Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 08.12.2014

Dillenburg (ots) -

   --- 

Haiger-Rodenbach: 18-Jährige übersieht Gegenverkehr

Nach einem Zusammenstoß auf der Landstraße bei Rodenbach musste gestern Abend (07.12.2014) eine Mitfahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Eine 18-jährige Haigererin war gegen 19.00 Uhr mit ihrem Corsa von Haiger in Richtung oberes Dilltal unterwegs. Am Abzweig nach Rodenbach übersah sie beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Renault und krachte mit diesem frontal zusammen. Der ebenfalls aus Haiger stammende 76-jährige Fahrer des Franzosen blieb unverletzt, seine 72-jährige Mitfahrerin musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Die Schäden an beiden Fahrzeugen können noch nicht beziffert werden.

Herborn: Beim Ausliefern beklaut

Für nur wenige Minuten ließ am Samstagabend (06.12.201) ein Apothekenzulieferer seinen Wagen in der Bahnhofstraße aus den Augen. Dies nutzte ein dreister Dieb und griff sich vom Beifahrersitz einen Rucksack. Gegen 18.05 Uhr parkte der Bestohlene seinen weißen Citreon Kleintransporter direkt vor der Hausnummer 11. Der Dieb öffnete die Beifahrertür, griff sich den grünen Rucksack und machte sich mit seiner Beute aus dem Staub. Ihm fielen neben einer Geldbörse mit etwa fünf Euro Bargeld, ein Personalausweis, ein Fahrzeugschein sowie verschiedene Bankkarten in die Hände. Der Gesamtwert der Beute kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise erbittet die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Außenspiegel abgefahren

Auf einen Schaden von rund 250 Euro wird die Besitzerin eines Opels sitzen bleiben, sollte der flüchtige Unfallfahrer nicht ermittelt werden. Die Herbornerin stellte ihren schwarzen Corsa am 06.12.2014, gegen 20.30 Uhr, in einer der Parkbuchten in der Bahnhofstraße in Höhe des Leonhardsturms ab. Als sie am nächsten Morgen, gegen 09.30 Uhr, wieder zu ihrem Wagen zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter den rechten Außenspiegel abgefahren hatte. Die Bahnhofstraße ist an dieser Stelle Einbahnstraße, so dass die Fahrzeuge auf der linken Fahrbahnseite parken. Offensichtlich beim Vorbeifahren hielt der Unfallfahrer nicht den Abstand zu den parkenden Autos ein und fuhr den Außenspiegel ab. Anschließend machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 an die Herborner Polizei zu wenden.

Dillenburg: Steinbock hat Heimweh

Heute Morgen (08.12.2014) beendete ein Steinbock des Donsbacher Tierparks seinen Ausflug in die Freiheit. Als ein Mitarbeiter heute Morgen (08.12.2014) das Gehege aufsuchte, stand der Bock bereits vor dem Gatter. Nachdem das Tor offen stand, trabte der Steinbock in aller Ruhe zurück ins Gehege.

Hüttenberg-Rechtenbach: Einbrecher ohne Beute

Unbekannte Einbrecher drangen am späten Sonntagnachmittag (07.12.14) in ein Einfamilienhaus in Hüttenberg in der Straße "Nikolaus Erlen" ein. Sie hebelten die Terrassentür auf. Anschließend betraten sie den Hauswirtschaftsraum, den Flur und das Wohnzimmer des Hauses. Sie verließen das Haus vermutlich wieder über die aufgehebelte Terrassentür, ohne etwas zu klauen. Der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden. Hinweise erbittet die Polizei in Wetzlar unter der Telefonnummer 06441/918-0.

Wetzlar: Sachbeschädigung an Streifenwagen der Polizei

Am 06.12.14 traten oder schlugen unbekannte Täter in Wetzlar in der Blaunonnengasse an einem Funkstreifenwagen der Polizei beide Außenspiegel ab. Die Täter entkamen unerkannt. Wer die Tat beobachtet hat oder sonstige Hinweise auf die Täter geben kann wird gebeten, sich mit der Polizei in Wetzlar unter der Rufnummer 06441/918-0 in Verbindung zu setzen.

Wetzlar-Steindorf: Versuchter Einbruch in Kfz-Werkstatt

Unbekannte Täter betraten in der Zeit vom 05.12.14, 18:15 Uhr und 06.12.14, 07:15 Uhr, das Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Siegmund-Hiepe-Straße in Wetzlar Steindorf. Anschließend versuchten die Diebe die Eingangstür des Büros aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Daraufhin verließen sie den Tatort in unbekannte Richtung. Zeugen, die die Einbrecher möglicherweise beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Wetzlarer Polizei unter der Rufnummer 06441/918-0 zu melden.

Greifenstein: Diebstahl eines PKW Kennzeichens

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Freitag auf Samstag (05.12.14-06.12.14) die amtlichen Kennzeichen (LDK-XJ 123) von einem silbernen Mazda Premacy Kombi. Die Besitzerin hatte das Auto in Greifenstein auf einem Parkplatz in der Obergasse (Ortseingang) geparkt. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen haben werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Herborn unter der Telefonnummer 02772/4705-0 zu melden.

Herborn: Diebe fliehen ohne Beute

In Herborn gelang es bislang unbekannten Dieben nicht, in der Nacht des 06.12.14 gegen 00:50 Uhr, in eine Tankstelle in der Konrad-Adenauer-Straße in Herborn einzubrechen. Hierbei versuchten die Täter zunächst die gläserne Eingangstür einzutreten. Als sie dies nicht schafften, hebelten sie an der Tür, was ebenfalls nicht zum Erfolg führte. Anschließend ließen sie von ihrem Vorhaben ab und verließen das Tankstellengelände. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizeistation in Herborn unter der Telefonnummer 02772/4705-0 zu melden.

Herborn: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Ungebetenen Besuch hatten die Bewohner zweier Mietwohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Augustastraße in Herborn. Am 04.12.14 in der Zeit zwischen 23:30 Uhr und Mitternacht gelangte ein Einbrecher auf bislang unbekannte Art und Weise in das Mehrfamilienhaus und trat dort zunächst eine Wohnungstür ein. Anschließend betrat er die Wohnung, deren Bewohner nicht zu Hause waren und durchsuchte diese. Hierbei entwendete er eine Dose mit Modeschmuck. Anschließend begab sich der Dieb zu einer weiteren Wohnung in dem Haus und trat dort ebenfalls die Wohnungstür ein. Hierbei wurde er jedoch von dem Bewohner der Wohnung überrascht. Daraufhin verließ der Täter das Mehrfamilienhaus durch die Haustür und entkam in unbekannte Richtung. Der Zeuge beschreibt den Täter wie folgt: Etwa 35 Jahre alt, ca. 1,90 m groß, muskulöse Statur, auffallend helle Haut. Er trug eine braune Jacke und eine Mütze. Mehr Einzelheiten zu dem Täter liegen bislang nicht vor. Weitere Zeugen, die den Einbrecher möglicherweise beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Dillenburg unter der Rufnummer 02771/907-0 zu melden.

Wetzlar: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am 05.12.14 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr hebelten unbekannte Gauner in einem Mehrfamilienhaus in der Elsa-Brandström-Straße die Terrassentür einer Erdgeschoßwohnung auf. In der Wohnung durchwühlten die Diebe sämtliche Schränke und klauten Schmuck. Nach der Tat verließen die Täter die Wohnung wieder über die Terrassentür. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen haben werden gebeten, sich bei der Polizei in Wetzlar unter der Telefonnummer 06441/918-0 zu melden.

Breitscheid-Gusternhain: Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter brachen am Freitag (05.12.14) in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 20:00 Uhr in ein Einfamilienhaus im Wiesenweg in Gusternhain ein. Hierbei hebelten die Täter ein Fenster auf und kletterten in das Haus. Im Inneren durchwühlten sie sämtliche Räume. Bis jetzt steht fest, dass die Täter zwei Tablet Computer (iPads), eine Schreckschusspistole, eine Jacke und eine Armbanduhr entwendeten. Zeugen, die möglicherweise die Einbrecher oder verdächtige Fahrzeuge beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizei in Dillenburg unter der Rufnummer 02771/907-0 zu melden.

Ehringshausen: Einbrecher schmieren Hakenkreuze

Im Zeitraum zwischen dem 05.12.14, 16:00 Uhr und 08.12.14, 08:00 Uhr, brachen unbekannte Diebe in die Johannes-Gutenberg-Schule in Ehringshausen ein. Hier klauten sie einen Beamer, ein Laptop sowie Lautsprecher. Außerdem malten sie an vier Hakenkreuze an die Tafel. Wer die Tat beobachtet hat oder sonstige Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Wetzlar unter der Rufnummer 06441/918-0 in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: