Feuerwehr Essen

FW-E: Brennende Briefkästen in Mehrfamilienhaus, zehn Personen über Drehleitern in Sicherheit gebracht

    Essen (ots) - Ostviertel, Sevenarstraße, 17. November 2008, 04.44 Uhr

    Am frühen Morgen mussten im Essener Ostviertel zehn Menschen mit Drehleitern in Sicherheit gebracht werden. In dem viergeschossigen Mehrfamilienhaus in der Sevenarstraße war aus bisher unbekannter Ursache ein Feuer in den von außen erreichbaren Briefkästen ausgebrochen. Der giftige Rauch zog in den Treppenraum, er war als Rettungsweg somit nicht mehr zu nutzen. Entdeckt hatte den Brand nach Aussage der beiden Mieter einer Erdgeschosswohnung ihr Hund, der durch lautes Bellen Aufmerksamkeit erzeugte. Als sie aus dem Fenster sahen, entdeckten sie Feuerschein, alarmierten die Feuerwehr und sprangen aus dem Fenster der Parterre-Wohnung. Dann weckten sie durch Klingeln die anderen Bewohner, die schließlich von Feuerwehrmännern in Sicherheit gebracht wurden. Der Brand selber war mangels brennbarer Materialien bereits erloschen. Nachdem die Retter die Rauchabzugsöffnung geöffnet hatten, war auch der Brandrauch rasch abgezogen. Verletzt wurde niemand, der Hund soll wohl als Belohnung eine dicke Wurst bekommen. Und ob als Brandursache vielleicht ein heißer Liebesbrief in Frage kommt, wird die Kriminalpolizei ermitteln. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de



Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: