Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 18.03.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg: Skoda beschädigt und geflohen -

Durch eine Verkehrsunfallflucht wurde am vergangenen Wochenende ein silberfarbener Skoda "Fabia" beschädigt. Der genaue Unfallort kann nicht bestimmt werden. In der Nacht zum Sonntag (16.03.2014) parkte der Wagen in der der Straße "Am Köppel". Am Sonntagnachmittag (16.03.2014), zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, stand er in der "Adolfstraße". Derzeit geht die Polizei davon aus, dass ein Autofahrer beim Vorbeifahren oder Rangieren gegen den vorderen rechten Kotflügel schrammte und anschließend davon fuhr, ohne sich um den etwa 1.000 Euro teuren Schaden zu kümmern. Zeugen, die den Unfall in der Straße "Am Köppel" oder in der Adolfstraße beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel.: 02771/907-0 bei der Polizei in Dillenburg zu melden.

Eschenburg-Wissenbach: Parkplatzrempler am REWE -

Einen Schaden von und 2.500 Euro ließ ein Unbekannter an einem silberfarbenen Renault Megane Scenic zurück. Am Samstagmorgen (15.03.2014) stand der Van auf dem Parkplatz des REWE Marktes in der Frohnhäuser Straße. Gegen 10.00 Uhr hatte ihn sein Besitzer dort abgestellt und war einkaufen gegangen. Als er etwa eine Stunde später zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden auf der Beifahrerseite fest. An beiden Türen sowie am hinteren Radkasten fanden sich Dellen und Kratzer. Ein Autofahrer hatte die Fahrzeugseite offensichtlich beim Ein- oder Ausparken touchiert und war anschließend geflohen. Hinweise zum Fahrer oder dessen Fahrzeug nehmen die Ordnungshüter in Dillenburg unter Tel.: 02771/907-0 entgegen.

Herborn - B 255: Rasenden Heizöllaster gestoppt

Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der B 255 am "Steinringsberg" hatten es die Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill heute Morgen (18.03.2014) auf rasende Lkw abgesehen. 60 km/h Höchstgeschwindigkeit sind für Lkw über 7,5 Tonnen auf dieser Strecke erlaubt. Bis sich ein Heizöllaster mit satten 90 Sachen näherte, waren zunächst nur wenige Lkw mit lediglich geringen Überschreitungen aufgefallen. Die Polizisten stoppten den 12-Tonner und kontrollierten Fahrer und Ladung. Als Begründung für seine flotte Fahrt erklärte der aus Herborn stammende Fahrer, dass ein Kunde dringend auf die Lieferung warte. Bei der Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten, stießen die Ordnungshüter allerdings auf eine Überraschung. Offensichtlich waren seit Oktober 2013 sämtliche Fahrten auf ein und demselben Schaublatt dokumentiert. Somit wurden mehr als 3.000 km ohne Schaublattwechsel zurückgelegt. Das hatten selbst die erfahrenen Verkehrsüberwacher noch nicht gesehen. Das Bußgeld, das in diesem Fall vom Amt für Arbeitsschutz festgesetzt wird, dürfte für den Lkw-Lenker im hohen vierstelligen Bereich liegen.

Leun-Lahnbahnhof: Fahrrad gestohlen -

Mit einem Mountainbike der Marke "Focus" suchten Unbekannte am Bahnhof Leun das Weite. Die Besitzerin hatte ihr silberfarbenes Bike am Freitag letzter Woche (14.03.2014), gegen 07.15 Uhr, am Fahrradparkplatz abgestellt. Als sie gegen 16.30 Uhr zurückkehrte war ihr Rad verschwunden. Ein Dieb hatte das Schloss geknackt und sich anschließend mit dem Mountainbike davon gemacht. Der Wert des Rades liegt bei rund 200 Euro. Hinweise zu dem Täter oder zum Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizeistation Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Leun - B 49: Unfall fordert Leichtverletzte -

Mit lediglich leichten Verletzungen kam eine 23-Jährige gestern (17.03.2014) bei einem Verkehrsunfall auf der B 49 davon. Ein Rettungswagen brachte die Koblenzerin ins Weilburger Krankenhaus. Gegen 21.20 Uhr war die Frau mit ihrem VW Polo in Richtung Limburg unterwegs. Kurz hinter der Abfahrt Leun geriet sie mit ihrem Wagen auf den Randstreifen. Bei dem Versuch durch Gegenlenken wieder auf die Fahrbahn zurück zu gelangen, übersteuerte sie und verlor die Kontrolle über den Polo. Sie krachte nacheinander in die linke und die rechte Leitplanke der Bundesstraße. Ihr VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe der Sachschäden können noch nicht beziffert werden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: