Feuerwehr Essen

FW-E: Schneechaos im Münsterland, Fortschreibung II

    Essen (ots) - Essen/Münsterland, 28. November 2005, 07.30 Uhr

    Zwar ist die Stromversorgung im Münsterland offensichtlich in großen Gebieten wieder hergestellt, trotzdem werden auf den abgelegenen Gehöften immer noch Notstromversorgungen benötigt. Kräfte von Feuerwehr und DRK sind deshalb seit sieben Uhr wieder in Richtung Norden unterwegs. 19 Mann und eine Frau lösen die Einheiten vor Ort ab und sorgen weiterhin für den Betrieb der Generatoren. Es handelt sich jetzt um die dritte Ablösewelle, bei Bedarf wird sich heute Abend eine vierte Gruppe auf den Weg machen. Einsatzgebiete sind Steinfurt, Velen und Horstmar. In Schöppingen, Stadtlohn und Reken stehen große Generatoren (bis 900 kVA Leistung) von RWE und Emschergenossenschaft. Hierüber wird der Betrieb einer Kläranlage sichergestellt, aber auch in einen zentralen Punkt des intakten Stromnetzes eingespeist. Auch das THW ist noch mit 17 Mann vor Ort, deren Ablösung wird in Eigenregie geregelt. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: