Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 15.12.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Mitsubishi zerkratzt -

Wie hoch der Lackschaden ist, den Unbekannte im Wendehammer vor der Budenbergschule an einem Mitsubishi L200 zurückließen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Der grün- und silberfarbene Geländewagen parkte am 11.12.2014, zwischen 12.45 Uhr und 15.00 Uhr, in der Straße "Am Vogelgesang". In dieser Zeit trieb ein Unbekannter Kratzer in den Lack der Beifahrerseite. Hinweise nimmt die Polizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Haiger-Fellerdilln: Fußgänger kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus -

Bei einem Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Auto zog sich heute Morgen (15.12.2014) ein 23-jähriger Fußgänger auf der Dillbrechter Straße schwere Verletzungen zu. Gegen 06.20 Uhr war der Haigerer auf die Fahrbahn getreten um in sein am Fahrbahnrand abgestelltes Auto einzusteigen. In diesem Moment touchierte beim Vorbeifahren eine 21-jährige Peugeotfahrerin den jungen Mann. Der Fußgänger wurde etwa 10 Meter weit geschleudert und landete auf der Straße. Nach der ersten Einschätzung eines Notarztes, zog er sich mehrere Knochenbrüche zu und erlitt eine Gehirnerschütterung sowie eine Platzwunde am Kopf. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Siegener Krankenhaus. Die aus Haiger stammende Unfallfahrerin erlitt einen Schock. Sie fuhr zunächst nach dem Zusammenstoß weiter, kehrte aber wieder an die Unglückstelle zurück.

Dillenburg-Eibach: Einbruch in der Hauptstraße -

Ungebetene Gäste suchten am Samstag (13.12.2014) ein Einfamilienhaus in der Hauptstraße auf. Zwischen 08.30 Uhr und 22.00 Uhr hebelten die Diebe ein Fenster auf und kletterten hinein. Die Täter durchwühlen sämtliche Schränke und erbeuteten Schmuck und Bargeld von noch nicht bekanntem Wert. Die Schäden durch den Aufbruch stehen noch nicht fest. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: Briefkasten gesprengt -

Einen Schaden von rund 150 Euro ließen Unbekannte mit einem Silvesterböller an einem Mehrfamilienhaus in der Freiherr-vom-Stein-Straße zurück. Der Hausmeister hörte am Freitagabend (12.12.2014), gegen 20.00 Uhr, einen lauten Schlag. Als er am Eingang nachschaute, bemerkte er die beschädigten Briefkästen. Hinweise auf die Täter nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Herborn: Markthändler bestohlen -

Am Freitagmorgen (12.12.2012) schlug ein dreister Dieb auf dem Herborner Wochenmarkt zu. Während der Markthändler ab etwa 06.00 Uhr morgens seinen Stand aufbaute, stand sein VW Caddy unverschlossen auf dem Kornmarkt. Auf dem Beifahrersitz des Wagens stand die Geldkassette mit rund 200 Euro Wechselgeld. Der Täter öffnete die Tür, griff sich die Kassette und machte sich mit seiner Beute aus dem Staub. Gegen 07.30 Uhr fiel der Diebstahl auf. Wann genau der Dieb die Geldkassette klaute, kann nicht gesagt werden. Hinweise erbittet die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050.

Ehringshausen: Mülltonnen brennen nieder -

Der Brand von vier Mülltonnen in der Breslauer Straße rief in der Nacht von Freitag (12.12.2014) auf Samstag (13.12.2014) die Ehringshäuser Feuerwehr auf den Plan. Gegen 03.25 Uhr weckte ein lauter Knall einen Anwohner. Wenig später entdeckte er, dass Mülltonnen vor dem Haus brannten. Momentan geht die Polizei davon aus, dass ein Unbekannter einen Feuerwerkskörper in einer der Tonnen entzündete und so das Feuer ausbrach. Als die Ehringshäuser Brandbekämpfer eintrafen, standen vier Mülltonnen in Flammen. Durch den Brand wurden zudem ein Holzunterstand und ein Briefkasten beschädigt. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf geparkte Fahrzeuge oder gar auf das Haus übergriffen. Wie hoch der Brandschaden insgesamt ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Brandleger machen können. Hinweise nimmt die Wetzlarer Kriminalpolizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Autoaufbruch am Klinikum -

Nachdem Unbekannte zunächst vergeblich versucht hatten die Fahrertür eines Audis aufzubrechen, schlugen sie kurzerhand eine Scheibe ein und entriegelten den Wagen. Der blaue A4 stand am Freitag (12.12.2014), zwischen 12.45 Uhr und 20.15 Uhr, auf dem Parkplatz des Klinikums in der Forsthausstraße. Aus dem Inneren ließen die Diebe ein mobiles Navigationsgerät sowie rund 30 Euro Bargeld mitgehen. Eine neue Scheibe wird etwa 150 Euro kosten. Hinweise erbittet die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Hoher Schaden nach Einbruch -

In der Nacht von Donnerstag (11.12.2014) auf Freitag (12.12.2014) schlugen Einbrecher in einem Handyshop in der Wetzlarer Bahnhofstraße zu. Die Diebe drangen gewaltsam über die Eingangstür des an der Ecke Bannstraße liegenden Geschäfts ein und suchten nach Beute. Nach einer ersten Einschätzung des Besitzers fehlen ein Laptop, diverse SIM-Karten, Mobiltelefone sowie Bargeld. Die Höhe der Beute kann noch nicht beziffert werden. Die Schäden durch den Einbruch schätzt die Polizei auf ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Hüttenberg-Hörnsheim: Diebe steigen in Häuser ein -

Im Laufe des vergangenen Freitags (12.12.2014), zwischen 07.00 Uhr und 20.00 Uhr, drangen Einbrecher in zwei Einfamilienhäuser im Stadtteil Hörnsheim ein. In der Mozartstraße verschafften sich die Diebe über ein Kellerfenster gewaltsam Zutritt zu dem Haus. Sie durchwühlten sämtliche Räume und räumten hierbei Schränke und Kommoden aus. Ihnen fielen ein Apple-Laptop sowie einem Tablet von Samsung in die Hände. In der Straße "Am Wehr" hebelten die Täter im selben Zeitraum eine Tür eines Einfamilienhauses auf. Auch hier suchten sie im gesamten Haus nach Beute. Sie ließen Schmuck und einen Laptop mitgehen. Der Wert der Beute kann noch nicht benannt werden. Ebenso steht die Höhe der Einbruchschäden noch nicht fest. In beiden Fällen bittet die Wetzlarer Kriminalpolizei unter Tel. (06441) 9180 um Hinweise.

Leun: Diebe durchwühlen Autos -

In der Nacht von Freitag (12.12.2014) auf Samstag (13.12.2014) suchten Unbekannte in einem braunen Octavia Kombi und einem schwarzen BMW nach Beute. Beide Fahrzeuge parkten zwischen 21.00 Uhr und 08.00 Uhr in der Weingartenstraße. Die Täter öffneten die Fahrzeuge und durchwühlten Ablagen und Handschuhfächer. Nach einer ersten Bilanz fehlen aus dem Skoda eine Ray-Ban Sonnenbrille sowie etwas Kleingeld. Aus dem BMW erbeuteten die Diebe eine Aktentasche. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Diebe räumen Peugeot leer -

Wie genau Autoaufbrecher einen blauen Peugeot 207 in der Charlotte-Bamberg-Straße öffneten, um daraus Wertsachen zu stehlen, ist derzeit nicht bekannt. Fest steht, dass die Diebe in der Nacht von Samstag (13.12.2014) auf Sonntag (14.12.2014), die Verriegelung öffneten und sich in Tüten verpackte Produkte der Marke "prowin" griffen. Der Wert der gestohlenen Sachen beläuft sich auf ca. 180 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Garbenheim: Bei Rückkehr Einbruch entdeckt -

Nach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, wartete auf eine Familie bei ihrer Rückkehr nach Hause in die Frankenstraße eine böse Überraschung. Diebe hatte sich im Laufe des Sonntagnachmittags (14.12.2014) über die Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Haus verschafft. Ob sie Beute machten, kann derzeit nicht gesagt werden. Für die Reparatur der Tür werden etwa 500 Euro fällig. In den Tagen vor dem Einbruch war Familienmitgliedern ein verdächtiges Fahrzeug in der Frankenstraße aufgefallen. Der schwarze 1er BMW wurde von einem etwa 50 Jahre alten Mann mit Glatze gefahren. Inwieweit diese Beobachtung mit dem Einbruch in Verbindung steht, kann momentan nicht gesagt werden. In diesem Zusammenhang weist die Kriminalpolizei daraufhin, - dass die Ermittler im hohen Maße auf Hinweise auf der Bevölkerung angewiesen sind. Die rechtzeitige Übermittlung verdächtiger Beobachtungen, auch über den Notruf 110, gibt den Ordnungshütern die Chance Täter zu fassen oder Straftaten zu verhindern. Hinweise zu den Einbrechern nimmt die Kriminalpolizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: