Feuerwehr Essen

FW-E: Kleine Ursache, großes Aufgebot, Feuerwehreinsatz im Essener Rathaus (Foto verfügbar)

    Essen (ots) - Mitte, Ribbeckstraße, 11.06.2007, 11.26 Uhr

    Eine qualmende Deckeneinbauleuchte hat kurz vor Mittag für ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei vor dem Essener Rathaus gesorgt. Das Vorschaltgerät einer Leuchtstofflampe hatte sich aus unklarer Ursache stark erhitzt, Rauch trat aus, Brandgeruch verbreitete sich. Glücklicherweise geschah das Ganze im ersten Obergeschoss eines abgeschotteten Sicherheitstreppenraumes, so dass der Rauch zwar nach oben, aber nicht in die einzelnen Etagen ziehen konnte. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Sicherheitsdienst des Rathauses die Lampe bereits vom Netz getrennt und so die unmittelbare Gefährdung gebannt. Vorsichtshalber öffnete ein Feuerwehrmann die abgehängte Decke, um eventuelle Glutnester zu entdecken. Die Ergebnisse der durchgeführten Schadstoffmessungen im Treppenraum waren negativ, lediglich der Brandgeruch muss noch durch die geöffneten Lüftungsklappen abziehen. Personen kamen nicht zu Schaden, die Feuerwehr war mit 46 Kräften vor Ort. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de



Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: