Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Diebesbande festgenommen
Polizei sucht deren Unterschlupf

Dillenburg (ots) -

   -- 

Wetzlar: Nach mehreren Ladendiebstählen haben Wetzlarer Polizisten im Februar eine vierköpfige Bande festgenommen. Nun sind die Ermittler auf der Suche nach dem Unterschlupf der Täter. Möglicherweise ist dort weiteres Diebesgut versteckt.

Am 12.02.2014 reiste die Gruppe von Polen aus nach Deutschland ein und kam in einem Hotel oder einer Pension in der Nähe von Wetzlar unter. Am nächsten Tag (13.02.2014) ging es auf Diebestour rund um Wetzlar. Zielgerichtet suchten die zwei Männer und zwei Frauen Drogeriemärkte auf und griffen sich Zahnbürstenaufsätze, Rasierklingen und andere Toilettenartikel aus den Regalen und stopften diese in ihre Handtaschen. Um unbemerkt die elektronisch gesicherte Ware aus dem Geschäft zu schaffen, benutzten sie einen sogenannten Oszillator. Dieser "Störsender" hebt das Magnetfeld der Warensicherung auf und verhindert eine Alarmauslösung. Allerdings nur, wenn das Gerät korrekt eingesetzt wird. Einer Täterin, diejenige die für den Abtransport aus dem Geschäft zuständig war, unterlief ein Bedienungsfehler und sie löste beim Verlassen einer Drogerie in der Westendstraße den Alarm aus. Ladendetektive stellten die Frau und riefen die Polizei. In einem Auto auf dem Parkplatz warteten ihre Komplizen, die wenig später ebenfalls festgenommen wurden. Im Auto stellten die Ordnungshüter weiteres Diebesgut sicher. Die Bande hatte zuvor in anderen Drogeriemärkten im Stadtbereich zugelangt.

Beide Frauen und die Männer wurden auf der Wetzlarer Wache vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Eine Haftrichterin schickte alle vier in Untersuchungshaft.

Basis der 18 und 23 Jahre alten Frauen und der beiden 28 und 34 Jahre alten Männer war ein Hotel oder eine Pension in der Nähe von Wetzlar. Den genauen Ort konnten oder wollten die vier der Polizei nicht nennen. Es soll sich um ein kleines weißes Gebäude handeln. Eine der Täterinnen erklärte, dass sich dort öfter Polen einmieten. Bisher konnte die Polizei diese Unterkunft nicht ermitteln. Sie glaubt, dass dort weiteres Diebesgut gelagert ist oder weitere persönliche Gegenstände der Festgenommenen aufzufinden sind.

Zeugen, die eine solche Unterkunft rund um Wetzlar kennen, oder Vermieter, die die vier Polen aufgenommen hatten, werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: