Feuerwehr Essen

FW-E: 42 Girl´s bei der Feuerwehr

Offensichtlich hatten die Mädchen viel Spaß

    Essen (ots) - Bergeborbeck, Im Hesselbruch 5, 27. April 2006

    42 Mädchen von vier Essener Schulen nutzten am girl´s day 2006 die Gelegenheit, einmal Feuerwehrluft zu schnuppern. Vertreten waren die Hauptschule Karnap, die Hauptschule Bärendelle, die Realschule Essen-Kettwig und zwei Mädchen vom Don-Bosco-Gymnasium. Anfassen war ausdrücklich erlaubt, und nach anfänglicher Scheu wurde davon auch ausgiebig Gebrauch gemacht. Zugegeben, ein 17 Kilogramm schwerer Pressluftatmer zwingt nicht ganz so kräftig geratene Mädchen in die Knie, aber theoretisch könnte man ja im Fitnessstudio die nötigen körperlichen Eigenschaften antrainieren. Da ist die Drehleiter doch viel besser, schließlich muss man nicht hinaufklettern. Nein, Hydraulik sei Dank geht's fast von selbst in 30 Meter Höhe- und auch wieder hinunter. Maha Aghabra (15) und Yasmin Bachier (14), beide von der Hauptschule Bärendelle, stiegen mit leuchtenden Augen aus dem Rettungskorb aus. Auch am Strahlrohr machten die Mädchen eine gute Figur, und kurzfristig war ein Fotograf arg gefährdet, als man den richtigen Dreh heraus hatte und von Sprüh- auf Vollstrahl umschalten konnte. Die Essener Feuerwehr beteiligte sich zum vierten Mal am bundesweiten girl´s day, derzeit gibt es bei der Berufsfeuerwehr drei Frauen. Sie sind voll in den Einsatzdienst integriert und stehen Seite an Seite mit Feuerwehrmännern "ihre Frau". (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: