Feuerwehr Essen

FW-E: Feuerwehr Essen funkt digital, Umstellung von achtzig Fahrzeugen auf "BOS-Digital"

FW-E: Feuerwehr Essen funkt digital, Umstellung von achtzig Fahrzeugen auf "BOS-Digital"
-Symbolfoto-

Essen (ots) - Mitte, Eiserne Hand 45, 17.10.2013

Dass die Essener Feuerwehr im digitalen Netz funkt, ist nichts Neues. Am 17. September 2008, also vor etwas mehr als fünf Jahren, fiel der Startschuss für die Nutzung der aus Behördensicht damals noch revolutionären Technik. In den vergangenen fünf Jahren ist die komplette Essener Rettungsdienst- und Krankentransport- Fahrzeugflotte funktechnisch digitalisiert worden. Notwendige Investitionen konnten auf einen langen Zeitraum verteilt werden, in alte, weil analoge Technik, floss kein Cent mehr. Einen kleinen Haken jedoch hatte der frühe Einstieg in die digitale Sprech- und Datenfunk-Welt: Die notwendige Infrastruktur des Landes existierte zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Ein privates Netz allerdings war im Großraum Ruhrgebiet verfügbar, und so nutzen wir seit 2008 das Netz der STEAG. Zwischenzeitlich hat das Land Nordrhein-Westfalen das sogenannte BOS-Netz (BOS steht für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) installiert. Die Erprobungsphase ist abgeschlossen, das Netz läuft im Wirkbetrieb. Es hat eine gute Sprachqualität und bietet ausreichend Kapazität. Datenübertragung in begrenztem Umfang ist ebenfalls möglich und die geforderte Abhörsicherheit durch Kryptierung ist gewährleistet. Deshalb steht einer Nutzung im Echtbetrieb nichts mehr entgegen. In den letzten Tagen sind 82 Essener Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge durch ein Software-Update der Endgeräte ins BOS-Netz gebracht worden, die ersten Rückmeldungen hinsichtlich Versorgung und Sprachqualität sind durchweg positiv. Bei 30 Fahrzeugen nutzen wir zusätzlich die Möglichkeit der Datenübertragung zur aktiven Navigation, die Zielkoordinaten der Einsatzstellen werden im Digitalfunknetz übertragen. In einem nächsten großen Schritt werden alle anderen Fahrzeuge der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr aufgerüstet. Eines ist aber bereits jetzt klar: Die Feuerwehr Essen ist wieder einmal Vorreiter, wir sind NRW-weit die ersten "richtigen" Nutzer des BOS-Netzes. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: