Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 10.11.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger-Allendorf: Felgendiebe bocken Fahrzeuge auf -

Reiche Beute machten Raddiebe auf dem Gelände eines Autohauses in der Siegener Straße. Die Unbekannten bockten in der Nacht von Donnerstag (06.11.2014) auf Freitag (07.11.2014) insgesamt zehn Neuwagen hoch und montierten die Räder ab. Die Autos wurden teilweise ohne ihre Reifen auf den Boden abgelassen, so dass die Sachschäden noch nicht beziffert werden können. Der Wert der insgesamt 40 Kompletträder beziffert die Polizei auf mindestens 22.000 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter zum Abtransport ihrer Beute ein größeres Fahrzeug benutzten. Die Dillenburger Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht auf Freitag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Autohauses beobachtet haben oder sonst Hinweise zu den Dieben machen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: 02771/907-0 entgegen.

Haiger-Allendorf: Golf landet in Leitplanke -

Niemand verletzt, aber rund 7.000 Euro Sachschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfall von gestern Morgen (09.11.2014). Gegen 07.35 Uhr verlor der Fahrer eines Golfs auf der Bundesstraße 277 bei Haiger Allendorf aus bisher nicht geklärten Gründen am Ende einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Der Golf schleuderte nach links von der Fahrbahn und krachte in die Schutzplanke. Hierbei beschädigte der Wagen sieben Felder Leitplanke. Die Schäden am Golf belaufen sich auf rund 5.000 Euro. Die Reparatur der Leitplanke wird weitere 2.000 Euro kosten.

Herborn: Schweinwerfer gestohlen -

Quasi als Ersatzteillager benutzten Diebe eine Zugmaschine, die auf dem Gelände eines Unimoghändlers in der Konrad-Adenauer-Straße parkte. Am zurückliegenden Freitag (07.11.2014) fiel der Diebstahl auf. Ein Mitarbeiter entdeckte, dass die Diebe die Scheinwerfer eines Unimogs abgeschraubt und mitgenommen hatten. Wann sie genau zugeschlagen hatten, kann derzeit nicht gesagt werden. Der Wert der Leuchten liegt bei rund 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Herborn unter Tel.: 02772/4705-0.

Herborn-Schönbach: Griff ans Radio bringt Unfall -

Durch die Bedienung des Radios abgelenkt, verursachte ein 20-Jähriger am Freitagabend auf der Schönbacher Hauptstraße einen Verkehrsunfall. Gegen 20.50 Uhr war der aus Driedorf stammende Unfallfahrer mit seinem Opel von der Ortsmitte in Richtung Amdorf unterwegs. Nach dem Abzweig in Richtung Amdort geriet er in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und krachte dort in einen Skoda. Der Unfallfahrer und sein aus Herborn stammender Unfallgegner blieben unverletzt. Die Schäden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ca. 3.000 Euro.

Ehringshausen und Greifenstein: Besitzerin verfolgt Autodiebe / Hubschrauber unterstützt bei Fahndung -

Trotz Fahndung mit einem Polizeihubschrauber konnten Autodiebe gestern Mittag (09.11.2014) bei Greifenstein unerkannt fliehen. Den Wagen hatten sie in der Nacht von Freitag (07.11.2014) auf Samstag (08.11.2014) in Katzenfurt gestohlen.

Am Samstagmorgen zeigte die Besitzer den Diebstahl eines roten Renault Clio an. Die Diebe hatten den Wagen von einem Parkplatz in der Daubhäuser Straße im Ehringshausener Ortsteil Katzenfurt gestohlen. Am Sonntagmittag fuhr die Bestohlene zufällig durch Greifenstein. Hier entdeckte sie den mit drei oder vier Personen besetzten Wagen und nahm die Verfolgung auf. Parallel informierte sie über Notruf die Herborner Polizei. Sofort setzten sich Streifen aus Herborn und Wetzlar in Bewegung. Gleichzeitig verfolgte die Besitzerin ihren Wagen. Die Fahrt ging unter anderem durch Holzhausen, wo sie den Wagen letztlich aus den Augen verlor. Die Polizisten wurden von einem Polizeihubschrauber unterstützt, der etwa eine halbe Stunde die Feld- und Waldwege rund um Holzhausen absuchte. Allerdings blieb der Wagen spurlos verschwunden.

Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: Wo ist der rote Renault Clio mit den Kennzeichen "LDK-UH 295" aufgefallen? Wer kann Angaben zum Verbleib des roten Kleinwagens machen? Hinweise bitte unter Tel.: 02772/4705-0 an die Herborner Polizeistation.

Greifenstein: Opel zerkratzt -

Einen Schaden von rund 500 Euro ließ ein Unbekannter am Lack eines blauen Opel Tigra zurück. Der Sportflitzer parkte zwischen Donnerstag (06.11.2014), gegen 18.00 Uhr, und Freitag (07.11.2014), gegen 08.00 Uhr, in der Straße "Auf der Wiese". In dieser Zeit trieb der Täter Kratzer in die Bleche der Fahrerseite. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: 02772/4705-0.

Leun-Biskirchen: Reifen platt gestochen -

Rund 200 Euro wird die Besitzerin eines blauen Renault Twingo aufbringen müssen, weil ihr Unbekannte zwei Reifen zerstachen. Der Kleinwagen parkte in der Nacht von Donnerstag (06.11.2014) auf Freitag (07.11.2014) in einem Pkw-Unterstand in der Weilburger Straße 1. In dieser Zeit stachen die Täter zu. Hinweise zu den Unbekannten nimmt die Polizeistation Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Braunfels-Tiefenbach: Mülltonnen gehen in Flammen auf -

Nach einem Mülltonnenbrand am frühen Samstagmorgen (08.11.2014) in der Biengartenstraße bittet die Polizei um Mithilfe. Gegen 02.15 Uhr alarmierte ein Anwohner Feuerwehr und Polizei über eine brennende Mülltonne. Etwa 10 Feuerwehrmänner aus Tiefenbach löschten den Brand. Derzeit schließt die Polizei eine Selbstentzündung aus. Die etwa 150 Euro teure Tonne brannte komplett aus. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 zu melden.

Waldsolms-Kröffelbach: Wohnungseinbruch -

Ungebetene Gäste suchten Samstagnachmittag (08.11.2014) ein Einfamilienhaus im Rukersweg auf. Zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr öffneten die Diebe ein lediglich gekipptes Fenster und kletterten hinein. Drinnen durchwühlten sie sämtliche Schränke und Kommoden. Ihnen fielen zwei dunkle Herren- sowie eine dunkle Damenjacke der Marke "Wellensteyn" in die Hände. Der Wert der Beute kann derzeit nicht beziffert werden. Zeugen, die am Samstagnachmittag oder frühen Abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Rukersweg beobachteten oder sonst Angaben zu den Einbrechern machen können, werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: