Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 29.04.2015

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg-Nanzenbach: Hoher Schaden nach Unfall

Auf rund 14.000 Euro schätzen Dillenburger Polizisten den Unfallschaden, nachdem ein BMW-Fahrer heute Morgen (29.04.2015) in der Batzbachstraße gegen eine Grundstücksmauer gekracht war. Um 01.45 Uhr fuhr der 21-Jährige mit seinem "Dreier" offensichtlich zu flott in Richtung Ortsmitte. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Mauer. Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Wagen etwa 20 Meter auf die Straße zurück, wo er zum Stehen kam. Der aus Eschenburg stammende Unfallfahrer blieb unverletzt.

Eschenburg-Eiershausen: Kennzeichen gestohlen

In der Nacht von Dienstag (28.04.2015) auf Mittwoch (29.04.2015) schlugen Kennzeichendiebe in der Straße "Königshof" zu. Zwischen 21.30 Uhr und 07.15 Uhr rissen sie von einem schwarzen Peugeot 207 das vordere Kennzeichen ab und verschwanden. Die Zulassung des kleinen Franzosen lautet: DILL - HD 212. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 bei der Dillenburger Polizei zu melden.

Herborn: Einbruch in Doppelhaus

Auf Beute aus einer Hälfte eines Doppelhauses hatten es Einbrecher in der Austraße abgesehen. Die Diebe hebelten ein Fenster auf und kletterten in die Wohnung. Hier durchwühlten sie sämtliche Schränke und Kommoden. Ob die Täter Wertgegenstände mitgehen ließen, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Reparatur des Fensters wird rund 100 Euro kosten. Die Kriminalpolizei Dillenburg sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Einbrecher am Dienstagnachmittag (28.04.2015), zwischen 13.15 Uhr und 20.00 Uhr, beobachtet? Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Breitscheid-Erdbach: Diebe im Haus

Im Laufe des gestrigen Dienstags (28.04.2015) drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Erlenweg ein. Zwischen 07.30 Uhr und 16.20 Uhr verschafften sich die Täter Zutritt zu dem Haus und suchten nach Beute. Ihnen fiel Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Die Polizei bittet Zeugen, die die Täter am Dienstag im Erlenweg beobachteten oder denen dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden.

Wetzlar: Trio raubt Bargeld / Polizei bittet um Mithilfe

Am helllichten Tag überfielen drei Unbekannte in der Altenberger Straße einen jungen Mann. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten in Richtung Innenstadt. Ihr Opfer zog sich lediglich Prellungen zu.

Am Montagnachmittag (27.04.2015), gegen 14.10 Uhr, war der 23-jährige Ehringshäuser auf der rechten Gehwegseite der Altenberger Straße von der Neustadt in Richtung eines Baumarktes unterwegs. Kurz hinter dem Bahnübergang bemerkte er drei Männer hinter sich. Im selben Moment griffen zwei zu, zogen seine Arme nach hinten, drückten ihn zu Boden und hielten ihn fest. Ein weiterer Angreifer durchsuchte seine Kleidung und schnappte sich aus einer der hinteren Hosentaschen einen Umschlag mit einem dreistelligen Eurobetrag. Nach dem Überfall rannte das Trio in Richtung Innenstadt davon.

Alle drei Männer waren zwischen 20 und 30 Jahre alt und ca. 180 bis 190 cm groß. Nach Einschätzung des Opfers stammte einer der Täter aus dem südosteuropäischen Raum. Er war schlank, hatte schwarze nach hinten gegelte Haare, trug eine schwarze Jacke mit schwarzer Schrift auf der Brust, dunkelgraue Jeans und weiße Sneaker. Der zweite Unbekannte wirkte muskulös bzw. athletisch, war vermutlich Deutscher und hatte braune mittellange Haare. Er war mit einer weißen Jacke, Bluejeans sowie rot-weiß-schwarzen Schuhen der Marke "Reebok" bekleidet. Der dritte Täter hatte die Statur eines Bodybuilders. Er hatte eine Glatze und eine silberne Kreole im rechten Ohr. Zu seinen grauen Jeanshosen trug er eine beigefarbene Sweatjacke sowie schwarz-weiße Schuhe von "Puma".

Die Kriminalpolizei fragt:

   - Wer kennt einen der Angreifer oder kann Angaben zu deren 
     Identität machen?
   - Wo ist das Trio vor dem Überfall oder später auf der Flucht 
     aufgefallen? 

Zudem glauben die Ermittler, dass Autofahrer oder Fußgänger an der belebten Altenberger Straße den Überfall am Montagnachmittag in der Nähe des Bahnübergangs beobachteten.

Sie bitten Zeugen sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Wetzlar: Magere Beute nach Autoaufbruch

Lediglich 50 Cent erbeuteten unbekannte Autoaufbrecher aus einem in der Friedenstraße abgestellten Audi. Die Diebe schlugen am Dienstagnachmittag (28.04.2015), zwischen 15.00 Uhr und 16.40 Uhr, eine Scheibe des braunen A4 ein. Aus der Mittelkonsole ließen sie ein 50-Cent-Stück mitgehen. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf rund 500 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nähe der hessischen Sportjugend beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Hüttenberg-Rechtenbach: Boxter aufgebrochen

Mit einer kleinen Hundetasche sowie einer Handtasche samt Schlüsseln, Bankkarten, Bargeld und einem Mobiltelefon im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro suchten Autoaufbrecher gestern Morgen (28.04.2015) das Weite. Der Besitzer eines roten Porsche Boxter hatte seinen Sportwagen gegen 11.30 Uhr auf einem Feldweg am Ortsausgang Rechtenbach in Richtung Münzholhausen abgestellt. Beide Taschen hatte er im Fußraum der Beifahrerseite abgestellt. Als er nach 20 Minuten zurückkehrte, war der Wagen aufgebrochen und die Taschen gestohlen. Diebe hatten die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und sich mit der Beute aus dem Staub gemacht. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: