Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 11.02.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg: Lkw streift Hauswand -

Wie hoch der Schaden ist, den ein unbekannter Lkw-Fahrer an einer Hauswand in der Straße "Kirchberg" verursachte, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Der Brummifahrer hatte nach dem Zusammenstoß das Weite gesucht. Im Laufe des vergangenen Freitag (07.02.2014) hatte der Flüchtige von der Marbachstraße kommend den "Kirchberg" in Richtung Wilhelmplatz befahren. Hierbei touchierte er die Fassade der Hausnummer 12. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrer oder dessen Lkw machen können. Hinweise erbittet die Polizeistation in Dillenburg unter Tel.: 02771/907-0.

Aßlar: Streit eskaliert am Bahnhof / Pärchen schlichtet und wird nun als Zeuge gesucht -

Bereits zwei Wochen liegt ein Ereignis aus dem Aßlarer Bahnhof zurück, dass derzeit die Ermittlungsgruppe der Wetzlarer Polizei beschäftigt. Zwei Jugendliche waren am Dienstag, 28.01.2014, in einem Zug von Wetzlar nach Aßlar in Streit geraten. Gegen 20.53 Uhr stiegen sie am Bahnhof aus. Dort eskalierte die Auseinandersetzung und die Beteiligten schlugen aufeinander ein. Ein Mann und eine Frau gingen dazwischen und trennten die Kontrahenten. Die beiden jungen Männer machen zum Sachverhalt unterschiedliche Angaben. Aus diesem Grund ist die Polizei an den Aussagen des Mannes und der Frau interessiert. Das Pärchen wird gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Schöffengrund-Laufdorf: Briefkasten gesprengt -

Erneut schlugen unbekannte "Sprengmeister" in Laufdorf zu. In der Nacht von Freitag (07.02.2014) auf Samstag (08.02.2014) zündeten sie in der Braunfelser Straße einen Böller an und ließen ihn einen Metallbriefkasten fallen. Durch die Detonation wurde die Klappe des Kastens einige Meter weggesprengt. Ein neuer Briefkasten wird etwa 100 Euro kosten. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 mit der Polizei Wetzlar in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Café bestohlen -

Unbekannte Einbrecher suchten in der Nacht von Sonntag (09.02.2014) auf Montag (10.02.2014) ein Café in der Langgasse auf. Zwischen 18.30 Uhr und 06.00 Uhr verschafften sich die Diebe gewaltsam Zutritt zu dem Gastraum und suchten nach Beute. Sie ließen Konditorwaren und Marmeladen im Wert von ca. 50 Euro mitgehen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Wetzlar: Kneipentür hält Einbruch stand -

Auf Wertsachen aus dem "Irish-Pub" in der Brückenstraße hatten es Einbrecher am zurückliegenden Wochenende abgesehen. In der Nacht von Sonntag (09.02.2014) auf Montag (10.02.2014) versuchten die Täter vergeblich die Eingangstür aufzuhebeln. Die Tür hielt stand und die Dunkelmänner flüchteten unerkannt. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Wetzlar: Versuchter Einbruch in Modegeschäft -

In der Nacht von Sonntag (09.02.2014) auf Montag (10.02.2014) suchten Einbrecher ein Modegeschäft am Domplatz auf. Zwischen 18.00 Uhr und 08.00 Uhr brachen sie in das Treppenhaus ein. Da weitere Türen offensichtlich nicht aufgebrochen wurden, geht die Polizei derzeit davon aus, dass die Täter sich gestört fühlten. Die Einbruchschäden belaufen sich auf rund 100 Euro. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Greifenstein-Beilstein: Einbrecher in der Westerwaldstraße -

Ungebetene Gäste suchten die Gaststätte "Zum Ötzi" in der Westerwaldstraße auf. Am Montag (10.02.2014), gegen 18.22 Uhr, fiel der Einbruch auf. Die Täter drangen über ein Fenster ein, knackten zwei Geldspielautomaten und leerte die Geldschächte. Wie hoch ihre Beute ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Ebenso können noch keine Angaben zu den Einbruchschäden gemacht werden. Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um die Gaststätte aufgefallen sind, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Wetzlar (Tel.: 06441/-918-0) in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: