Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 28.01.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg-Oberscheld: Test weist Drogen nach -

Dillenburger Polizisten zogen heute Morgen (28.01.2014) einen Drogenfahrer aus dem Verkehr. Gegen 01.00 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter einen Audifahrer in der Schelde-Lahn-Straße. Da der 21-Jährige offensichtlich unter Drogeneinfluss stand, führten die Polizisten einen Drogenschnelltest durch. Der wies dem Dillenburger den Konsum von Haschisch nach. Außerdem fanden die Ermittler bei der Durchsuchung seiner Kleidung noch 2,8 gr. Haschisch. Der Drogenfahrer musste mit auf die Wache, dort nahm ihn ein Arzt Blut ab. Neben dem Fahren unter Drogeneinfluss, wird er sich auch für den Besitz von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Dillenburg-Eibach: Blutentnahme nach Verkehrsunfall -

Der Einsatz eines Rettungswagen in Dillenburg-Eibach machte die Dillenburger Polizei gestern Abend (27.01.2014) auf einen Verkehrsunfall aufmerksam. Die Rettungskräfte waren zu einer verletzten Person an einer Wohnanschrift im Dillenburger Stadtteil gerufen worden. Der 27-Jährige war zuhause zusammengebrochen, nachdem er zuvor mit seinem Roller einen Unfall hatte. Mit Verdacht auf eine Schädel-Hirn-Verletzung ging es zunächst mit dem Rettungswagen ins Dillenburger Krankenhaus. Eine Befragung durch die hinzugerufene Polizei ergab, dass der Verletzte auf dem Weg von Dillenburg nach Eibach mit seinem Roller gestürzt war. Ein Autofahrer hatte den Unfall beobachtet und den Verunglückten auf eigenen Wunsch nach Hause gefahren. Dort war er schließlich zusammen gebrochen. Die Kollegen bemerkten eine Alkoholfahne, worauf eine Staatsanwältin eine Blutentnahme anordnete. Die Ordnungshüter gehen derzeit davon aus, dass der Biker infolge des Alkoholgenusses die Kontrolle über sein Bike verlor und stürzte. Er wird sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen.

Herborn: Mit Mülltonnen Hindernis gebaut -

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt derzeit die Herborner Polizei. Ein 23-Jähriger war am Sonntagabend (26.01.2014) mit seinem Wagen auf der Austraße in Mülltonnen gekracht, die Unbekannte auf die Fahrbahn gestellt hatten. Gegen 21.40 Uhr war der Angelburger mit seinem Corsa in Richtung Innenstadt unterwegs. Zu spät erkannte er die dunklen Mülltonnen auf der Straße. Er konnte nicht mehr ausweichen und krachte in die Müllbehälter. An seinem Wagen blieb ein Schaden von rund 200 Euro zurück. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Unbekannten bei ihrer Tat beobachtet oder kann sonst Angaben zu deren Identität machen? Hinweise erbittet die Polizeistation in Herborn unter Tel.: 02772/4705-0.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: