Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Verkehrsmeldungen vom 10.03.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Gas mit Bremse verwechselt -

Rund 12.000 Euro Sachschaden blieben nach einem Verkehrsunfall in der Hüttenstraße zurück. Am Sonntagabend (09.03.2014) hatte eine 42-Jährige bei ihrer Mercedes C-Klasse das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt und war gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Seat Leon gekracht. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte der Seat gegen einen Maschendrahtzaun. Die Haigererin blieb unverletzt, beide Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Wegen ausgelaufenen Öls musste die Fahrbahn von der Straßenmeisterei gereinigt werden.

Sinn: Autofahrer hat vierfach Drogencocktail intus -

Am Sonntagabend (09.03.2014) zogen Herborner Polizisten einen Drogenfahrer aus dem Verkehr. Der 25-Jährige war gegen 22.00 Uhr mit seinem VW Polo auf der Wetzlarer Straße unterwegs. Mit seiner unsicheren Fahrweise hatte er die Ordnungshüter auf sich aufmerksam gemacht. Die stoppten den Dillenburger und stellten fest, dass er offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenschnelltest wies ihm die Einnahme von Cannabis, Methamphetamin, Amphetamin sowie Kokain nach. Der Drogenfahrer musste mit auf die Wache. Ein Arzt übernahm dort die Blutentnahme. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen durfte er die Polizeistation wieder verlassen.

Ehringshausen: Promillefahrer gestoppt -

Mit reichlich Alkohol im Blut erwischten Herborner Ordnungshüter gestern Abend (09.03.2014) einen 24-jährigen Autofahrer. Den Polizisten fiel der Seat wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Gegen 23.30 Uhr kontrollierten sie den Wagen in der Steinstraße. Ein Alkoholtest beim Fahrer brachte Klarheit: Der Ehringshäuser pustete 2,08 Promille. Er musste mit auf die Herborner Wache, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Außerdem beschlagnahmten die Polizisten seinen Führerschein. Anschließend durfte der die Polizeistation wieder verlassen.

Wetzlar: Betrunken vier Autos beschädigt -

Mit einer Blutentnahme und leichten Verletzungen endete für eine 47-jährige Autofahrerin gestern Abend (09.03.2014) eine Promillefahrt durch Wetzlar. Gegen 20.00 Uhr hatte die Wetzlarerin in der Taunusstraße beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten Mitsubishis touchiert. Etwa 100 Meter weiter krachte sie in einen ebenfalls dort abgestellten Fiat Stilo. Die Wucht des Aufpralls schob den Fiat auf einen davor stehenden Mazda. Der Fiat Panda der Unfallfahrerin schleuderte herum und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Wagen der Crashpilotin und der Fiat Stilo wurden so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. An den beiden anderen Fahrzeugen entstand lediglich leichter Sachschaden. Die den Unfall aufnehmenden Kollegen rochen eine Alkoholfahne und ließen die Frau pusten. Ihr Alkoholtest brachte es auf 1,55 Promille. Da sie über Schmerzen in der Brust klagte, brachte ein Rettungswagen die Unfallfahrerin ins Wetzlarer Krankenhaus,. Dort musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem stellten die Polizisten ihren Führerschein sicher. Die Höhe des Gesamtsachschadens liegt bei rund 8.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: