Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 2.02.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg: Freilaufender Hund reißt Reh -

Ein freilaufender Hund riss gestern Morgen (11.02.2104) im Wald in der Nähe der Wolframstraße ein Reh. Ein Zeuge beobachtete den "Rhodesian Ridgeback" wie er das Tier zunächst jagte, dann verletzte und anschließend im Wald verschwand. Das Reh blieb verletzt zurück. Ein Polizist erlöste das Tier mit einem Schuss aus der Dienstwaffe von seinem Leiden. Die Polizei bittet bei der Suche nach dem Hundebesitzer um Mithilfe. Wer kann Angaben zur Herkunft des "Rhodesian Ridgeback" machen? Hinweise nimmt die Polizeistation Dillenburg unter Tel.: 02771/907-0 entgegen.

Waldsolms: Glätteunfall fordert Leichtverletzte -

Winterglätte auf der Kreisstraße zwischen Hasselborn und Brandoberndorf wurde heute Morgen (12.02.2014) einer 22-Jährigen zum Verhängnis. Die Waldsolmserin war gegen 08.10 Uhr dort mit ihrem Ford Focus unterwegs. Der Wagen geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Unfallfahrerin klagte an der Unfallstelle über Rücken- und Nackenschmerzen. Ein Rettungswagen brachte sie zu weiteren Untersuchungen ins Wetzlarer Krankenhaus. Der Ford hat nur noch Schrottwert. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf etwa 3.000 Euro.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: