Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 05.12.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg: Fahrrad am REWE gestohlen -

Ein bisher unbekannter Dieb ließ gestern Nachmittag (04.12.2014) in der Nixböthestraße ein Mountainbike mitgehen. Der Besitzer des blauen Rad der Marke "Conway" hatte das Bike gegen 16.40 Uhr am Fahrradständer direkt vor dem Eingang des REWE-Marktes abgestellt. Hier griff der Dieb zu und radelte mit dem etwa 250 Euro teuren Mountainbike davon. Hinweise erbittet die Polizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Niederscheld: Sachbeschädigung im Birkenweg -

Auf rund 800 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter an einem silberfarbenen Renault Megane zurück ließ. Der Wagen parkte gestern (04.12.2014), zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr, vor der Hausnummer 4. In dieser Zeit trieb der Täter Kratzer in die Motorhaube sowie in den vorderen Kotflügel der Fahrerseite. Hinweise erbittet die Polizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Betrüger gibt sich als Anzeigenwerber der Polizei aus -

Mit einer dubiosen Anzeigenwerbung im Namen einer Polizeigewerkschaft versuchte diese Woche ein Unbekannter an das Geld einer Frisörin zu kommen. Für eine "Spende" von 350 Euro sollte in einer Polizeizeitschrift für ihr Geschäft geworben werden. Herr "Simons" rief am Montag in dem Dillenburger Salon an und bat um eine Spende für eine Polizeigewerkschaft. Das Geld sollte der Jugendverkehrsschule zugutekommen, die davon Fahrräder, Ersatzteile oder Helme für die Kinder anschaffen könnte. Für eine Spende in Höhe von 350 Euro sollte für das Opfer eine Werbeanzeige in einer Polizeizeitschrift geschaltet werden. Der Frisörin kam das ganze komisch vor, insbesondere weil keine Spendenquittung ausgehändigt, sondern ein Vertrag abgeschlossen werden sollte. Die Frau lehnte ab und informierte die Dillenburger Polizei. Die Masche ist nicht neu in Deutschland. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter einer Polizeigewerkschaft oder einer Polizeiservicegesellschaft aus und wollen Anzeigenverträge verkaufen. Hierbei werben sie mit der Seriosität der Polizei und anderer gemeinnütziger Zwecke, wie z.B. dem Kinder- und Jugendschutz oder der Verkehrserziehung. Die Polizei rät im Zweifel die örtlich zuständige Polizeidienststelle anzurufen, um dort die Ansprechpartner der Polizeigewerkschaften zu erfragen, bevor ein Werbe-Abo für Kleinanzeigen abgeschlossen wird. In der Regel haben diese Verträge eine lange Laufzeit und kosten nicht selten mehrere tausend Euro.

Herborn-Burg: Geld aus Portemonnaie gestohlen -

Nachdem ein Geldbeutel vor der Burger Grundschule verloren ging, bediente sich ein bisher unbekannter Dieb und nahm sich rund 400 Euro heraus. Heute Morgen (05.12.2014), gegen 07.35 Uhr, ließ eine Mutter ihr Kind direkt an der Schule aus ihrem Wagen aussteigen. Das Mädchen nahm ihren Rucksack vom Beifahrersitz und ging in die Schule. Hierbei verfing sich vermutlich der Geldbeutel ihrer Mutter im Ranzen und fiel zu Boden. Dies bekamen weder Mutter noch ihre Tochter mit. Wenig später zu Hause vermisste die Herbornerin ihren Geldbeutel. Sie kehrte zur Schule zurück und erfuhr, dass ein Elternpaar das Portemonnaie gefunden und zum Fundbüro in Herborn gebracht hatte. Dort holte sie es ab, allerdings fehlten 400 Euro Bargeld. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter in den Geldbeutel griff und ihn anschließend gleich wieder vor der Schule liegen ließ. Sie sucht Zeugen, die den Diebstahl heute Morgen vor der Ambachtalschule beobachtet haben oder sonst Angaben zum Dieb machen können. Hinweise nimmt die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Greifenstein-Holzhausen: Altöl im Straßengraben entsorgt -

Drei Kanister mit jeweils fünf Liter Altöl warfen Unbekannte am vergangenen Wochenende in den Straßengraben der Landstraße zwischen Holzhausen und Katzenfurt. Offensichtlich schleuderten die Täter die Kanister während der Fahrt aus dem Auto. Einer der Kanister platzte auf und der Inhalt ergoss sie ins Erdreich. Die Kosten für das Ausbaggern der Erde sowie für deren Entsorgung können noch nicht beziffert werden. Die Herborner Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter auf der Strecke zwischen Holzhausen und Katzenfurt beobachtet oder kann sonst Angaben zu den Unbekannten machen? Hinweise nimmt die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Greifenstein: Nach Crash geflohen -

Nach einer Rutschpartie auf morgendlicher Straßenglätte beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen am Fahrbahnrand abgestellten Golf und machte sich aus dem Staub. Zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. Zwischen dem 02.12.2014 (Dienstag), gegen 22.30 Uhr, und dem 03.12.2014 (Mittwoch), gegen 05.15 Uhr, parkte der blaue Golf in der Obergasse an der Einmündung zum Meisenweg. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Unbekannte in Richtung Dorfmitte fuhr und in einer leichten Linkskurve auf winterglatter Straße über die Gegenfahrbahn in den Golf rutschte. Die Ermittler suchen Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Leun: Unfall fordert Verletzte -

Bei einem Zusammenstoß zweier entgegenkommender Fahrzeuge verletzten sich gestern Nachmittag (04.12.2014) die beiden Fahrerinnen. Gegen 14.40 Uhr waren die Skoda- und die Fiatfahrerin auf der Landstraße zwischen Leun und Ehringshausen unterwegs. In einer scharfen Linkskurve geriet die 73-jährige Skodafahrerin aus Sinn in den Gegenverkehr und krachte frontal in den Fiat einer 58-jährigen Leunerin. Beide Frauen zogen sich lediglich leichte Verletzungen zu. Die Autos blieben mit Totalschaden liegen. Der Gesamtsachschaden liegt bei etwa 15.000 Euro.

Braunfels-Lahnbahnhof: Schwer verletzt nach Überschlag -

Nach einem Unfall auf der Landstraße zwischen Braunfels und Lahnbahnhof mussten gestern Abend (04.12.2014) Fahrer und Beifahrerin eines Ford ärztlich versorgt werden. Das Pärchen war gegen 20.45 Uhr auf der kurvenreichen Strecke unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Wagen aus bisher nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und überschlug sich. Der Ford blieb auf dem Dach liegen. Der 18-jährige Fahrer und seine 17-jährige Mitfahrerin konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Der aus Braunfels stammende Unfallfahrer erlitt eine Gehirnerschütterung und mehrere Prellungen. Seine Begleiterin aus Greifenstein zog sich eine Kopfplatzwunde, mehrere Schnittwunden sowie ein Schleudertrauma zu. Beide wurden mit Rettungswagen ins Klinikum Wetzlar gebracht. Da der Verdacht bestand, dass der 18-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Den Totalschaden am Ford schätzt die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

Braunfels-Bonbaden: Eindringling überrascht -

Mit dem Schrecken kam die 62-jährige Bewohnerin eines Hauses in der Straße "Am Kreuzberg" am gestrigen Abend (04.12.2014) davon. Gegen 21.20 Uhr vernahm sie verdächtige Geräusche aus dem Keller. Als sie nachschaute entdeckte sie eine Gestalt, die gerade im Begriff war ein Kellerfenster aufzuhebeln. Der Dieb erschrak und suchte das Weite. Eine Beschreibung des Mannes kann die Zeugin nicht abgeben. Offensichtlich hatte der Einbrecher bereits vorher die Haustür des Einfamilienhauses aufgebrochen, konnte aber aufgrund der vorgelegten Sperrkette nicht eindringen. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 200 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht Zeugen, die den Einbrecher am Abend im Bereich des Tatortes beobachtet oder die sonst verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: