Feuerwehr Essen

FW-E: Hundehalterin auf Abwegen

    Essen (ots) - Heisingen, Freiherr-vom-Stein-Str., 17.55 Uhr

    Zwei Hunde einer Spaziergängerin hatten Erkundungsausflüge in den Wald gemacht. Dabei war einer der beiden Hunde bis in einen ehemaligen Steinbruch gelangt und dort vermutlich so weit abgerutscht, dass er nicht mehr aus eigener Kraft zurückgelangen konnte. Er befand sich in einer Steinwand etwa in 8m Höhe. Die Hundehalterin versuchte zunächst selbst, den Hund aus seiner Lage zu befreien und stieg dazu die Böschung hinauf bis oberhalb des Steinbruchs. Sie konnte allerdings nicht an den Hund gelangen und traute sich nun auch nicht mehr zurück. Die eintreffende Feuerwehr brachte zunächst sie in Sicherheit, bevor dann die Höhenrettungstruppe der Feuerwehr den Hund aus seiner misslichen Lage befreite indem sie über die Böschung in den Steinbruch herabstieg und den Hund dann auf den sicheren Erdboden zurückbrachte. Dort konnte er der Hundehalterin unversehrt übergeben werden. (LS/RK)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Reiner Klus
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: reiner.klus@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: