LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 20.11.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Herborn: Fahnendiebe am Obertor

Am frühen Sonntagmorgen (16.11.2014) bedienten sich Diebe am Fahnenrondell am Obertorkreisel. Gegen 01.50 Uhr wurde eine Zeugin auf die Täter aufmerksam. Zwei Männer waren die Masten hinaufgeklettert und hatten sich eine Deutschland-, eine Hessen-, eine Herborn- sowie eine Frankreichflagge griffen. Hierbei stand ein Komplize Schmiere. Die drei Männer stiegen anschließend in einen dunklen Pkw, nach Einschätzung der Zeugin ein Audi, und fuhren auf der Turmstraße in Richtung Innenstadt davon. Die Stadt schätzt den Wert der Fahnen auf rund 200 Euro. Hinweise zu den Täters sowie zum Verbleib der Flaggen nimmt die Polizeistation Herborn unter Tel.: (02772)47050 entgegen.

Dillenburg: 34-Jähriger bespuckt Polizisten

Am Mittwoch (19.11.2014), gegen 20.23 Uhr, rückten die Dillenburger Ordnungshüter zu zwei Ladendieben in die Herwigstraße aus. Der Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes hatten die beiden Männer im Alter von 23 und 34 Jahren dabei ertappt, wie sie Lebensmittel und Spirituosen im Wert von etwa 30 Euro klauen wollten. Da einer der beiden Diebe aus Sinn sich nicht ausweisen wollte, wurde die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der Streife beschimpfte und bespuckte der Täter die Ordnungshüter. Bei der Festnahme des Mannes trat und schlug dieser auf den Polizeibeamten und seine Kollegin ein. Der Polizeibeamte wurde verletzt und war nicht mehr dienstfähig. Seine Kollegin erlitt Prellungen und Abschürfungen. Die Ordnungshüter mussten eine weitere Streife anfordern, um den Schläger zu bändigen. Beide Täter sind der Polizei keine Unbekannten und schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Der Schläger wurde nach einer Blutentnahme, Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, gefährlicher Körperverletzung und Ladendiebstahl.

Wetzlar-Münchholzhausen: Autoknacker erbeuten Fotoapparat

Unbekannte haben am Dienstag (18.11.2014), in der Zeit von 18.15 Uhr und 21.20 Uhr, die Seitenscheibe eines in der Sudetenstraße geparkten grauen VW Golf eingeschlagen und einen Fotoapparat entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Wetzlar unter (06441)9180 entgegen.

Wetzlar: Handtasche geraubt

Am Mittwoch (19.11.2104), um 19.43 Uhr, raubte ein Unbekannter auf der Domtreppe die Handtasche einer 57-jährigen Wetzlarerin. Der Täter folgte dem Opfer durch die Fußgängerzone und versuchte ihr auf der Domtreppe die Handtasche zu entreißen. Der Frau gelang es zunächst, ihre Handtasche festzuhalten. Nachdem der Räuber ihr den Schal zuzog und sie damit würgte, konnte er die Handtasche an sich nehmen und flüchten. Auf der Flucht über die Hausertorstraße beobachtete eine Zeugin den Täter und stellte sich ihm in den Weg. Völlig unbeeindruckt flüchtete der Räuber weiter in die Colchesteranlage, wo sich seine Spur verlor. Er erbeutete eine hochwertige schwarze Handtasche mit abgesetzten grauen Außenseiten, sowie Bargeld und Schmuck. Die Höhe der Beute kann noch nicht genau beziffert werden.

Der südländisch aussehende Mann war ca. 30 Jahre alt, zwischen 180 cm und 190 cm groß, trug einen 3-Tage Bart und war mit einer Sporthose und dunkler Jacke bekleidet. Die Hose und die Jacke sollen mit weißen Streifen abgesetzt gewesen sein.

Die Polizei sucht weitere Zeugen und fragt:

   - Wer hat den Unbekannten vor der Tat oder später auf der Flucht 
     beobachtet?
   - Wer kann Angaben zur Identität des Angreifers machen? 

Hinweise bitte unter Tel.: (06441)9180 an die Polizeistation Wetzlar

Mittenaar-Bicken/Herbornseelbach: Überholmanöver fordert Schwerverletzte

Am gestrigen Abend (19.11.2014), gegen 19.05 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 255, zwischen Bicken und Herbornseelbach, ein folgenschwerer Unfall. Ein aus Mittenaar stammender Rentner überholte vor einer Rechtskurve einen Sattelzug und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto einer 37-Jährigen zusammen. Die Herbornerin und ihr 8-jähriger Sohn wurden, wie auch der Rentner, bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Der Schaden wird auf ca. 14.000 Euro beziffert. Die Bundesstraße war bis gegen 21.00 Uhr voll gesperrt.

Wetzlar: Tür hält Aufbruch stand

Unbekannte haben in der Zeit von Mittwoch (19.11.2104), gegen 16.00 Uhr, und Donnerstag (20.11.2014), gegen 06.30 Uhr, versucht, die Eingangstür eines Bürogebäudes in der Langgasse aufzuhebeln. Allerdings hielt die Tür dem Aufbruchversuch stand. Die Täter flüchteten unerkannt. Zurück blieb ein Schaden von ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Wetzlar unter Tel.: (06441)9180

Leun: Diebe entkommen ohne Beute

Unbekannte stiegen in der Zeit von Mittwoch (19.11.2014), gegen 15.30 Uhr, bis Donnerstag (20.11.2014), gegen 06.45 Uhr, in ein Wohnhaus in der Obertorstraße ein. Sie hebelten ein Kellerfenster auf und stiegen in das Gebäude ein. Im Inneren durchwühlten die Diebe die Wohnräume und öffneten sämtliche Schränke. Die Einbrecher verließen das Wohnhaus ohne Beute. Die Reparatur der Einbruchschäden wird etwa 300 Euro kosten. Hinweise erbittet die Polizei in Wetzlar unter Tel.: (06441)9180

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: