Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand im Südostviertel, drei Personen mit Rauchvergiftung im Krankenhaus

    Essen (ots) - Südostviertel, Goebenstraße, 07.04.2009, 04.36 Uhr

    In der vergangenen Nacht ist im Essener Südostviertel eine Wohnung ausgebrannt. Als die Rettungskräfte eintrafen, schlugen die Flammen aus den rückwärtigen Fenstern der Wohnung im zweiten Obergeschoss. Es bestand zunächst die Gefahr, dass sich das Feuer in die darüber liegende Dachgeschosswohnung des Hauses ausdehnte, dies konnten die Männer jedoch verhindern. Der Mieter der ausgebrannten Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht anwesend, die übrigen Hausbewohner bereits von Polizisten aus dem Gebäude gebracht. Sie kamen vorübergehend in einem Bus der EVAG unter. Drei Personen mussten mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, sind aber zwischenzeitlich wieder entlassen. Mit insgesamt drei Rohren brachten die 32 Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle. Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnten die Menschen wieder in ihre Räume zurück, die Brandwohnung allerdings ist zunächst nicht zu nutzen. Die Kriminalpolizei hat mit den Ermittlungen begonnen. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: