Feuerwehr Essen

FW-E: Kirchturmuhr der Laurentiuskirche droht herabzustürzen

FW-E: Kirchturmuhr der Laurentiuskirche droht herabzustürzen
Höhenretter im Einsatz, das Zifferblatt ist gesichert!
Essen (ots) - Steele, Laurentiusberg 1, 16. Dezember 2005, 10.23 Uhr Der Küster der Laurentiuskirche traute heute morgen seinen Augen nicht. Eine der vier Uhren am Hauptturm der Laurentiuskirche schwankte im Wind. Und das, obwohl im September des letzten Jahres vier neue Uhren montiert worden waren. Pfarrer Kestermann bestätigte das und konnte auch gleich technische Details liefern. "Die Zifferblätter befinden sich in 50 Metern Höhe, wiegen pro Stück rund 120 Kilogramm und haben rund zwei Meter Durchmesser", sagte er. Mit einem Fernglas konnte die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr erkennen, dass die beiden unteren der ursprünglich vier Befestigungsbolzen nicht mehr vorhanden waren. Einen der fehlenden Bolzen fand der Küster kurze Zeit später, augenscheinlich hatte er sich aus der Mauer gelöst und war zu Boden gefallen. Die Feuerwehr sicherte die Uhr so, dass keine Absturzgefahr mehr besteht. Die endgültige Befestigung wird durch einen Fachbetrieb durchgeführt. (MF) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: