Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 26.03.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Eschenburg-Eibelshausen: Laster rollt gegen Feuerwehr -

Heute Morgen (26.03.2014) machte sich in Eibelshausen in der Eiershäuser Straße ein Lkw selbständig. Der 58-jährige Fahrer parkte seinen Kleinlaster gegen 10.00 Uhr gegenüber einem Lebensmitteldiscounters und verließ ihn, um dort kurz einzukaufen. Der Wagen geriet auf der abschüssigen Straße rückwärts ins Rollen, fuhr eine Böschung hinunter und prallte gegen die Wand des Feuerwehrgerätehauses. Der aus Duisburg stammende Lkw-Lenker hatte den Laster offensichtlich nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert. Trotz starker Beschädigungen am Heck, schaffte es der Duisburger den Laster wieder auf die Straße zu fahren. Die Reparaturkosten am MAN-Truck belaufen sich auf rund 10.000 Euro. Die Schäden an Wand und Fenster schätzt die Polizei auf weitere 10.000 Euro.

Dillenburg-Oberscheld: 42-Jähriger übersieht Gegenverkehr -

Auf der Landstraße zwischen Oberscheld und Hirzenhain übersah ein Autofahrer gestern Mittag (25.03.2014) beim Abbiegen einen entgegenkommenden Polo. Der aus Gladenbach stammende Golffahrer zog gegen 12.50 Uhr nach links in das Gewerbegebiet "Franz-Stahmer-Haus". Eine 70-jährige Polofahrerin konnte nicht mehr ausweichen und krachte in den Golf. Die Dillenburgerin zog sich eine Gurtprellung und Schürfwunden an den Händen zu. Ihr Unfallgegner blieb unverletzt. Der Golf und der Polo wurden durch den Unfall stark beschädigt. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 12.000 Euro.

Waldsolms-Brandoberndorf: Heckscheibe eingeschlagen -

Für rund 400 Euro wird der Besitzer eines schwarzen Passat Kombi seine Heckscheibe ersetzen müssen. Unbekannte hatten diese am Montagnachmittag (24.03.2014), zwischen 16.05 Uhr und 18.40 Uhr, in der Straße "Oberer Grimms" eingeschlagen. Hinweise auf die Täter nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Wetzlar: Bewohner überraschen Einbrecher -

Ungebetene Gäste wollten heute Morgen (26.03.2014) in eine Wohnung in der Franz-Schubert-Straße eindringen. Die Wohnung liegt in einem Gebäudekomplex, in dem unter anderem ein Bowlingcenter und mehrere Gaststätten untergebracht sind. Gegen 03.55 Uhr hörten die Bewohner verdächtige Geräusche an der Wohnungstür. Als sie das Licht einschalteten, rannte der Einbrecher fort. Fast zeitgleich raste ein roter Pkw Kombi davon. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 100 Euro. Die Polizei geht momentan davon aus, dass Fahrer und Einbrecher im Team arbeiteten. Sie sucht Zeugen, denen das Fahrzeug oder der Einbrecher am frühen Morgen im Gewerbegebiet der ehemaligen Spilburgkaserne aufgefallen ist. Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Wetzlar: Kleidercontainer brennt -

Unbekannte steckten heute Morgen (26.03.2014) einen Altkleidercontainer des Deutschen Roten Kreuzes in Brand. Gegen 05.40 Uhr alarmierte ein Zeuge die Feuerwehr, die die Flammen in der Franz-Schubert-Straße löschten. Zurück blieb ein Schaden von etwa 300 Euro zurück. Zeugen, die Angaben zu den bisher unbekannten Tätern machen können, werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Hüttenberg: Daimler aufgebrochen -

Auf einem unbefestigten Parkplatz an der Kreisstraße zwischen Rechtenbach und Münchholzhausen schlug am Mittwochnachmittag (26.03.2014) ein unbekannter Autoaufbrecher zu. Gegen 11.20 Uhr stellte die Besitzerin ihre Mercedes B-Klasse dort ab und ging mit ihrem Hund spazieren. Nach einer Stunde kehrte sie zurück und musste feststellen, dass ein Dieb den Wagen die Scheibe der hinteren Tür auf der Fahrerseite eingeschlagen hatte. Aus dem Innenraum griff er sich eine Nylontasche. In ihr bewahrte die Bestohlene Hundeartikel wie Kauknochen, Bürste und anderes auf. Der Wert der Beute beläuft sich auf rund 20 Euro. Für die Reparatur der Scheibe werden ca. 400 Euro fällig. Hinweise erbittet die Polizeistation Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: