Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 03.02.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Herborn-Merkenbach: Nach Unfall Kniebrecher blockiert -

Am vergangenen Freitag (31.01.2014) forderte ein Zusammenstoß auf dem Kniebrecher drei Leichtverletzte. Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Landstraße zwischen Merkenbach und Beilstein voll gesperrt werden. Gegen 15.30 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Sprinter in Richtung Merkenbach unterwegs. In einer engen Rechtskurve geriet er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Rover zusammen. Der aus Mengerskirchen stammende Unfallfahrer und seine 53-jährige Beifahrerin sowie der 50-jährige Roverfahrer aus dem Westerwaldkreis erlitten leichte Verletzungen. Alle drei wurden zu weiteren Untersuchungen ins Dillenburger Krankenhaus gebracht. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 14.000 Euro. Während ihrer Bergung und der Reinigung der Straße musste die Strecke zwischen der Abfahrt Fleisbach und dem Herborner Ortsteil Merkenbach voll gesperrt werden. Um 17.15 Uhr war die Landstraße wieder befahrbar.

Solms-Oberbiel: Lupo landet im Graben -

Ohne Verletzungen überstand eine 34-Jährige am Sonntagmittag (02.02.2014) einen Verkehrsunfall auf der B 49. Aus bisher nicht geklärten Gründen hatte die aus Wettenberg stammende Frau die Kontrolle über ihren Lupo verloren und war links gegen die Leitplanke geknallt. Von dort prallte der Kleinwagen ab und schleuderte nach rechts in den Straßengraben. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt. Ihr Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schäden an Leitplanke und Lupo schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Wetzlar: BMW beschädigt -

Im Laufe des Sonntagmorgen (02.02.2014) zerkratzten Unbekannte die Scheibe eines BMW. Zwischen 00.30 Uhr und 13.00 Uhr parkte der blaue 3-er im Hof der Eduard-Kaiser-Straße Nr. 2. Vermutlich mit einem Stein trieben die Täter Kratzer in die Seitenscheibe. Zurück blieb ein Schaden von rund 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Wetzlar: Automaten in Kneipe geknackt

Auf Bargeld aus Musik- und Spielautomaten hatten es unbekannte Einbrecher am vergangenen Wochenende in einer Gaststätte in der Silhöfertorstraße abgesehen. Am frühen Sonntagmorgen (02.02.2014), zwischen 04.30 Uhr und 12.00 Uhr, verschafften sie sich über ein Fenster gewaltsam Zutritt und wandten sich gleich den Automaten zu. Sie brachen eine Musikbox und mehrere Geldspielautomaten auf und leerten die Geldschächte. Wie viel Bargeld ihnen in die Hände fiel, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Einbruchschäden können noch nicht beziffert werden. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Wetzlar: Schaufensterscheiben eingeschlagen

Rund 1.000 Euro Schaden ließen unbekannte Vandalen an einem Schaufenster in der Volpertshäuser Straße zurück. In der Zeit vom 01.02.2014, gegen 18.00 Uhr, und dem 02.02.2014, gegen 05.40 Uhr, schlugen die Täter das etwa 2,50 x 2 Meter große Schaufenster eines Geschäftes für Schreibwaren und Bürobedarf ein. In der Nacht von Freitag (31.01.2014) auf Samstag (01.02.2014) traf es die Scheibe einer Fahrschule in der Obertorstraße. Auch hier zerstörten Unbekannte ein etwa 2 x 1,5 Meter großes Fenster. In diesem Fall beläuft sich der Schaden auf etwa 300 Euro. Zeugen, die die Täter beobachtet haben oder sonst Angaben zu deren Identität machen können, werden gebeten sich unter Tel.: 06441/918-0 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Wetzlar: Navi gestohlen -

Ein mobiles Navigationsgerät der Marke "Becker" erbeuteten unbekannte Autoaufbrecher aus einem roten Dacia "Sandrio". Zwischen dem 30.01.2014 (Donnerstag), gegen 20.00 Uhr, und dem 31.01.2013 (Freitag), gegen 06.15 Uhr, schlugen die Diebe die Scheibe des in der Straße "Drei Stämme" abgestellten Wagens ein und ließen das etwa 100 Euro teure Navi mitgehen. Für eine neue Scheibe werden ca. 200 Euro fällig. Hinweise erbittet die Polizeistation in Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: