Feuerwehr Essen

FW-E: Und das nicht nur zur Weihnachtszeit, 100 Teelichter erzeugen meterhohe Stichflamme

FW-E: Und das nicht nur zur Weihnachtszeit, 100 Teelichter erzeugen meterhohe Stichflamme
Wenn Kerzen zu dicht beieinander stehen, kann es zur Stichflammenbildung kommen. Foto: Feuerwehr Essen, Michael Dörr

    Essen (ots) - In der Kirche Christus König in Essen Haarzopf sind heute Mittag nach einem Gottesdienst etwa 100 Teelichter in einer meterhohen Stichflamme verbrannt. Die Kerzen waren kreisrund auf einem Tisch so aufgestellt, dass sich die Aluminiumbecher mehr oder weniger berührten. Durch die räumliche Nähe der Lichter entstanden hohe Temperaturen, die das Kerzenwachs in großem Maße vergasen ließ und zur besagten Stichflamme führten. Glücklicherweise befanden sich keine brennbaren Materialien oberhalb in Reichweite. Mit trockenem Sand und Feuerlöschern erstickten ehrenamtliche Mitarbeiterinnen das Feuer. Dennoch war der Kirchenraum stark verraucht. Ein ähnliches Ereignis gab es im August letzten Jahres in der Borbecker Dionysiuskirche, auch dort waren Teelichter zu dicht beieinander aufgestellt und in einer Stichflamme verbrannt. Deshalb die Bitte an alle "Kerzenliebhaber", die es sich gerade jetzt, in der dunklen Jahreszeit, gerne mit Kerzenlicht gemütlich machen: Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen, halten Sie Abstand zu brennbaren Materialien und benutzen Sie nach Möglichkeit selbst verlöschende Kerzen. Speziell für Teelichter gilt: Nur mit ausreichendem Abstand voneinander anzünden. Die Tücke liegt oft im Detail. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: