Feuerwehr Essen

FW-E: Brandrauch in U-Bahn, Fahrer räumt den Zug vollständig

Bis auf drei Einsatzkräfte war der Bahnsteig menschenleer. Sicherheitshalber gehen die Trupps in solchen Fällen immer mit einer Schlauchleitung vor. Foto: Mike Filzen

    Essen (ots) - Nordviertel, Bamlerstraße, 30.03.2009, 13.57 Uhr

    Durch einen technischen Defekt in der Bremsanlage einer U-Bahn der Linie U 11 in Richtung Norden gab es am Nachmittag im Zug eine leichte Rauchentwicklung. Der 46 Jahre alte Fahrer fuhr bis in den Bahnhof Bamlerstraße durch, stoppte den Zug und forderte die Fahrgäste auf, den Zug und den Bahnhof sofort zu verlassen. Erst nachdem er sich versichert hatte, dass sich niemand mehr in der Bahn oder auf dem Bahnsteig aufhielt, begab er sich selbst in Sicherheit. "Ich war überhaupt nicht nervös", berichtete er, auch äußerlich völlig ruhig. "Da hat sich die Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr wohl bemerkbar gemacht". Der Mann ist nämlich ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr in Mülheim an der Ruhr aktiv und als solcher in Sachen Brandschutz natürlich bestens informiert. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr war mit 35 Kräften vor Ort. Oben auf der Bamlerstraße und unten in der U-Bahn war der Auto- und der Zugverkehr vorübergehend stark eingeschränkt.(MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: