Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 23.12.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger-Steinbach: Einbruch scheitert -

Auf die Wertsachen aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatten es unbekannte Diebe im Rundweg abgesehen. Am Montagnachmittag (22.12.2014), zwischen 12.30 Uhr und 16.30 Uhr, verschafften sich die Täter Zutritt zum Treppenhaus und versuchten vergeblich im ersten Obergeschoss eine Wohnungstür aufzuhebeln. Sie scheiterten und durchwühlten im Flur mehrere dort abgestellte Kisten und eine Kommode. Ob sie etwas mitgehen ließen, kann derzeit nicht gesagt werden. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Dillenburg unter Tel. (02771) 9070.

Dietzhölztal-Ewersbach: Auf rutschiger Fahrbahn abgeschmiert -

Mit leichten Verletzungen überstand eine 24-jährige Autofahrerin heute Morgen (23.12.2014) einen Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Ewersbach und Weidelbach. Die Dietzhölztalerin war gegen 08.30 Uhr offensichtlich zu flott in Richtung Weidelbach unterwegs. In einer starken Rechtskurve kam sie mit ihrem Fiat Punto von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Unfallfahrerin trug Prellungen und ein Halswirbelschleudertrauma davon. Ihr Fiat hat nur noch Schrottwert und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Schäden am Wagen beziffert die Polizei auf etwa 2.000 Euro.

Dillenburg: Nach Crash verletzt -

Nachdem ein 18-jähriger Mercedesfahrer heute Morgen (23.12.2014) auf der B 277 bei Dillenburg nacheinander gegen die Mittelleitplanke und eine Felswand gekracht war, musste der Driedorfer mit einem Rettungswagen ins Dillenburger Krankenhaus gebracht werden. Gegen 09.30 Uhr war der Unfallfahrer zwischen Dillenburg und Niederscheld unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte in die Mittelleitplanke, prallte ab und rechte rechts gegen eine Felswand. Die Wucht des Aufpralls schleuderte ihn nochmals zurück zur Mittelleitplanke und von dort erneut zurück gegen die Felswand. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm zunächst die Erstversorgung und anschließend den Transport ins Krankenhaus. Während der Bergung des völlig demolierten Benz, musste die Bundesstraße in Richtung Herborn kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden.

Herborn-Seelbach: Brand beendet Bandproben -

Ein Brand im Keller eines ehemaligen Kasernengebäudes in der Hohen Straße rief gestern Abend (22.12.2014) die Feuerwehr auf den Plan. Die Räume werden von Musikbands als Proberäume genutzt. Gegen 23.45 Uhr alarmierten Bandmitglieder die Feuerwehr, zu diesem Zeitpunkt hatte sich - von einem Brand in einem Kellerraum ausgehend - starker Rauch im gesamten Gebäude verteilt. Sämtliche Personen konnten sich ins Freie retten. Lediglich ein Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung, ein Rettungswagen brachte ihn ins Dillenburger Krankenhaus. Wie der Brand in dem als Lager genutzten Kellerraum entstand, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Feuerwehren Herborn-Seelbach, Herborn und Burg rückten an und löschten das Feuer. Anschließend musste das Gebäude gelüftet werden. Die Höhe der Brandschäden können derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

Ehringshausen: Unbekannter belästigt Jugendliche / Polizei sucht Zeugen -

Nach einem Vorfall der bereits einige Tage zurückliegt, bittet die Kriminalpolizei Wetzlar um Mithilfe. Ein bisher unbekannter Mann belästigte in der Wetzlarer Straße eine junge Frau. Die 16-Jährige lief am 13.12.2014 (Samstag), gegen 21.40 Uhr, auf dem Gehweg der Wetzlarer Straße in Richtung Ortsmitte. Plötzlich trat ein Mann hinter einem geparkten Auto hervor und schob die Greifensteinerin zu einem Treppenabgang. Dort belästigte er die Schülerin sexuell und beleidigte sie. Letztlich konnte sie sich befreien und der Unbekannte flüchtete. Sie beschreibt den Angreifer als etwa 180 cm groß, er hatte eine dickliche Figur und war zwischen 40 und 50 Jahre alt. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und fragt? Wer hat den Vorfall am 13.12.2014, gegen 21.40 Uhr, auf der Wetzlarer Straße beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des unbekannten Angreifers machen? Hinweise bitte unter Tel.: (06441) 9180 an die Wetzlarer Kriminalpolizei.

Ehringshausen-Katzenfurt: Vandalen an der Grundschule -

## Fotos liegen in der digitalen Pressemappe zum Download bereit ## Einen Schaden von rund 1.000 Euro ließen Unbekannte am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Chattenbergschule zurück. Zwischen Freitag (19.12.2014) und Sonntagnachmittag (21.12.2014) sprühten sie Parolen an Schulwände. Zudem beschädigten sie Teile des Mauerputzes. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu den Vandalen machen? Wer hat die Täter am Wochenende beobachtet? Hinweise bitte unter Tel.: (06443) 830325 an den Polizeiposten Ehringshausen.

Greifenstein-Holzhausen: Motorsägen gestohlen -

Diebe suchten in der Nacht von Sonntag (21.12.2014) auf Montag (22.12.2014) das Lager eines Brennstoffhändlers in der Hellsdorfstraße auf. Zwischen 10.30 Uhr und 09.00 Uhr verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Lagerraum und ließen drei neue Motorsägen sowie zwei rote Benzinkanister mitgehen. Den Wert der Beute beziffert der Bestohlene auf mindestens 2.700 Euro. Hinweise auf die Täter oder dem Verbleib der Motorsägen nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar: Unbekannter entblößt sich am Dillufer -

Mit dem Schrecken kam gestern Nachmittag (22.12.2014) eine Joggerin auf der Dillbrücke an der Bachweide davon. Ein Mann hatte sich ihr gegenüber entblößt. Die aus Solms stammende Frau lief von Dalheim aus an der Tennishalle "Im Bodenfeld" vorbei und weiter in Richtung Bachweide und Stadion. Etwa gegen 15.30 Uhr erreichte sie die Fußgängerbrücke der Dill. Dort stand der Unbekannte an das Geländer gelehnt, hatte seine Hose geöffnet und zeigte ihr sein Glied. Das Opfer lief einfach an dem Mann vorbei. Der Exhibitionist war etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß und von dünner Statur. Er hatte eine dunkle Hautfarbe, kurze wellige schwarze Haare und einen dünnen Schnauzbart. Er trug eine dunkle Jacke und eine Jeans. Die Polizei hat folgende Fragen: Wer hat den Mann gestern Nachmittag im Bereich Bachweide und Brücke beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: C-Klasse aufgehebelt -

Mit einer schwarzen Geldbörse suchten unbekannte Autoaufbrecher gestern Abend (22.12.2014) in der Gloelstraße das Weite. Zwischen 12.45 Uhr und 20.10 Uhr stand der schwarze Benz auf einem Parkplatz unterhalb der B 49. Die Diebe hebelten ein Fenster des Daimlers auf und griffen sich das Portemonnaie. Der Wert der Beute kann noch nicht beziffert werden. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Niedergirmes: Einbruch in Gaststätte -

Ungebetene Gäste suchten in der Nacht von Sonntag (21.12.2014) auf Montag (22.12.2014) eine Gaststätte im Niedergirmeser Weg auf. Das Lokal liegt auf dem Gelände einer Moschee. Die Diebe drangen gewaltsam über ein Fenster ein und brachen sämtliche Geldspielautomaten auf. Sie leerte die Münzschächte und machten sich unerkannt davon. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Täter beobachteten oder sonst Angaben zu deren Identität machen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Schöffengrund-Schwalbach: Diebe beim Physiotherapeuten -

Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster drangen Einbrecher in der Steinstraße in die Praxis eines Physiotherapeuten ein. In der Zeit von Sonntag (21.12.2014), gegen 21.00 Uhr, bis Montag (22.12.2014), gegen 07.50 Uhr, drangen die Diebe in das Gebäude ein. Im Anmeldebereich durchwühlten sie einen Schreibtisch und griffen sich eine geringe Menge Bargeld. Anschließend flüchteten sie unerkannt mit ihrer Beute. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 400 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9070.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: