße wurde sie fündig: Der Dieb ging in aller Ruhe mit dem auffällig gelben Spielgerät die Straße entlang. Die Frau sprach den Unbekannten an, der ihr auch gleich mit den Worten "Kein Problem! Kein Problem!" das Auto wieder aushändigte und in Richtung Wald flüchtete. Der Täter war etwa 25 Jahre alt, stammte aus Osteuropa, war etwa 180 cm groß und hatte eine normale Figur. Er hatte sehr kurz geschorene Haare und trug Arbeitskleidung. Zudem hatte er einen Rucksack auf dem Rücken. Die Ermittler der Dillenburger Polizei fragen: Wer kennt den Unbekannten oder kann Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise bitte unter Tel.: (02771) 9070 an die Dillenburger Polizei.

Dillenburg: Vandalen auf dem Schulgelände -

Eine eingeworfene Scheibe ließen Unbekannte an der Johann-Nassau-Schule in der Wilhelmstraße zurück. Die Täter warfen einen Metallpfosten in das Fenster. Die Reparatur wird etwa 300 Euro kosten. Zeugen, die die Vandalen am späten Mittwochabend (29.04.2015) beobachteten oder Angaben zu deren Identität machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 an die Dillenburger Polizei zu wenden.

Herborn: hochwertiger Audi gestohlen -

In der Nacht von Freitag (01.05.2015) auf Samstag (02.05.2015) schlugen Autodiebe auf dem Gelände eines Autohändlers in der "Bürgermeisterwiese" zu. Die Täter ließen einen schwarzen Audi "RS5 Quattro" mitgehen. Der Wagen hat einen Wert von rund 50.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die die Täter in der Nacht zum Samstag beobachteten oder denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dieser Nacht im Bereich der "Bürgermeisterwiese" aufgefallen sind. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn-Uckersdorf: Einbruch im Vogelpark -

Ungebetene Gäste suchten am Wochenende den Vogelpark in Uckersdorf auf. Zwischen Samstagabend (02.05.2015) und Sonntagfrüh (03.05.2015) brachen Unbekannte das Zugangstor auf und machten sich anschließend an der Tür zum Kiosk zu schaffen. Als sie diese überwunden hatten, suchten sie nach Beute. Hier fiel ihnen aus einer Kassette sowie einer Spendenbox Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Herborner Polizei (02772) 47050.

Mittenaar-Ballersbach: Motorrad gestohlen -

Dreiste Diebe schlugen vergangene Woche in einer Garage in der Seelbacher Straße zu. Die Täter drangen zwischen Mittwoch, 29.04.2015, gegen 23.30 Uhr, und Donnerstag, 30.04.2015, gegen 07.15 Uhr, über ein Fenster in die Garage ein, kletterten über die Motorhaube des darin stehenden Autos und aktivierten den elektrischen Torantrieb. Anschließend schnappten sie sich die orangefarbene Yamaha und machten sich aus dem Staub. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib des Motorrades machen? Hinweise bitte unter Tel.: (02772) 47050 an die Herborner Polizei.

Ehringshausen: Auf Parkplatz aufgebrochen -

Das fest in das Armaturenbrett eingebaute Radio- und Navigationssystem eines Passats ließen Diebe in der Nacht von Donnerstag (30.04.2015) auf Freitag (01.05.2015) auf dem Krankenhausparkplatz mitgehen. Der braune VW Kombi stand zwischen 22.00 Uhr und 07.10 Uhr auf dem Parkplatz. Die Täter schlugen die Scheibe der Fahrertür ein und bauten das Gerät fachmännisch aus. Dessen Wert schätzt der Besitzer auf rund 2.500 Euro. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf ca. 350 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 an die Herborner Polizei oder unter Tel.: (06443) 830327 an der Polizeiposten in Ehringshausen zu wenden.

Ehringshausen: Steinewerfer an der Schule -

Einen Schaden von rund 500 Euro ließen Unbekannte am zurückliegenden Wochenende an der Johannes-Gutenberg-Schule zurück. In der Zeit von Samstagabend (02.05.2015) bis zum frühen Sonntagmorgen (03.05.2015) warfen die Täter mit einem Pflasterstein eine Scheibe der Schule ein. Die Reparatur des Fensters wird etwa 500 Euro kosten. Die Herborner Polizei bittet Zeugen sich unter Tel.: (02772) 47050 zu melden.

Hohenahr-Hohensolms: Benz aufgebrochen -

Auf eine Geldbörse aus der Mittelkonsole einer E-Klasse hatten es unbekannte Diebe in der vergangenen Nacht abgesehen. Zwischen Sonntag (03.05.2015), gegen 19.00 Uhr, und heute Morgen (04.05.2015), gegen 04.00 Uhr, stand der schwarze Kombi am Fahrbahnrand des "Neuen Weges". Die Täter schlugen eine kleine Dreieckscheibe ein und entriegelten eine Tür. Anschließend schnappten sie sich das mit Bargeld, Führerschein, Ausweis und Bankkundenkarten gefüllte Portemonnaie. Den Wert der Beute schätzt der Bestohlene auf ca. 150 Euro. Für eine neue Scheibe werden rund 200 Euro fällig. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 an die Herborner Polizei zu wenden.

Wetzlar: Opel ausgeräumt -

Mit einer Damenhandtasche aus einem blauen Meriva suchten Diebe in der Volpertshäuser Straße das Weite. Zunächst brachten sie die Scheibe des Opels zum Bersten, anschließend griffen sie sich die im Fußraum liegende Handtasche. In ihr befanden sich Schminkutensilien im Wert von rund 30 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter am Sonntag (03.05.2015), zwischen 12.30 Uhr und 20.30 Uhr, in der Nähe der Schrebergärten beobachtet? Hinweise bitte unter Tel.: (06441) 9180 an die Wetzlarer Polizei.

Wetzlar: Joggerin bestohlen -

Auf dem Parkplatz zwischen dem Kirschenwäldchen und der Volpertshäuser Straße schlugen erneut Autoaufbrecher zu. Am Sonntagnachmittag (03.05.2015), gegen 14.40 Uhr, stellte eine Joggerin ihren weißen Mitsubishi Colt Z30 auf dem Parkplatz ab. Als sie gegen 15.35 Uhr wieder zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der Wagen aufgebrochen war. Die Diebe schlugen die Scheibe der Fahrertür ein und schnappten sich einen Pullover sowie eine Handtaschen. Die Bestohlene hatte ihre Handtasche im Fußraum der Beifahrerseite mit ihrem Pullover zugedeckt. Neben Bargeld fielen den Dieben Ausweis, Führerschein, Kreditkarten und andere Kundenkarten in die Hände. Den Wert der Beute schätzt die Bestohlene auf rund 300 Euro. Die Aufbruchschäden liegen ebenfalls bei etwa 300 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Waldsolms-Oberwetz: Unfall fordert zwei Leichtverletzte

Zwei leicht verletzte Autofahrerinnen sowie zwei völlig demolierte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls von heute Morgen (04.05.2015). Gegen 07.55 Uhr war eine 48-jährige Fiatfahrerin auf der Landstraße von Griedelbach in Richtung Oberwetz unterwegs. Ausgangs einer leichten Rechtskurve verlor sie aus bisher nicht bekannten Gründen die Kontrolle über ihren Punto und geriet ins Schleudern. Der Wagen rutschte in den Gegenverkehr und krachte dort nahezu frontal mit einem Opel Astra zusammen. Sowohl die aus Waldsolms stammende Unfallfahrerin, als auch ihre 29-jährige Unfallgegnerin aus Wetzlar erlitten leichte Verletzungen. Da die Folgen des Zusammenstoßes nach der ersten Unfallmeldung noch nicht genau abgeschätzt werden konnten, wurden Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr auf die Landstraße beordert. Beide Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Rettungswagen brachten die Verletzten ins Wetzlarer Krankenhaus. Beide konnten die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten die Landstraße 3055 kurzzeitig gesperrt werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: