Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 17.02.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg-Sechshelden: Unfallflucht endet mit Blutentnahme -

Dank eines aufmerksamen Zeugen nahmen Mitarbeiter der Dillenburger Polizei am frühen Sonntagmorgen (16.02.2014) einen flüchtigen Unfallfahrer fest. Der war um kurz nach Mitternacht mit seinem Auto auf der B 277 von Dillenburg in Richtung Haiger unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr an der Abfahrt nach Sechshelden verliert der Fahrer die Kontrolle über seinen Vectra. Der Wagen kracht zunächst in die rechte und anschließend in die linke Leitplanke und kommt letztlich an der provisorischen Kreiselbegrenzung zum Stehen. Von dort setzte der Crash-Pilot seine Fahrt mit dem demolierten Opel fort. Ein Zeuge informierte die Polizei. Die Ordnungshüter stellten den Unfallfahrer kurz darauf in der Wilhelm-Thielmann-Straße. Da der 29-jährige Haigerer eine Alkoholfahne hatte, musste er pusten. Sein Alkoholtest brachte es auf 1,34 Promille. Auf der Wache in Dillenburg nahm ihm ein Arzt Blut ab. Außerdem stellten die Ordnungshüter seinen Führerschein sicher. Die Schäden an Opel und Leitplanken schätzt die Polizei auf mindestens 3.000 Euro. Den Mann erwartet eine Strafe wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.

Aßlar-Berghausen: E-Klasse platt gestochen -

Rund 350 Euro werden zwei neue Reifen kosten, nachdem Unbekannte diese in der Hauptstraße platt gestochen hatten. Die Unbekannten betraten in der Nacht von Donnerstag (13.02.2014) auf Freitag (14.02.2014) den Hof der Hauptstraße 21 und beschädigten die Reifen der Fahrerseite einer dunkelblauen Mercedes E-Klasse. Hinweise erbittet die Polizeistation in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Wetzlar: Einbrecher im "Vogelsang" -

Gleich zweimal schlugen Einbrecher am Donnerstagnachmittag (14.02.2014) in der Straße "Vogelsang" zu. Zwischen 06.10 Uhr und 20.30 Uhr drangen die Täter über zuvor aufgebrochene Fenster in Einfamilienhäuser ein. Sie durchwühlten sämtliche Räume und durchsuchten Schränke und Kommoden nach Beute. Ihnen fielen ein Samsung Galaxy S4 Mobiltelefon im Wert von ca. 600 Euro sowie ein Receiver im Wert von rund 400 Euro in die Hände. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 600 Euro. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Beobachtung eines Zeugen. Diesem war gegen 18.00 Uhr in der Straße ein langsam fahrender VW Bus aufgefallen. Nachdem die Insassen des dunkelfarbenen Busses den Zeugen bemerkt hatten, fuhren sie schnell davon.

Die Kripo fragt nun:

   - Wer hat den Bus ebenfalls beobachtet und kann weitere Angaben, 
     z.B. zum Kennzeichen, machen? 
   - Wer hat am Donnerstagnachmittag verdächtige Personen oder 
     weitere Fahrzeuge im "Vogelsang" beobachtet? 

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Aßlar: Diebe scheitern -

In der Nacht von Montag (10.02.2014) auf Dienstag (11.02.2014) letzter Woche hatten es unbekannte Einbrecher auf Beute aus dem Sportheim des VfB Aßlar abgesehen. Die Diebe versuchten vergeblich mehrere Türen des Gebäudes aufzuhebeln. Die Türen hielten stand, die Täter flüchteten unerkannt. Zurück blieb ein Schaden von rund 700 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Herborn-Hörbach: Geburtstagsfeier kostet Mobiltelefon -

Der Kindergeburtstag in einem Schnellrestaurant in der Straße "Auf den Lüppen" kostete einer Mutter das Handy. Gegen 14.10 Uhr feierte sie mit mehreren Kindern in dem Restaurant. Plötzlich erschien ein aus dem osteuropäischen Raum stammender Jugendlicher und hielt ihr einen Zettel vor. Er bat um eine Spende, da er sprachbehindert und gehörlos sei. Versehentlich warf der Unbekannte ein Getränkebecher um. Im anschließenden Durcheinander griff er sich unbemerkt das Samsung S4 Mobiltelefon der Frau und machte sich aus dem Staub. Der Jugendliche war etwa 15 bis 16 Jahre alt und hatte kurze, schwarze Haare. Er war mit einer schwarzen Jacke sowie mit einer grau-grünen Trainingsjacke darunter bekleidet. Da er kein Wort gesprochen hatte, kann das Opfer nicht sagen, ob er tatsächlich behindert war. Der Wert des von ihm erbeuteten Handys beziffert die Bestohlene auf rund 400 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation in Herborn unter Tel.: 02772/4705-0.

Braunfels: Diebe in der Gaststätte -

Am Sonntagnachmittag (16.02.2014) suchten Einbrecher eine Gaststätte in der Weilburger Straße auf. Zwischen 15.30 Uhr und 21.40 Uhr verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu dem Haus. Im Gastraum brachen sie zwei Geldspielautomaten auf, aus denen sie etwa 300 Euro Bargeld mitgehen ließen. Anschließend suchten die Täter noch eine Wohnung in dem Haus auf. Hier durchwühlten die Unbekannten Schränke und Kommoden. Bisher steht nicht fest, ob aus der Wohnung Wertgegenstände fehlen. Die Täter ließen Sachschäden in Höhe von rund 3.500 Euro zurück. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Solms-Oberbiel: Kran kappt Stromleitung -

Bei Bauarbeiten riss ein Kranfahrer heute Morgen (17.02.2014) eine Stromleitung herunter. Der Strang landete auf der B 49, die für kurze Zeit voll gesperrt werden musste. Gegen 09.30 Uhr wollte der Mann auf der Baustelle der B 49 in Höhe von Oberbiel Schaltafeln transportieren. Hierbei touchiert er die Oberleitung, die einen Bauernhof auf der anderen Seite der Bundesstraße mit Strom versorgt. Die Leitung riss und lag anschließend quer auf beiden Fahrstreifen der B 49. Ein aufmerksamer Lkw-Fahrer, der in Richtung Limburg unterwegs war, erkannte die Situation, stoppte und blockierte so mit seinem Truck den Verkehr. Angehörige der Baufirma warnten den Gegenverkehr und stoppten die herannahenden Verkehrsteilnehmer. Mitarbeiter des Stromversorgers nahmen die Leitung vom Strom und entfernten sie von der Straße. Anschließend wurde die B 49 wieder für den Verkehr freigegeben.

Eschenburg-Wissenbach: Steinewerfe im Ahornweg -

Unbekannte Vandalen trieben am gestrigen Sonntag (16.02.2014) in Wissenbach ihr Unwesen. Die Täter warfen mehrere Betonkieselsteine gegen das Glas der Eingangstür eines Möbelhauses. Die Scheiben splitterten, wurden aber nicht völlig zerstört. Wie hoch der Sachschaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei in Dillenburg sucht Zeugen, die die Unbekannten beobachtet haben oder sonst Angaben zu deren Identität machen können. Hinweise erbittet die Polizeistation in Dillenburg unter Tel.: 02771/907-0.

Hüttenberg-Volpertshausen: Weidezelte gestohlen -

Auf Pferdekoppeln zwischen den Ortschaften Volpertshausen und Weidenhausen schlugen vergangene Wochen unbekannte Diebe zu. Zwischen Donnerstag (13.02.2014), gegen 12.30 Uhr, und Freitag (14.02.2014), gegen 09.00 Uhr, lösten die Täter die Spanngurte und Bodenhaken zweier Weidezelte und ließen die grünen Planen mitgehen. Die Planen haben einen Wert von rund 2.500 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizeistation Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Wetzlar: Rentnerpaar bestohlen -

Gegen 12.20 Uhr klingelte es an der Haustür eines Ehepaars im Germanenweg. Die gehbehinderte Frau öffnete zwei Männern, die ihr Stromverträge anbieten wollten. Beide trugen anthrazitfarbene Arbeitskleidung mit der Aufschrift "RWE". Die Rentnerin lehnte ab, wies aber auf eine defekte Sicherung im Keller des Hauses hin. Aufgrund ihrer Behinderung bat sie einen der Männer danach zu schauen. Dieser ging sofort in den Keller, sein Komplize blieb bei der Frau. Kurz darauf kam der Unbekannte wieder aus dem Keller zurück und beide Männer verließen das Haus. Als ihr Ehemann zurückkehrte, fiel der Diebstahl von 120 Euro Bargeld auf. Der hilfsbereite Mann hatte sich offensichtlich aus einem Kellerzimmer bedient. Das Opfer beschreibt die beiden Unbekannten wie folgt: Etwa 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß und schlank. Beide hatten kurze braune Haare und trugen anthrazitfarbene Arbeitskleidung mit jeweils einem Brust- und Rückenemblem der Firma "RWE". Die Kripo geht davon aus, dass das Duo in weiteren Haushalten Verträge verkaufen wollte. Anwohner, die von den beiden ebenfalls aufgesucht wurden, werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 bei der Kriminalpolizei Wetzlar zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: