Feuerwehr Essen

FW-E: Bagger ging auf Tauchstation- Bürger/Presseinformation

Essen (ots) - Karnap, Stinneshafen, 8.4.2007 Gemeinsame Presseerklärung von Wasserschutzpolizei und Feuerwehr Essen: Nach dem Baggerunglück im Stinneshafen am Karfreitag kommt es immer wieder zu besorgten Meldungen bei Feuerwehr und Wasserschutzpolizei über einen Ölfilm auf dem Rhein-Herne-Kanal. Nachdem sowohl die Feuerwehr als auch die Wasserschutzpolizei mehrere Kontrollen durchgeführt haben steht folgender Sachverhalt fest: Bei dem schimmernden Ölfilm (Regenbogenfarben) handelt es sich um kleinste Dieselreste aus dem inzwischen geborgenen Bagger, die sich durch keine technischen Mittel beseitigen lassen. Eine Wasserprobe von der Wasserschutzpolizei hat ergeben, dass keine Gefahr für Menschen und Tiere besteht und die Ölwehrmaßnahmen erfolgreich waren. Diese Reste werden sich in den nächsten Tagen von selbst auflösen und verschwinden. Solche leichten Verschmutzungen kommen in Binnenschifffahrtsgewässern öfter vor und sind kein Grund für Beunruhigungen. (VL) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Pressestelle Veit Lenke Telefon: 0201 12-39 Fax: 0201 12-37099 E-Mail: veit.lenke@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: