Feuerwehr Essen

FW-E: U-Bahnhof verraucht - kleine Ursache, große Wirkung

    Essen (ots) - Altenessen, U-Bahnhof Karlsplatz, 31.07.2009, 21:25 Uhr

    Gegen halb zehn wurde die Feuerwehr Essen zum U-Bahnhof Karlsplatz alarmiert, da Rauch aus einer U-Bahn austrat. Bei Eintreffen der Feuerwehr drang Rauch aus den Ausgängen des Bahnhofes. Der Zugführer hatte sich vorbildlich verhalten und direkt die Bahn, sowie den Bahnhof geräumt. Anschließend setzte er einen Pulverlöscher ein um den Brand zu bekämpfen. Die Feuerwehr drang unter Atemschutz in den verrauchten Bereich vor, musste aber vor Ort nicht mehr tätig werden, da die Löschmaßnahmen des Zugführers Wirkung gezeigt hatten. Der Bahnhof musste anschließend für die Fahrgäste gesperrt werden, da die Verrauchung in den Tunneln erst abziehen musste. Die Feuerwehr war mit ca. 50 Kräften von Freiwilliger und Berufsfeuerwehr für eine Stunde im Einsatz.(MK)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Matthias Kalthöner
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: matthias.kalthoener@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: