Feuerwehr Essen

FW-E: Spraydosenexplosion in Werden

    Essen (ots) - Heidhausen, Am Schwarzen, 20.2.2007, 15:46, Großes Glück hatte ein 12-jähriger Junge heute nachmittag in Heidhausen. Er hatte mit einem Deo-Spray und einem Feuerzeug gespielt. Sein "Flammenwerfer" traf eine weitere Spraydose. Diese konnte der Beflammung nicht standhalten und explodierte. Warnhinweise auf der Spraydose hatten ausdrücklich den Umgang mit offenem Feuer verboten. Der Junge wurde verletzt und kam mit Verbrennungen 1.Grades ins Krankenhaus. Schwere Verletzungen blieben nur durch großes Glück, nach erster Sichtung durch den Notarzt, aus. Unterstützt wurde der Rettungsdienst von den Ersthelfern der Freiwilligen Feuerwehr Werden, die aufgrund der Nähe der Einsatzstelle zum Gerätehaus, sehr schnell am Einsatzort waren. (VL)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Veit Lenke
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: veit.lenke@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: