Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 16.12.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg-Donsbach: Zaun am Hochbehälter beschädigt

Nach einer Verkehrsunfallflucht an der Umzäunung und am Tor zum Hochbehälter "Kronberg" in Donsbach bittet die Polizei um Mithilfe. Der flüchtige Fahrer stieß offensichtlich beim Rangieren gegen das Tor und drei Zaunpfosten. Die Schäden summieren sich nach einer ersten Schätzung auf rund 5.000 Euro. Wann genau der Unfall passierte, kann derzeit nicht gesagt werden. Momentan geht die Polizei davon aus, dass der Unbekannte zwischen dem 08.12.2014 (Montag) und dem 13.12.2014, gegen 16.00 Uhr, gegen die Umzäunung stieß. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: Flucht auf dem Hintersandparkplatz

Beim Ein- oder Ausparken touchierte am Mittwoch vergangener Woche (10.12.2014) ein bisher unbekannter Autofahrer einen auf dem Hintersandparkplatz geparkten roten Mercedes GLA. Der Benzfahrer hatte sein Gefährt dort gegen 13.00 Uhr abgestellt. Als er gegen 18.00 Uhr zurückkehrte, stellte er eine frische Beschädigung an der vorderen Stoßstange fest. Die Reparatur wird rund 1.000 Euro kosten. Hinweise erbittet die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Benz geflohen und geflüchtet

Ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern, machte sich ein Unfallfahrer am Abend des 12.12.2014 (Freitag) von dem Parkplatz eines türkischen Spezialitätengeschäft in der Hainstraße davon. Gegen 18.45 Uhr beobachtete eine Zeugin wie der BMW-Geländewagen, vermutlich ein X3 oder ein X5, beim Ausparken gegen eine schwarze C-Klasse stieß. Nach der Karambolage bog der Geländewagen auf die Hainstraße ab. Zeugen, die Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 an die Herborner Polizei zu wenden.

Herborn-Schönbach: Hoher Schaden nach Unfallflucht

Auf rund 5.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter am Freitagabend (12.12.2014) in Schönbach an einem Ford verursachte. Zwischen 16.00 Uhr und 22.00 Uhr streifte der Flüchtige einen an der Einmündung Erdbacher Straße und Steinbergstraße abgestellten blauen Ford Fiesta. Hierbei verkratzte der Unfallfahrer mit seinem Fahrzeuge die gesamte Beifahrerseite des Fiestas. Hinweise erbittet die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Autoaufbrüche

In der Nacht von Sonntag (14.12.2014) auf Montag (15.12.2015) trieben Autoaufbrecher in Wetzlar ihr Unwesen. In der Rilkestraße drangen sie gewaltsam in einen blauen Polo ein. Sie knackten das Handschuhfach und durchwühlten die Ablagen. Der Besitzer des Polos vermisst ein Handyakku im Wert von etwa 50 Euro. Eine Geldbörse mit Bargeld und Personalausweis ließen die Diebe aus einem silberfarbenen Opel Corsa in der Roseggerstraße mitgehen. Auch hier brachen sie ins Fahrzeuginnere ein und suchten nach Wertgegenständen. Die Höhe des gestohlenen Bargeldes liegt noch nicht fest. Hinweise zu beiden Aufbrüchen nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Solms-Burgsolms: Renault aufgebrochen

Am vergangenen Wochenende suchten Unbekannte in der Bahnhofsallee in einem schwarzen Renault "Koleos" nach Beute. Zwischen dem 12.12.2014 (Freitag), gegen 17.00 Uhr, und dem 13.12.2014 (Samstag), gegen 09.00 Uhr, öffneten sie den unverschlossenen Wagen und griffen sich ein Portemonnaie mit Fahrzeugpapieren, Personalausweis und Bargeld im Gesamtwert von rund 200 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau-Waldgirmes: Kabeldiebe auf der Autobahnbaustelle

Vom Fuße der Brückenpfeiler der Lahnbrücke der BAB 45 bei Wetzlar ließen Unbekannte zwei Starkstromkabel mitgehen. Am Wochenende suchten die Diebe die in der Verlängerung der Straße "Vor dem Polstück" gelegene Baustelle auf und griffen sich ein ca. 60 Meter sowie ein zweites, etwa 80 Meter langes, Verlängerungskabel. Die Kabel haben einen Wert von insgesamt 2.200 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: