Feuerwehr Essen

FW-E: Feuerwehr befreit einen ein Monat alten Säugling aus dem Aufzug

    Essen (ots) - Altendorf, Styrumer Straße 17, 8. Januar 2007, 13.54 Uhr

    Beinahe wäre aus dem Nachmittagsspaziergang nichts geworden. Eine junge Mutter und ihr ein Monat alter Sohn wollen an die frische Luft. Nicht ganz einfach, wenn man nicht im Erdgeschoss wohnt und niemand da ist, der beim Transport des Kinderwagens mit anfasst. Glücklicherweise hat das Haus einen Aufzug. Allerdings mit einer sehr kleinen Kabine. In die passt dummerweise nur Mama und Sohn oder aber Kinderwagen mit Sohn. Der Einfachheit halber, und um den schlafenden jungen Mann nicht aufzuwecken, schiebt die junge Frau den Kinderwagen samt Besatzung in den Aufzug, drückt auf das Knöpfchen für "Erdgeschoss" und macht sich selbst zu Fuß auf den Weg. Leider bleibt der Aufzug im ersten Stock stecken, und die Tür geht auch nicht auf. Die Mama ist verzweifelt, der Sohn schläft weiter. Die rettende Idee: "Die Feuerwehr muss helfen". Die kommt dann auch und mit einem Spezialschlüssel ist die Tür zum Aufzug schnell geöffnet, Mutter und Sohn sind wieder vereint. Der Kleine hat übrigens von der ganzen Geschichte nichts mitbekommen und den doch noch folgenden Spaziergang vermutlich komplett verschlafen. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: