Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 19.03.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Wetzlar-Niedergirmes: Radmuttern gelöst / Polizei sucht Zeugen -

Unbekannte lösten am Dienstagmorgen (18.03.2014) auf dem Schülerparkplatz der Werner-von-Siemens-Schule einige Radmuttern eines 3-er BMW. Zwischen 07.30 Uhr und 11.15 Uhr schraubten die Täter jeweils zwei Muttern von den hinteren Rädern des silberfarbenen BMW ab. Anschließend legten sie diese zwischen Motorhaube und Frontscheibe ab. Zum Glück entdeckte der Besitzer die Manipulation vor Antritt der Fahrt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Sie sucht Zeugen, die die Täter auf dem Parkplatz unterhalb des REWE-Marktes in der Kirchstraße beobachtet haben oder sonst Angaben zu deren Identität machen können. Hinweise erbittet die Polizeistation Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Dillenburg: Unfall endet im Krankenhaus -

Offensichtlich aus Unachtsamkeit kam ein 25-jähriger Autofahrer gestern Abend (18.03.2014) von der B 277 ab und landete mit seinem Seat im Straßengraben. Gegen 21.50 Uhr war der Haigerer von Dillenburg in Richtung Haiger unterwegs. In Höhe der Autobahnzufahrt geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über den Alhambra. Der Unfallfahrer und seine ebenfalls aus Haiger stammende Beifahrerin erlitten Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Siegen und Dillenburger gefahren. Der Van war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Höhe der Sachschäden können noch nicht beziffert werden.

Herborn: Umweltsünder ermittelt / Zeugin gibt entscheidenden Tipp -

Die Unbekannten, die am "Homberg" einen Kühlschrank, eine Kühltruhe sowie einen großen Karton mit Altkleidern entsorgt hatten, sind ermittelt. Die drei aus Rumänien stammenden "Schrottsammler" mussten auf der Polizeistation in Herborn wegen des Verstoßes gegen das Abfallgesetzt eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro hinterlegen. Eine Zeitungsleserin gab den Herborner Ordnungshütern den entscheidenden Tipp. Sie hatte den Artikel aufmerksam gelesen und erinnerte sich, dass drei Männer mit einem in Ungarn zugelassenen Kleinlaster die Gegenstände in Sinn abgeholt hatten. Augenscheinlich behielten sie den verwertbaren Schrott und stellten den Müll illegal im Wald ab. Da der Transporter offensichtlich öfter durch die Gemeinde Sinn gefahren wird, legten sich Polizisten auf die Lauer und passte das Trio mit ihrem Wagen ab. Die Bußgeldstelle in Kassel setzte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro fest. Anschließend durften die Männer die Wache wieder verlassen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: